Aufrufe
vor 9 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4

  • Text
  • Jobportal
  • Omnichannel
  • Binnenschifffahrt
  • Kongress
  • Bvl
  • Paketzustellung
  • Business
  • Management
  • Lagertechnik
  • Day
  • Meile
  • Day
  • Tradeworld
  • Logimat
  • Intralogistik
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Mexiko
  • Amazon
  • Handel
Wirtschaft, Handel, E-Commerce, Intralogistik, Industrie 4.0, Digitalisierung, Transportlogistik, Job Karriere

LOGISTIK express 4/2018 | S56 cargo-partner setzt auf Nachhaltigkeit Der Logistikdienstleister hat in Fischamend eine ökologisch-nachhaltige Logistik- Anlage in Betrieb genommen. BEITRAG: REDAKTION Über 17 Lkw-Laderampen verfügt die Anlage, in der LED-Beleuchtung vorhanden und eine Temperaturführung von 15 bis 25 Grad sowie eine konstante Luftfeuchtigkeit von 70 Prozent möglich ist, wie cargo-partner-CEO Stefan Krauter anlässlich der feierlichen Inbetriebnahme stolz vermerkte. Stolz ist der Manager darauf, dass in der Anlage 4 200 m2 Fichten- und Lärchenholz verbaut und somit 4 200 Tonnen CO2 eingespart wurden. Krauter setzt in seinem Unternehmen sehr stark auf ökologische Akzente, was sich bei dieser Anlage sehr deutlich widerspiegelt. Stefan Krauter CEO cargo-partner Der österreichische Logistikdienstleister cargo-partner hat Ende September 2018 seine neue, moderne und vor allem auf Nachhaltigkeit ausgerichtete, 17 Mio. Euro teure Logistik- Immobilie am Hauptsitz in Fischamend bei Wien in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von knapp mehr als 12 000 m2 wurde in nur einem Jahr Bauzeit eine Halle samt Büro- und Sozialflächen in preisgekrönter Holzbauweise errichtet, die ihresgleichen sucht. In der neuen Halle, die von der Ostautobahn A4 aus gut zu sehen ist können bis zu 24 500 Paletten gelagert, Güter im cross-docking umgeschlagen und Kleinteile in einem eigens installierten Kleinteillager gelagert werden. cargo-partner hat seit 2016 über 50 Mio. Euro in die Entwicklung von Kontraktlogistik-projekten investiert. Die neue Anlage in Fischamend ist einer der Höhepunkte dieser Investitionstätigkeit nach Bauprojekten in Sofia, Dunajska Streda und Ljubljana in den vergangenen Jahren. An allen drei ausländischen Standorten wurden neue Terminals auf Flächen zwischen 14 000 und 25 000 m2 errichtet. Der Logistikdienstleister ist sehr stark im Kontraktlogistikgeschäft verankert und beispielsweise für die weltweite Ersatzteillogistik des Unternehmens Engel tätig. Die Aktivitäten für diesen Kunden werden etwa in der Fischamender Logistik-Immobilie abgewickelt. „Die Übersiedlung von mehreren hundert Sattelzügen an Ersatzteilen ist über einen Zeitraum von drei Monaten über die Bühne gegangen, ohne dass unsere Kunden das bemerkt hätten“, erinnert sich Harald Wegerer von VP Customer Service Division bei cargo-partner. Dank der neuen Immobilie ist das Ersatzteilgeschäft auf einen Standort konzentriert und die logistischen Prozesse lassen sich optimieren, was denn auch die cargo-partner-Kunden positiv zu spüren bekommen.

Cargo-partner ist mit 130 Standorten in 30 Ländern weltweit vertreten. So beispielsweise wird in den USA die Logistik für den Halbleiter- Hersteller Vishay abgewickelt. Dabei geht es um maßgeschneiderte Logistik und ganz spezielle IT-Lösungen. Unter anderem werden Komponenten aus China und Europa per Luftfracht nach Amerika geflogen und es stehen damit auch Express-Lkw-Services in Europa in Verbindung. Für Vishay hat cargo-partner eine 3 700 m2 große Lagerfläche für elektronische Komponenten speziell konzipiert. In China managt cargo-partner die Logistik für das Unternehmen Ningbo Fuerda Smartech. Das ist ein siebenjähriges Projekt mit einem geplanten Transportvolumen von 250 m3 pro Jahr. Die Fracht kommt per LCL-Ladung von China nach Bratislava, wobei entlang der gesamten Transportkette die Sendung in Echtzeit elektronisch verfolgt wird. Ein innovatives Logistikprojekt managt cargo-partner auch für den deutschen Autozulieferer Webasto. Hier geht es um ein Pilotprojekt zur Entlastung der Webasto-Produktionsanlagen in der Slowakei. Fertigungselemente werden dort im cargo-partner-Lager vorsortiert und auf speziellen Fahrzeugen direkt vom Lager an die Webasto-Produktionsstraße transportiert. Damit erspart sich Webasto die Führung eines Nebenlagers und die strenge Qualitätskontrolle wird zudem durch cargo-partner erledigt. (RED) Cargo-partner auf einem Blick Umsatz 2017: 698 Mio. Euro Mitarbeiter: 2780 Sendungsvolumen 2017: Mehr als drei Mio. Tonnen Fracht Standorte: 130 in 30 Ländern rund um den Globus Lagerstandorte weltweit: 44 Palettenstellplätze weltweit: 190 000 Lagerflächen: 229.000 m2 Investments: 50 Mio. Euro

LOGISTIK express Zeitschrift

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.