Aufrufe
vor 2 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2

  • Text
  • Schifffahrt
  • Handelsverband
  • Job
  • Ausbildung
  • Robotik
  • Digitalisierung
  • Mile
  • Paketlogistik
  • Transport
  • Donau
  • Russlandhandel
  • China
  • Intralogistik
  • Ecommerce
  • Anforderungen
  • Handel
  • Mitarbeiter
  • Logistik
Handel im Wandel. Lesen Sie TRENDS zu E-Commerce Logistik.

LOGISTIK express 2/2019 | S44 Paletten. Die Anbruchmengen und Langsamdreher können dann mit hoher Leistung und sinnvoll mit einem AutoStore abgewickelt werden und anschließend über entsprechende Ansteuerung auf Packplätze mit der anderen Ware konsolidiert werden. Dies ist nur eine mögliche Variante, mit der ich das Vorgehen kurz umreißen wollte. Immer häufiger wird das AutoStore System auch mit Pickrobotern und Vision-Unterstützung kombiniert, um den Automationsgrad weiter zu erhöhen. Unsere Distributoren sind Experten in der Konzeptionierung und Realisierung solch effizienter integrierter Intralogistiksysteme. Wie kann das AutoStore System immer wieder auf neue Anforderungen hinsichtlich Leistung, Lagerkapazität und Arbeitsplätze angepasst werden? Bimmermann: In der Autostore-Welt gibt es nahezu keine Beschränkungen, das System an neue Anforderungen anzupassen. Aufgrund der Standardmodule und der einfachen Erweiterungsmöglichkeit der Anlage, kann das System mit dem Geschäftserfolg des Betreibers mitwachsen. Das kommt vor allem den Unternehmen zugute, die aufgrund ihrer Wachstumsdynamik keine längerfristige Voraussage über ihre Geschäftsentwicklung treffen können. So ist eine Investitionssicherheit gegeben, die mit konventioneller Technik in dieser Einfachheit nicht denkbar ist. Aufgrund der Softwareupdates ist überall auf der Welt die gleiche Version installiert, was positive Effekte in puncto Wartung mit sich bringt. Sie stellen auf der LogiMAT eine Weltpremiere vor: die „Black Line“. Was sind die wichtigsten Innovationen der neuen Produktlinie? Bimmermann: Die Zielsetzung in der Entwicklung der neuen Produktlinie war es, ein System mit höchstem Volumennutzungsgrad und einer hohen Ein- und Auslagerleistung zu realisieren. Die neuen Roboter B1 mit Direktantriebsmotor an jedem Rad erreichen gegenüber dem R5 der Red Line um rund 75 Prozent gesteigerte Beschleunigungswerte sowie höhere Fahrgeschwindigkeiten. Damit kommt jeder Roboter B1 auf eine Leistung von 30 Doppelspielen pro Stunde. Dazu arbeitet das System bezogen auf den Energieeinsatz und die Kosten höchst effizient und ist jederzeit flexibel erweiterbar – und das, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen. Die neue Produktlinie Black Line bietet aber noch viele weitere zusätzliche Möglichkeiten. Ein Beispiel ist die verbesserte 24/7 Fähigkeit, da die Roboter sich im laufenden Betrieb einfach mit frisch geladenen Batt- Packs mit Lithium-Ionen-Batterie versorgen können, nachdem sie die entleerten an die Ladestation abgegeben haben. Ein Stillstand des Roboters zum Laden der Batterie Unter unseren Kunden befinden sich Anwender, die ihre Systeme bereits mehrfach im laufenden Betrieb erweitert haben: Entweder durch mehr Roboter und Arbeitsplätze, um den Durchsatz zu erhöhen, oder auch durch mehr Behälterstellplätze, um mehr Artikel zu bevorraten. Zusätzlich ermöglichen neue Bausteine auch bestehende Systeme auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Steuerungssoftware wird jährlich dreimal aktualisiert, sodass alle Anwender immer von den neuesten Features profitieren, auch wenn das System bereits einige Jahre in Betrieb ist. AutoStore, gegründet 1996, ist eine Roboter-Technologie Firma, die die Cube Storage Automation; die dichteste, existierende Lagertechnik erfunden hat und ständig weiterentwickelt. Unser Fokus ist, Software und Hardware mit den menschlichen Fähigkeiten zu kombinieren, um die Zukunft effizienter Läger weiterzuentwickeln. Die Firma ist mit mehr als 300 Installationen in 28 Ländern in einer Vielzahl von Industrien und Branchen vertreten. Alle Vertriebs-, Design-, Installationsaktivitäten werden durch ein Netzwerk qualifi-

ist nicht mehr erforderlich. Der für die Black Line ebenfalls neu konzipierte Relay Port – die neue Hochleistungs-Arbeitsstation – ermöglicht es, dem Bediener bis zu 650 Behälter pro Stunde zu präsentieren, sodass ein einzelner Mitarbeiter eine sehr hohe Kommissionierleistung erzielen kann. 425 mm hoch ist der neue Behälter, der exklusiv für die Black Line zusätzlich zu den Behältern mit 220 mm und 330 mm Höhe entwickelt wurde. Er eignet sich insbesondere für die Lagerung von Schuhkartons und Gütern mit höherem Volumen. Die Black Line versteht sich als Ergänzung zur vorhandenen Red Line, die auch weiterhin für eine Vielzahl von Anwendungen die richtige Wahl bleiben wird. eCommerce Logistik - Day Für welche Unternehmen und welche Anforderungen ist die neue Produktlinie konzipiert? Bimmermann: Die neue Black Line ist besonders interessant für Anwender mit hohen oder sehr volatilen Durchsatzanforderungen und für solche, die mit dem höheren 425 mm Behälter die optimale Lösung für ihre Bedürfnisse gefunden haben. (RED) Erfahren Sie mehr am 25.09. 2019 am 4. eCommerce Logistik-Day in Wien. www.logistik-express.com www.logistik-express.com

LOGISTIK express Fachzeitschrift ePaper & Print on Demand

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.