Aufrufe
vor 9 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4

  • Text
  • Jobportal
  • Omnichannel
  • Binnenschifffahrt
  • Kongress
  • Bvl
  • Paketzustellung
  • Business
  • Management
  • Lagertechnik
  • Day
  • Meile
  • Day
  • Tradeworld
  • Logimat
  • Intralogistik
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Mexiko
  • Amazon
  • Handel
Wirtschaft, Handel, E-Commerce, Intralogistik, Industrie 4.0, Digitalisierung, Transportlogistik, Job Karriere

LOGISTIK express 4/2018 | S78 Das war der Leobener Logistik Sommer 2018 Erfolgreicher Relaunch des Top-Events mixt Traditionelles mit Neuem und bietet eine große Bühne für Schüler, Studierende, Start-ups und Unternehmen. BEITRAG: SABINE LUKAS Frischer Wind fegte am 27. und 28. September 2018 durch die ehrwürdigen Hallen der Montanuniversität Leoben. Unter dem Leitthema „digital skills“ präsentierte sich der Leobener Logistik Sommer 2018 im neuen, frischen Look. Der Thinktank verlieh erstmals den „Young Innovators Award“ und punktete mit Top-Speakern, zukunftsorientieren Themen, interaktiven Workshops und Speed Datings. Die Dynamik der Digitalisierung ist nicht zu stoppen. Arbeits- und Berufsfelder verändern sich und erfordern neue Qualifikationen und Kompetenzen. Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Welche Herausforderungen müssen Unternehmen bewältigen und welche Skills und Fähigkeiten erwarten sie von zukünftigen Mitarbeitern? Als Thinktank nahm der Leobener Logistik Sommer mit „digital skills“ ein brandaktuelles Thema vorweg und bot mit dem gelungenen Relaunch den perfekten Rahmen für Schüler, Studierende, Startups und Unternehmen. Top-Speaker Digitalisierungsexperte Viktor Mayer-Schönberger nahm die Teilnehmer mit in die smarte Welt von Big Data und Künstliche Intelligenz: „Die Digitalisierung eröffnet neue Perspektiven auf die Welt und hilft bessere Entscheidungen zu treffen - sowohl für uns persönlich, als auch für Organisationen und Unternehmen. Waren im Jahr 2000 noch 3/4 aller Daten analog, sind das heute weniger als 1 Prozent“, so der Experte. Der Wert von Big Data liegt in der Vielfalt und Variabilität. Aus einer Fülle von Daten können Fragen – auch im Nachhinein – und Antworten generiert sowie Muster und Erkenntnisse gesammelt werden. Googles selbstfahrende Autos sind gute Beispiele. Sie sammeln eine Milliarde Daten in einer Sekunde. Künstliche Intelligenz lernt aus Daten – und damit verändern sich Branchen und Geschäftsmodelle. Allerdings ist spezialisiertes Know-how gefragt, um Daten richtig zu nutzen und analysieren zu können. Vom Studenten zum Founder Michael Altrichter, bekannt aus der Puls 4-Start-up-Show „2 Minuten 2 Millionen“, macht es Spaß als Business Angel tätig zu sein. Nach der Gründung von paysafecard und payolution und dem erfolgreichen Exit, unterstützt er als Mentor und Privatinvestor über 30 Start-ups aus den Bereichen e-Commerce und digitalen Technologien. Wie die Finanzierung sicherstellen, wie Ideen verkaufen? „Das Start-up-Leben ist wie eine Fahrt auf der Hochschaubahn. Nach dem Gründungshype folgt oft die Ernüchterung“, so Altrichter, der die Top-Fehler von Start-ups mit „Run out of Cash, am Markt vorbei, falsches Team, get out competed und falsche Geschwindigkeit“ auf den Punkt bringt.

Zeitreise 2028 – Trends sind Game Changer Disruptive Entwicklungen prägen unser Leben, Märkte und Branchen. Wie werden wir im Jahr 2028 leben? Nils Müller von TRENDONE nahm das Publikum mit auf eine atemberaubende Reise in das Jahr 2028. In der Zukunft ist alles interaktiv, 180 Milliarden Sensoren vernetzen einfach alles. Die Automatisierung schreitet voran, humanoide Roboter gehören zum Leben. „Technologien und Künstliche Intelligenz werden in der Zukunft viele Aufgaben übernehmen“, erklärte der visionäre Trendforscher und führt als Beispiele „Beenest“ an – die Verknüpfung von Blockchain und airbnb, 3D-Druck als Massentechnologie oder Pervasive Computing. Zu den Top-Trends zählen Augmented Human und Augmented Reality, die reale und virtuelle Welten verschmelzen lassen, Blockchain und 3D-Druck, autonome Mobilität oder Artifical Co-working. Young Innovators Award: And the Winner is – skillXchange Erstmals lud der Leobener Logistik Sommer Schüler, Studenten und Start-ups ein, ihre Ideen und Projekte zu digital skills und die Arbeit der Zukunft einzureichen. Aus allen Einreichungen nominierte eine Expertenjury die Top 3-Finalisten, die im Rahmen des Innovators Club ihre Ideen vor großem Publikum präsentierten: - Das junge Unternehmen Ad[e]drive kombiniert Mobilität mit Content-Streuung und entwickelt äußerst wirkungsvolle mobile, digitale Verkehrsmittelwerbung für Lkw, Bus und Lieferwagen. - Leftshift One bietet auf Basis von symbiotischer künstlicher Intelligenz smarte Services für Unternehmen. Der digitale Sprachassistent analysiert, interpretiert und generiert selbständig Text, um mit dem Kunden intelligent kommunizieren zu können. Mit dem Fokus auf die deutsche Sprache wird eine Nische belegt. - Mit einem Video Pitch aus New York und ihrer App skillXchange stellten sich Lisa Marie Schoklitsch und Theresa Stingeder ein. Sie haben eine Vermittlungsbörse als App entwickelt, um Fähigkeiten auszutauschen. Die App ermöglicht es, neue Skills von Personen in der Umgebung zu erlernen und im Gegenzug eigene Fähigkeiten beizubringen – denn jeder kann was! skillXchange wird in einem spannenden Live-Voting zum Sieger gekürt und gewinnt das Startup300-Package der Factory300 von Michael Altrichter. Spitzenleistungen der Digitalisierung Was Digitalisierung möglich macht, wird an Best-Practice-Beispielen gezeigt. Lászlóvári-Thoma Csongor stellt mit Ariadne – dem sprechenden Stock – ein revolutionäres Blindenleitsystem vor, das mit Hilfe von Tonsignal und Schwingungen den Weg sowohl im Innen- als auch im Außenbereich weist. Sehen über die Zunge? Zu den bedeutendsten Hightech-Erfindungen für Blinde zählt BrainPort. Kamera, Sensor und ein Signalgebersystem auf der Zunge schicken visuelle Signale ins Gehirn. Masomah Regl stammt ursprünglich aus Afghanistan. Im Krieg verlor sie ihr Bein. Eine Hightech- Prothese ermöglicht ein selbstständiges Leben. Masomahs soziales Engagement zeigt sich als Gründerin des FIVE STONES, einem Verein für Integration und Dialog. Workshops und Round Table Weitere Highlights am Leobener Logistik Sommer waren die Präsentation der Workshop-Ergebnisse und ein spannender Round Table mit KNAPP-CEO Gerald Hofer, Thomas Lorenz von ZT Lorenz, Erhard Skupa, Pressesprecher Montanuniversität Leoben, sowie Bernd Winter, Chefredakteur der Wochenzeitung Verkehr. (SL) Rektor der Montanuniversität Leoben Wilfried Eichlseder mit KNAPP-CEO Gerald Hofer (Mitte) und Big Data-Experten Viktor Mayer-Schönberger.

LOGISTIK express Zeitschrift

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.