Aufrufe
vor 2 Monaten

LE-5-2022

  • Text
  • Anwenderberichte
  • Lieferketten
  • Industrielogistik
  • Lagerhaltung
  • Binnenschiff
  • Transportlogistik
  • Künstliche intelligenz
  • Intralogistik
  • Handelsverband
  • Logistikexpresscom
  • Wirtschaft
  • Inflation
  • Europa
  • Rezession
  • Handel
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK EXPRESS JOURNAL 5/2022

LOGISTIK express

LOGISTIK express 5/2022 | S28 HANDEL LOGISTIK eCommerce boomt, aber Österreich hat (fast) nichts davon Die Lockdowns haben dem eCommerce einen Boost verpasst, der teilweise immer noch anhält. Black Friday und Cyber Monday begeistern Massen. Das Problem: 75 % der Paketmengen kommen aus dem Ausland, die Kaufkraft fließt ab. Schaffen wir uns mit dem Kaufverhalten selbst ab?. REDAKTION: ANGELIKA GABOR Kauf Regional! „Proximus sum egomet mihi“ – frei übersetzt: jeder ist sich selbst der Nächste – schrieb der antike Komödiendichter Terenz. Die Auswirkungen sind allerdings weniger komisch. Knapp 400.000 Menschen arbeiten in Österreich im Einzelhandel. Viele der heimischen Ketten bieten inzwischen auch Onlineshops, Lieferung oder Abholung im Geschäft an. Aber gerade angesichts der hohen Inflation und gestiegenen Lebenserhaltungskosten sehen sich immer mehr Konsumenten gezwungen, das billigste Angebot zu wählen – und das findet sich leider viel zu häufig bei Amazon. Die Ersparnis des Einzelnen kann uns aber bald alle teuer zu stehen kommen, denn wenn die Kaufkraft abfließt, gehen Arbeitsplätze im Inland verloren. Das Sozialsystem wird weiter belastet, die Gesamtkosten für alle steigen. Dabei gibt es genug heimisches Angebot: „Rund 9.000 Händler betreiben bereits aktiv einen Webshop, das ist mehr als ein Drittel aller Händler in Österreich“, erklärt Rainer Will, Geschäftsführer des Österreichischen Handelsverbands. Die gerade eben präsentierte eCommerce-Landkarte gibt einen Überblick darüber, wer was wo online anbietet, Dienstleister inklusive. PETER UMUNDUM, RAINER WILL, HARALD GUTSCHI Extreme Volatilität Nach einem Allzeit-Ausgabenhoch im Onlinehandel 2021 – die privaten Haushaltsausgaben überstiegen erstmals 8,315 Milliarden Euro – verlief das Jahr 2022 deutlich schaumgebremst. „In den Jahren 2020/2021 war der stationäre Handel 152 zumindest teilweise im Lockdown, die hohen Umsätze waren die

logische Folge. Und auch die aktuelle Delle ist durchaus verständlich, wenn man die Zahlen im 3-Jahres-Kontext sieht, dann liegt das durchschnittliche Wachstum noch immer bei 9 Prozent“, ist Harald Gutschi, Geschäftsführer der UNITO/OTTO Gruppe, durchaus zufrieden. Gerade wurde sein Unternehmen als nachhaltigster Möbelhändler Europas ausgezeichnet, außerdem bietet die Gruppe durchaus erfolgreich Amazon die Stirn. Das Problem: in Erwartung, dass die Lieferkettenprobleme anhalten und der Onlinehandel wieder zweistellig zulegt, haben sich viele Händler große Mengen auf Lager gelegt. Dann kamen jedoch der Krieg und die Inflation, angesichts eines Reallohnverlustes von durchschnittlich vier Prozent sparen die Menschen. Als einziger Ausweg findet – beispielsweise in der „Black Week“ - eine wahre Rabattschlacht statt, um die Lager zu leeren, und das auf Kosten der Margen. „Auch wir bei OTTO haben doppelt so viel gekauft wie 2021, aber in manchen Bereichen kaufen die Leute fünf Mal so viel, und wir können den Bedarf gar nicht decken“, so Gutschi. Das gelte insbesondere für Öfen, Infrarotheizungen, Heizlüfter, Elektrodecken und Trachtenmode, aber auch klimafreundliche Geräte, die insbesondere nach Auszahlung des Klimabonus vermehrt bestellt wurden. Und: „Brennholz ist das neue Klopapier.“ (es wird E-COMMERCE IN ÖSTERREICH: 3 VON 4 EURO GEHEN INS AUSLAND Cross-Border E-Commerce-Anteil in europäischen Ländern 2021 [% der Kund*innen, die in den letzten 3 Monaten online gekauft haben] • … < 10% 11-20% 21-30% 31-40% 41-50% 51-60% 61-70% 71-80% 81-90% Quelle: EUROSTAT, Daten 2021 außer Italien, Großbritannien, Nord Mazedonien, Kosovo: 2020 14 Allgemein

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |