Aufrufe
vor 2 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 4

  • Text
  • China
  • Asean
  • Mercosour
  • Management
  • Worldtrade
  • Intralogistics
  • Retail
  • Europa
  • Handel
  • Brexit
  • Ecommerce
  • Unternehmen
  • Logistik
Tag des Handels, eCommerce Logistik-Day, Chinas e-Commerce Boom, Binnenschifffahrt, BREXIT, MERCOSUR, ASEAN

LOGISTIK express 4/2019 | S22 Deutliche Preissteigerungen im Weltpostnetz ab 2020 Die Einigung auf neue Netzzugangsvergütungen zwischen den Postbetreibern auf dem 3. außerordentliche Weltpostkongress 23. – 26. September 2019 in Genf wird ab 2020 zu deutlichen Preissteigerungen für Warensendungen führen. Zugleich muss sich der Weltpostverein allen Betreibern und Kunden öffnen. BEITRAG: WALTER TREZEK WALTER TREZEK WALTER TREZEK GRÜNDUNGSMITGLIED HÄNDLERBUND- FACHGREMIUMS LOGISTIC NATIVE Die Briefzustellung wird zunehmend für Warenzustellung bis 2 KG genutzt. Dafür ist aber dieser Zustellkanal nicht ausgelegt. Die Zustellung von Dokumentensendungen ist nur teilweise für eine Warenzustellung geeignet. Konsequenz ist, dass die Kosten der Postzustellung in industrialisierten Staaten, die Endvergütungen, die von den Postbetreibern in den Staaten aus denen der Warenbrief versandt wird, bezahlt werden, übersteigen. Seit 2016, mit Beschlüssen auf dem Weltpostkongress in Istanbul, wurden die Netzzugangsentgelte für Warenbriefsendungen im Weltpostnetz mit 2018 deutlich angehoben. Den USA gingen diese Anpassungen nicht weit genug. Die USA gab am 17 Oktober 2018 ihren Austritt aus dem Weltpostverein, mit 17 Oktober 2019 bekannt. Um einen Austritt der USA, die knapp 40% der gesamten Weltpostmenge generieren vorzubeugen, kam es ab Ende 2018 zu einer grundlegenden Überarbeitung des Endvergütungssystems für Warensendungen. Innerhalb von 9 Monaten wurden 3 verschiedene Varianten erarbeitet. Schlussendlich einigten sich die Mitgliedsstaaten unter direkter Beteiligung der US-Administration, auf ein System in dem der größte Postbetreiber (die US-Post) ab 2020 Netzzugangstarife festlegen kann, andere Postbetreiber über einen Zeitraum von 5 Jahren die Netzzugangsvergütungen auf bis zu ¾ der nationalen Tarife anheben können. Die USA bleiben, nach der Einigung in Genf Mitglied im Weltpostverein. Die Postbetreiber in den industrialisierten Staaten werden ihre Netzzugangstarife für Warensendungen um etwa 15 – 17% pro Jahr anheben, bis zu einer Höhe von etwa ¾ der Inlandstarife. Die entstandene de-facto Tarifhoheit der nationalen Postadministrationen führt zudem zu einem neuen System bi- und multilateraler Tarifabsprachen, die tatsächliche Sendungsmengen und vereinbarte Vorleistungen berücksichtigen werden. Solche kommerzielle Tarifvereinbarungen werden wohl deutlich unter den jetzt festgelegten Endvergütungen des Weltpostvereins liegen und von den "großen Postadministrationen" und deren Kurier-, Express- und Paketbetreibern, oder auch von den US Expressdiensten dominiert werden. Mit den Entscheidungen des 3. ao. Weltpostkongresses in Genf tritt der Weltpostverein in eine neue Phase, die zu einer Digitalisierung der Warenzustellung, einem weiteren Umbau und zu einer Öffnung führen kann. Heute werden etwa 70% aller Warensendungen im Weltpostnetz transportiert und zugestellt. Diese Netze sollen allen Betreibern, aber auch deren Kunden geöffnet werden. Ziel soll es sein, allgemeine Standards, aber auch die bestehende Infrastruktur allen, und nicht nur wie heute, nur den nationalen Postadministrationen zu Selbstkosten zu öffnen. Die Beschlüsse dazu werden in den kommenden 3 Monaten vorbereitet und verhandelt und auf dem nächsten regulären Weltpostkongress im September 2020 beschlossen. (WT)

7. Internationaler Supply-Chain-Gipfel 26. – 27. November 2019 auf der Frankfurt am Main Fachmesse und Konferenzserie 20. – 22. 11. 2017, Frankfurt am Main The Supply Chainers EXCommunity GE Management 4.0 – New Work & Digital Business New Work – Kultur & Mindsets Was (er-)schafft die moderne Führungskraft von heute? Technologie & Innovation in der Supply Chain Blockchain vs. echte Lösungen? Klartext im Buzzword-Dschungel Ecosysteme & Netzwerke in der Supply Chainers Community Was macht Kollaborationen stabil und erfolgreich? Nachhaltiges Supply Chain Management Verantwortungswechsel für eine neue First und Last Mile? Supply Chain Best Practices der Award-Finalisten Manager und Macher zeigen Details hinter den Kulissen Interaktive Supply Chain Themenrunde Warum nachhaltiges Wirtschaften zur Stabilisierung eines Unternehmens und zur Erfüllung von Kundenerwartungen führt Diskutieren Sie mit Experten u.a. von: ADM Europe, AIRBUS Defence and Space, Baker Hughes, BOSCH, Continental, Digital Hub Logistics Hamburg, evan.network, Evonik, Fraunhofer IML, Freudenberg, Google Germany, ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Intranav, Kinexon, Logistik-Initiative Hamburg, Lufthansa Technik Logistik Services, Magazino, Metrilus, Nokia, parcelLab, PwC Strategy&, Sartorius, shipcloud, Siemens, sustainabill, Umweltbundesamt, Universität Duisburg-Essen, Voith Group EXCHAiNGE-Award Night Preisverleihung Supply Chain Awards 2019 Jetzt anmelden! exchainge.de

LOGISTIK EXPRESS

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
OEQA-2018-2
OEVZ-Heft-20-21-2019
BUSINESS LOGISTIC 6-2019
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008

LOGISTIK express informiert Entscheidungsträger aus Handel, Industrie, Transport, Einkauf & Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsangebot im deutschsprachigen Raum. Holen Sie sich über unseren Omni-Media-Channel Ihren persönlichen Informationsvorsprung.

Die HJS Media World umfasst eine Cross-mediale Kooperation der Herausgeber: Joachim Horvath / Österreichische Verkehrszeitung, Hans-Joachim Schlobach / Business+Logistic & Markus Jaklitsch / LOGISTIK express. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ ergeben sich spannende Reichweiten-Multiplikatoren!

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |