Aufrufe
vor 2 Monaten

LE-5-2022

  • Text
  • Anwenderberichte
  • Lieferketten
  • Industrielogistik
  • Lagerhaltung
  • Binnenschiff
  • Transportlogistik
  • Künstliche intelligenz
  • Intralogistik
  • Handelsverband
  • Logistikexpresscom
  • Wirtschaft
  • Inflation
  • Europa
  • Rezession
  • Handel
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK EXPRESS JOURNAL 5/2022

LOGISTIK express

LOGISTIK express 5/2022 | S22 Black Friday - Weihnachtsgeschäft Start Apropos frühzeitig: November und Dezember sind für den heimischen Handel traditionell die umsatzstärksten Monate, die in vielen Branchen über ein erfolgreiches Geschäftsjahr entscheiden. "Black Friday" (25.11.2022) und "Cyber Monday" (28.11.2022) heißen die beiden Aktionstage, die hierzulande mittlerweile zu den wichtigsten Shoppingterminen des Jahres zählen und das Weihnachtsgeschäft einläuten. Heuer haben zwei Drittel der Österreicher in der Black Week Aktionsprodukte gekauft, mehr als drei Viertel davon haben auch schon erste Weihnachtsgeschenke gekauft. Im Schnitt haben die heimischen Konsumenten in der Black Friday- und Cyber Monday-Woche 2022 297 Euro ausgeben – exakt gleich viel wie schon im Vorjahr. Das ergibt einen bundesweiten Handelsumsatz von rund 450 Millionen Euro. "Der Onlinehandel hatte mit 2020 und 2021 zwei unglaublich gute Jahre. Definitiv kann man es jetzt zwar noch nicht sagen, aber 2022 wird auf dem Online-Markt wahrscheinlich mit einer Stagnation oder einem Rückgang beendet werden. Es ist eine komplett normale Entwicklung, dass es nach zwei Jahren, in denen der Onlinehandel wie verrückt gewachsen ist, ein Jahr stagniert oder wieder runtergeht", so Harald Gutschi, Vizepräsident des Handelsverbandes und Geschäftsführer der UNITO/OTTO Gruppe. Für 2023 ist Gutschi optimistisch und rechnet mit einer normalen Entwicklung mit 5 bis 8 Prozent Online-Wachstum und eCommerce-Umsätzen sehr deutlich über Vor-Pandemie-Niveau. "Momentan wird im Non-Food-Bereich jeder fünfte Euro im Onlinehandel ausgegeben, perspektivisch in drei bis fünf Jahren wird es jeder dritte Euro sein", ist er überzeugt. B2C Paketvolumen bewegt sich auf hohem Niveau des Vorjahres Mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft stellt sich auch Jahr für Jahr die Frage nach der Entwicklung des Paketvolumens im B2C-Bereich. Dieses kannte in der letzten Dekade nur eine Richtung: steil nach oben. 2021 wurden in Österreich laut Branchenradar.com insgesamt mehr als 139 Millionen Pakete an Privathaushalte zugestellt. Das B2C-Paketvolumen bewegt sich auch 2022 auf dem hohen Niveau des Vorjahres. "In den letzten beiden Pandemiejahren sind unsere Paketmengen lockdownbedingt um 40 Prozent auf 184 Millionen Pakete angestiegen. Mittlerweile haben sich die Zahlen auf einem hohen Niveau eingependelt", bestätigt Peter Umundum, Vorstandsdirektor für Paket & Logistik der Österreichischen Post AG. Brandneu: "eCommerce-Landkarte Österreich 2023" Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am 17. November im Rahmen des HV TECH DAY auch erstmals die brandneue "eCommerce-Landkarte Österreich 2023" mit den 160 führenden heimischen eCommerce-Dienstleistern präsentiert. Die Karte deckt 11 zentrale Bereiche des Onlinehandels ab: Shop-Systeme; Shop-Verzeichnisse; Marktplätze & Plattfor-men; Payment; Bonität, Identität & Loyalty; Fulfillment; Zustellung; Analytics; Kundenservice; Gütesiegel & Rechtssicherheit sowie Enterprise & B2B Partner. Sie soll den Händlern einen kompakten Überblick über das österreichische Ökosystem Onlinehandel geben und die wichtigsten Player abbilden. Die gemeinsam von Post und Handelsverband erstellte Karte soll regelmäßig aktualisiert und weiterentwickelt werden. Dienstleister haben die Möglichkeit, sich und ihre Leistungen in kommenden Ausgaben der "eCommerce-Landkarte Österreich" zu verorten. "Wir wollen die Österreich-Quote im eCommerce anheben. Damit der heimische Handel stärker von den hohen Paketmengen profitiert, haben wir gemeinsam mit dem Handelsverband die eCommerce-Landkarte ins Leben gerufen. Händler erhalten damit einen kompakten Überblick zu rot-weiß-roten Dienstleistern im Onlinehandel", erklärt Peter Umundum. (GK)

WAS WOLLTEN SIE HANDELSEXPERT:INNEN IMMER SCHON FRAGEN? HV-Geschäftsführer Rainer Will spricht mit Expert:innen, Händler:innen und Innovator:innen über die Gegenwart und Zukunft des österreichischen Handels. Jetzt reinhören auf BISHERIGE GÄSTE Roland Fink (niceshops) Gerhard Drexel (SPAR) Katharina Schneider (Mediashop) Claus Kahn (Innenministerium) Carsten Keller (Zalando) Jasmin Turek-Rezac (Turek) Heini Staudinger (GEA) Georg Pölzl (Österreichische Post) Eugen Prosquill (WARDA) Marco Pogo (Bierpartei) Thomas Tauchner, Philipp Gersing (Jentis & Ireen) Nick Holscher, Rainer Rauch (Zalando & Mode Roth) Hagen Höhl (GLORY) Marcel Harastzi (REWE) Daniel Schlögl (Wiener Tafel)

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |