Aufrufe
vor 1 Jahr

RETAIL 2021-Q2

  • Text
  • Einzelhandel
  • Retail
  • Onlinehandel
  • Handelsverband
  • Ecommerce
  • Handel
RETAIL MAGAZIN | HANDELSVERBAND

AKTUELL ONLINESHOPPING

AKTUELL ONLINESHOPPING IN ECHTZEIT Was in Asien bereits beliebte Praxis ist, wird nun auch bei uns immer populärer. Live-Shopping heißt der neue Trend im E-Commerce, der Retailern gesteigerte Absätze und Kunden mehr Entertainment verspricht. Produkte werden dabei in Echtzeit vorgestellt. Das Besondere daran: Die Community kann im Chat direkt Fragen zur präsentierten Ware stellen und diese per Klick bequem von zu Hause aus kaufen. Text / Lisa Lumesberger War es bisher in erster Linie das Fernsehen, das den Kunden Unterhaltung und Shopping in einem bot, erweitert sich die Idee des Teleshoppings nun durch die voranschreitende Digitalisierung um weitere Kanäle. Livestreaming auf der Homepage, im Webshop oder auf Social Media – mit dem Trend in Richtung Online stehen Händlern unter dem Format „Live-Shopping“ weitere Möglichkeiten zur Verfügung, ihre Ware live präsentieren und auch gleich verkaufen zu können. AUFSTREBENDES FORMAT Vorreiter im Live-Shopping ist Asien. In China nehmen Händler Millionenbeträge über den Verkauf per Livestreaming ein, die Tendenz ist steigend. Einer der großen Player im Geschäft ist das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba mit seiner Livestreamingplattform „Taobao Live“. Im Mittelpunkt der Live- Shopping-Events stehen hier sogenannte Hosts, häufig Influencer. Sie interagieren per Live-Chat mit den Zusehern – sie zeigen ihnen die gewünschte Ware näher, probieren sie an oder erklären wichtige Funktionen. Shoppen soll so in entspannter Atmosphäre vom Sofa aus zum unterhaltsamen Erlebnis werden, das die Kauflust der Kunden und somit den Absatz der Händler steigert. Oliver Nitz, CMO des Unternehmens Digitale Mediensysteme (DMS), das Live-Shopping mit speziellen Lösungen für Retailer in Österreich etablieren möchte, erkennt hier großes Potenzi- al für den deutschsprachigen Markt: „Der übertriebene Party charakter der Liveshopping-Events in Asien wird hier sicherlich nicht in vergleichbarer Art angenommen werden. Dennoch denke ich, dass auch hierzu lande durch den Aufschwung des E-Commerce, der durch die Corona-Pandemie befeuert wurde, dem Live-Shopping wichtige Tore geöffnet werden, die Retailer nutzen sollten. Damit können sie auf das gesteigerte Bedürfnis von Kunden nach Onlineshopping und Unterhaltung reagieren.“ In Deutschland sind einige große Marken wie Tchibo oder Orsay bereits auf den Zug aufgesprungen. In Österreich würden sich immer mehr Retailer finden, die sich dem Thema annehmen möchten, berichtet Nitz. „Live-Shopping ist eine Vertriebsstrategie der Zukunft. Zu prognostizieren, dass in Zukunft zehn Prozent der E-Commerce-Einnahmen aus dem Live-Shopping generiert werden, ist wohl noch zu weit hergeholt. Aber vielleicht die Hälfte – und auch das ist noch immer ein großer Markt“, so Nitz. DIREKTER AUSTAUSCH MIT DEN KUNDEN Warum Live-Shopping in Zukunft interessanter werden wird, liegt an den Vorteilen, die das Format mit sich bringt. „Da Kunden beim Live-Shopping direkt Fragen stellen und mit Marken in Echtzeit interagieren können, hat man als Retailer enorme Engagementraten. Die Community wird gestärkt, man kann schneller wie auch individueller auf Kundenbedürfnisse reagieren. Gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen in die Marke gesteigert“, erklärt Nitz. Auch flaconi, Onlineversandhändler für Beautyprodukte, hat das enorme Potenzial von Live-Shopping erkannt. Über das Instagram-Live-Shopping- Format „flaconi LIVE“ nutzt das Unternehmen die Möglichkeit, in direkten Austausch mit seinen Kunden zu treten. „Wir präsentieren unser ‚Every thing Beauty‘-Sortiment einer jungen Zielgruppe, die wir in der Show mit perfekt zugeschnittenem Live-Content unterhalten. Das digitale Live-Event erlaubt es uns, auf kurzfristige Beauty trends oder besondere Bedürf nisse der Audience einzugehen. Die Show ist ein Edutainment-Format – wir kombinieren Unterhaltung mit exklusiven Insights von Brand Experts und dem Beauty- Know-how unserer Hosts“, erklärt Corinna Nachtigall, Director Brand & Communications von flaconi. MUT ZU NEUEN WEGEN Soziale Netzwerke wie Instagram oder Facebook arbeiten stets an neuen Features, die Live-Shopping schnell und einfach ermöglichen sollen. Livestreams können auch über verschiedenste Programme in die Website eingebunden werden. „Ob man sich bei weniger Budget erstmals über Social Media an das Thema herantastet oder gleich Profis für die Umsetzung beauftragt – wichtig ist, dass man sich über das Konzept Gedanken macht: Was möchte ich wem präsentieren? Was ist mein Ziel?“, so Oliver Nitz. Und sollte doch einmal etwas schiefgehen: „Eine gute Marken-Community verzeiht einem, wenn etwas nicht so gut klappt. Es ist wichtig, mutig zu sein, richtig zu kommunizieren und aus den Erfahrungen zu lernen.“ Fotos / Inge Funke 40 / Q2/2021

Technik. Unterstüzt von Profis oder in Eigenregie – für ein gelungenes Live-Event braucht es das richtige Konzept und Setting. Modern. Auch mit dem Smartphone lässt sich per Streaming-App ein Live-Shopping-Event aufzeichnen. / Q2/2021 41

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |