Aufrufe
vor 1 Woche

LE-6-2020

  • Text
  • Ecommerce
  • Onlinehandel
  • Intralogistik
  • Weltweit
  • Trump
  • Corona
  • Welt
  • Lockdown
  • Handel
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK express Journal 6/2020

LOGISTIK express

LOGISTIK express 6/2020 | S52 Individuell angepasste FTS 247TailorSteel - Vollautomatisch aus dem Lager zur Maschine - Autonome Roboter transportieren Rohstoffe unmittelbar nach Eingang der Bestellung automatisch zur Weiterverarbeitung. BEITRAG: REDAKTION Unternehmens individuell zugeschnittene Bleche und Rohre bestellen: ein Service, der optimale Herstellungsprozesse erfordert. Diese in Gang zu setzen ist Schwerstarbeit. Denn die Basis für jedes Produkt sind 4,5 Quadratmeter große und mehrere Tonnen schwere Metallplatten, die sich nicht allein mit menschlicher Kraft stemmen lassen. Am deutschen Produktions- und Lagerstandort des Unternehmens in Oyten bei Bremen übernehmen diese Aufgabe daher drei FTS von Dematic. Rund 200 Aufträge arbeiten die Fahrzeuge täglich ab. „Für uns ist der Einsatz der autonomen Fahrzeuge von Dematic eine entscheidende Voraussetzung, um unseren Kunden schnell mit unseren qualitativ hochwertigen Produkten zu versorgen“, betont Björn Olle, Technischer Leiter der 247TailorSteel GmbH. Unternehmen mit maßgeschneiderten Waren und Lösungen konkurrieren trotz individueller Herstellungsprozesse bei den Lieferzeiten mit Standardprodukten. Denn der Kunde hegt stets denselben Anspruch: Die Bestellung soll innerhalb kürzester Zeit eintreffen – unabhängig davon, wie lange die Herstellung dauert. Für solche Firmen ist es deshalb umso wichtiger, dass nach Auftragseingang direkt der Produktionsstart ausgelöst wird. Mit dieser Herausforderung ist auch der niederländische Spezialist für lasergeschnittene Bleche und Rohre, die 247TailorSteel GmbH, konfrontiert. Dem begegnet das Unternehmen mit einem hohen Automatisierungsgrad und setzt fahrerlose Transportsysteme (FTS) von Dematic ein. Die autonomen Roboter transportieren die Rohstoffe unmittelbar nach Eingang der Bestellung automatisch zur Weiterverarbeitung an die Laserschneidmaschinen. Bei 247TailorSteel ist der Name Programm: Denn 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche können Kunden im Onlineshop des Individuell angepasste FTS Damit die FTS die besonders schweren Lasten im Lager von 247TailorSteel bewegen können, hat Dematic sie individuell angepasst. Der Intralogistikspezialist hat die Gabeln der Fahrzeuge so modifiziert, dass sie ein Gesamtgewicht von drei Tonnen tragen können. Hierfür sind die Paletten, auf denen die Rohstoffe gelagert werden, mit einem speziellen Tragrahmen ausgestattet. Dieser ist mit den adaptierten Gabeln kompatibel, sodass die FTS die Materialen problemlos befördern können. Hinzu kommt, dass die Fahrzeuge die beladenen Paletten aus verschiedenen Höhen entnehmen können. „Das ermöglicht es uns, unsere Rohstoffe auf mehreren Ebenen unterzubringen. Dadurch sparen wir enorm viel Platz im Lager“, freut sich Olle. Zuverlässige und dauerhaft verfügbare Automatisierungslösung Löst ein Kunde online eine Bestellung aus, indem er eine Zeichnung mit seinem Wunschprodukt hochlädt, transportieren die FTS die erforderlichen Metallplatten aus dem Lager direkt zu den Laserschneidmaschinen.

„Manuelles Eingreifen ist hier nicht notwendig. Auf diese Weise starten wir unverzüglich mit der Produktion“, erklärt Olle. Überschüssige Metallteile befördern die die Fahrzeuge im Anschluss wieder automatisch zurück in das Lager. Die fertigen Produkte gelangen hingegen zur Verpackungs- und Versandstation. Auch am niederländischen Hauptsitz in Varsseveld vertraut 247TailorSteel seit rund sieben Jahren auf die Automatisierungskompetenz von Dematic. Hier transportieren sieben FTS die Rohstoffe automatisch in den Produktionsbereich. Bevor die FTS von Dematic den Transport der Rohstoffe übernommen haben, waren dafür bemannte Gabelstapler zuständig. Das hatte den Nachteil, dass das Material für die Auftragsbearbeitung nur innerhalb der festgelegten Arbeitszeiten direkt an die Produktion weitergegeben werden konnte. Die FTS hingegen sind rund um die Uhr im Einsatz. Einen weiteren Vorteil sieht Olle in ihrer Zuverlässigkeit: „Die Fahrzeuge stellen die Paletten jedes Mal exakt an der festgelegten Stelle ab. Da gibt es keine Abweichungen.“ Das Personal setzt das Unternehmen jetzt an anderer Stelle im Produktionsprozess ein. Rund 480 Mitarbeiter sind derzeit für 247TailorSteel tätig. Millimetergenaue Navigation Manövriert werden die FTS mit der integrierten Dematic-Navigationssoftware. Dabei vermisst jedes Fahrzeug über einen On-Board-Lasersensor die fest angebrachten Reflektoren in der Halle von 247TailorSteel. Auf diese Weise ermittelt das System ständig die aktuelle Fahrzeugposition. Abweichungen der festgelegten Route werden zeitgleich verhindert. Dabei sind die Dematic-Fahrzeuge nicht auf eine Spur festgelegt, sondern können je nach Auftrag verschiedene Wege und Lagerplätze anfahren. Dafür ist das Lagerlayout in dem System gespeichert. Etwaige Aktualisierungen dieses Layouts erhält das FTS über die Dematic-Software Etricc, die für die gesamte Steuerung zuständig ist. Sie sorgt außerdem für einen optimierten Materialfluss, indem sie bestimmt, welches Fahrzeug welchen Auftrag übernimmt und dafür die schnellste Route errechnet. Über eine Schnittstelle ist die Dematic-Lösung außerdem an die hauseigene Software von 247TailorSteel angebunden. „Eine Vorgabe in der Auftragsausschreibung war, dass wir unsere vorhandene IT auch weiterhin wie gewohnt nutzen können“, erklärt Olle. „Durch die Schnittstellenanbindung ist dies problemlos möglich.“ Die Software von 247TailorSteel nimmt nach wie vor die Aufträge entgegen und gibt sie automatisch an die Dematic-Lösung weiter. Daraufhin setzen sich die FTS automatisch in Bewegung. Reibungslose Inbetriebnahme Die Auftragsentscheidung für Dematic fiel einerseits aufgrund der positiven Erfahrungen aus der Vergangenheit. Andererseits überzeugte die hohe Kundenorientierung des Intralogistikspezialisten. „Dematic hat ihre FTS exakt auf unsere Anforderungen zugeschnitten“, sagt Olle. In der Projektphase habe man sich intensiv über die optimale Lösung ausgetauscht. Die Inbetriebnahme der Fahrzeuge und die Installation der Software liefen daraufhin reibungslos. „Seitdem arbeiten wir deutlich effizienter“, resümiert Olle. (RED)

LOGISTIK EXPRESS

LE-6-2020
LE-5-2020
LE-5-2020-BH
Sicher. Und morgen?
LE-4-2020
LE-3-2020
LE-2-2020
LE-1-2020-EPAPER
BUSINESS+LOGISTIC 6/2020
BUSINESS+LOGISTIC 4/2020
BUSINESS+LOGISTIC 02/2020
Binnenschiff Journal 4/2020
BINNENSCHIFF JOURNAL 2/2020
MOBILITÄT 1/2020
UMWELT JOURNAL 2020-5
UMWELT JOURNAL 2020-4
UMWELT JOURNAL 2020-3
UMWELT JOURNAL 2020-2
Umwelt Journal 2020-1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
MEDIADATEN | LOGISTIK EXPRESS
MEDIADATEN | UMWELT JOURNAL
MEDIADATEN | BUSINESS+LOGISTIC
Media Data 2020 (Engl.)

LOGISTIK express informiert Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Transport, Einkauf & Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsangebot im deutschsprachigen Raum. Holen Sie sich über unseren Omni-Media-Channel Ihren persönlichen Informationsvorsprung.

Die HJS Media World umfasst eine Cross-mediale Kooperation der Herausgeber: Joachim Horvath / Österreichische Verkehrszeitung, Hans-Joachim Schlobach / Business+Logistic & Markus Jaklitsch / LOGISTIK express. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ ergeben sich spannende Reichweiten-Multiplikatoren!

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |