Aufrufe
vor 4 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2

  • Text
  • Schifffahrt
  • Handelsverband
  • Job
  • Ausbildung
  • Robotik
  • Digitalisierung
  • Mile
  • Paketlogistik
  • Transport
  • Donau
  • Russlandhandel
  • China
  • Intralogistik
  • Ecommerce
  • Anforderungen
  • Handel
  • Mitarbeiter
  • Logistik
Handel im Wandel. Lesen Sie TRENDS zu E-Commerce Logistik.

LOGISTIK express 2/2019 | S38 Weltweit größte Skyfall-Anlage nimmt in China ihren Betrieb auf Die Skyfall-Anlage, die seit 2017 beim Automobilzulieferer DRÄXLMAIER im chinesischen Shenyang in Betrieb ist und stetig erweitert wird, umfasst über 18.000 Trolley-Gehänge. Damit ist sie die größte, die der Schweizer Material Handling-Spezialist Ferag bislang ausgeliefert hat. Ihre Aufgabe: Sie transportiert und puffert Kunststoff-Spritzgussteile für Fahrzeug-Interieur auf dem Weg von der Spritzgussmaschine bis zu deren Weiterverarbeitung. BEITRAG: REDAKTION anschließende Weiterbearbeitung und Montage. Jedes der nach kundenspezifischen Wünschen von Ferag entwickelten Trolley-Gehänge kann bis zu sechs Bauteile aufnehmen, zwischenpuffern und zur nächsten Arbeitsetappe befördern. Die bis dahin in solchen Fällen üblichen Routenzüge für die Spritzgussteile entfallen vollständig. Der hängende Transport in zehn Meter Höhe steigert nicht nur die Betriebssicherheit, sondern verringert zugleich die Unfallgefahr am Boden. Dort entsteht zusätzlicher Platz, der anderweitig – etwa als Verkehrsfläche - genutzt werden kann. Die mit der Skyfall-Implementierung einhergehende Automatisierung trägt zudem zur höheren Ausfall- und Prozesssicherheit bei. Darüber hinaus ermöglicht sie einen höheren Durchsatz. Denn die komplette Prozessverknüpfung inklusive Ein- und Auslagern erfolgt maschinell. Nur noch die acht Aufgabestationen bei den Spritzgussmaschinen und die zehn Abgabepunkte im Bereich der Weiterverarbeitung setzen manuelle Tätigkeiten voraus. In der nordostchinesischen Millionenstadt übernimmt eine sehr komplexe, in mehreren Bauphasen dort installierte Skyfall-Anlage die Prozessverkettung. Demzufolge verbindet die Hängefördertechnik der Schweizer zwei Kernprozesse bei der Fertigung von Interieur-Komponenten miteinander: nämlich das Spritzgießen und die Im Werk am Standort Shenyang produziert DRÄXLMAIER Interieur. Die DRÄXLMAIER Group aus dem niederbayerischen Vilsbiburg entwickelt und fertigt hochwertig verarbeitete Innenraum-Lösungen für Premium-Automobile. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass das Familienunternehmen dank seiner jahrzehntelangen Expertise die gesamten Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis zur sequenzgenauen Belieferung des OEM sicher beherrscht. Das heißt: Extrem hohe Anforde-

ungen im Hinblick auf Effizienz, Anlagenverfügbarkeit und Lieferantenqualität sind – wie durchweg in der Automobilindustrie – oberstes Gebot. Diesen Vorgaben musste sich auch der Schweizer Systemanbieter Ferag stellen, um überhaupt bei DRÄXLMAIER als Ausrüster für den expandierenden Produktionsstandort Shenyang in die engere Wahl zu kommen. Der Clou: Alle Pufferstiche des Deckenlagers werden ausschließlich mit Hilfe der Schwerkraft angetrieben und durch Vertikalaufzüge bewirtschaftet. Allein die Gravitationsstrecke erstreckt sich auf über 5 km. Damit kommt das Gesamtsystem mit nur wenigen Antrieben aus und arbeitet äußerst energieeffizient und zudem sehr leise. Das Deckenlager kann über 10‘000 Trolley-Gehänge aufnehmen. Die Schweizer Ferag AG blickt auf über 60 Jahre Firmengeschichte zurück. Innerhalb dieser Zeitspanne avancierte das Familienunternehmen zum weltweiten Technologieführer bei Entwicklung, Bau und Vertrieb von Systemen für die Druckweiterverarbeitung. Damit bietet der Fördertechnikspezialist optimale Voraussetzungen, um auch in Anwendungsbereichen außerhalb der grafischen Industrie mit bester Qualität, hoher Kundenzufriedenheit und innovativen Lösungen zu punkten. Mit auf hohe Effizienz getrimmten Schwerkraft-Hängefördersystemen (Skyfall) und innovativer Sortiertechnik (denisort) hat sich Ferag innerhalb kürzester Zeit in Warenverteil- und Verpackungslösungen oder in der Montageautomatisierung etabliert. Dies zeigen namhafte Referenzen wie Soudal in Belgien, Stage Stores in den USA, Dräxlmaier in China oder Zalando und DHL in Deutschland. Die Diversifizierungsstrategie von Ferag in Richtung Intralogistik und Lösungen für die Warendistribution zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. Neben Entwicklung und Umsetzung von innovativen technischen Lösungen sehen die Schweizer ihre Hauptkompetenz in der Realisierung und Abwicklung von komplexen Turnkey-Projekten. Dafür bringt die in Familienbesitz befindliche Firma 60 Jahre Erfahrung als weltweiter Technologieführer für die Druckweiterverarbeitung mit. Die Schweizer Präzision, die für eine hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der eingesetzten Systeme und Komponenten über den gesamten Lebenszyklus hinweg sorgt, spricht ebenfalls für Ferag. Deren positiven Effekte zeigen sich unter anderem im 2014 erstmals vorgestellten Skyfall-System, das sehr schnell auf zahlreichen Feldern der Intralogistik und Warendistribution Fuß fasste. Unter anderem als Taschen-Sorter im Bereich Fashion Logistics. Dabei punkten die Schweizer unter anderem mit Stationen zum automatischen Be- und Entladen von Skyfall-Taschen: Die innovative Technologie kann bis zu 2.000 Taschen pro Stunde bestücken und wieder leeren. Ganz neu innerhalb der denisort-Linie ist der modular aufgebaute Vertikalsorter denisort compact. Das mobile System eignet sich optimal zum Sortieren von Gütern bis zu einem Gewicht von sieben Kilogramm. Es ist daher ideal für KEP-Dienste, 3PL und Anwender aus dem Bereich E-Commerce, die nach einer Sortiermaschine für die Durchsatzsteigerung in Spitzenzeiten suchen. Schon als Klassiker gilt die deniway-Plattenkettenfördertechnik. Sie hat sich in vielen Jahren in der Druckindustrie bewährt, inzwischen jedoch auch viele Anwender in Sektoren wie Food, Kosmetik, Healthcare und E-Commerce gefunden. Zalando entsorgt zum Beispiel über eine deniway-Linie seine Altkartons. Des Weiteren ist das System beim Nahrungsmittelriesen Nestle als konzernweite Referenz gelistet. Darüber hinaus schwört auch Mondelez auf das Ferag-System. Denn die deniway-Technologie ist in einem Punkt unschlagbar: Sie bildet eine der effizientesten Schnittstelle zwischen vorgelagerter Produktion und Palettierer, die derzeit am Markt verfügbar ist. (RED)

LOGISTIK express Zeitschrift

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.