Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-5-2020

  • Text
  • Usa
  • Welthandel
  • China
  • Handelsverband
  • Intralogistik
  • Ecommerce
  • Logistik
  • Bundesheer
  • Unternehmen
  • Handel
  • Bedeutung
  • Corona
LOGISTIK express Ausgabe 5/2020

LOGISTIK express

LOGISTIK express 5/2020 | S10 Blickpunkt Automobilmarkt Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen als mittelständischer Automobilhändler während der Einschränkungen aufgrund von Corona, die aktuelle Entwicklung und meine persönliche zukünftige Prognose für unser Geschäftsfeld aufzeigen. GASTBEITRAG: GESCHÄFTSFÜHRENDER GESELLSCHAFTER EINES GROSSEN AUTOHAUSES / HALLO MEINUNG Unser Unternehmen hat am 12. März 2020 folgende Sofortmaßnahmen aufgrund der steigenden Corona Infizierten und einem Fall in der Familie eines Mitarbeiters getroffen: Wir haben 50% der Belegschaft zunächst ohne Beantragung von Kurzarbeitergeld im 14-tägigen Wechsel nach Hause geschickt. Das heißt jeder Bereich, Teile, beide Werkstätten, Buchhaltung, Disposition, Verwaltung etc. hat nur noch mit der Hälfte der Mitarbeiter gearbeitet. Das Verkaufspersonal wurde zunächst fast ausschließlich ins homeoffice geschickt und die Verkäufer haben über Video und Telefonkonferenzen, E-Mail Kundenanfragen bearbeitet. Durch die Reduzierung der Werkstattkapazitäten wurden nur noch 50% Werkstattaufträge angenommen. Es wurde umgehend eine Maskenpflicht im Unternehmen ange- ordnet und die jetzt noch gültigen Hygienemaßnahmen (Plexiglaswände, Desinfektionsmittel) angewandt. Zusätzlich wurde jedes Fahrzeug nach einem Werkstattaufenthalt innen desinfiziert. Die Kosten hierfür beliefen sich auf eine hohe 4-stellige Summe. In den Monaten Januar und Februar lagen unsere geplanten Verkaufszahlen (Neu- und Gebrauchtfahrzeuge) und auch unsere verkauften Stunden in der Werkstatt auf Jahresziel. Ab März 2020 bis heute ist der Werkstattertrag um ca. 30% eingebrochen. Eine Erholung der Werkstattauslastung ist aktuell noch nicht zu erkennen. Der August war aufgrund der Urlaubszeit (viele Kunden sind mit dem eigenen Auto in den Urlaub gefahren) besonders schlecht. Durch die bis dahin wenig gefahrenen Kilometer, vor allem unserer gewerbetreibenden Kunden, haben sich auch die Inspektionsintervalle verschoben.

gangs um -17,6 Prozent, das stärkste Segment, gefolgt von der Kompaktklasse, die einen Anteil von 20,5 Prozent bei einem Rückgang von -13,3 Prozent zum Vorjahresmonat auswiesen. Mit -63,7 -8,6 %) auf alle Fahrzeugklassen. Ansprechpartner: Stephan Immen 0461 316-1293 Pressemitteilung Nr. 21/2020 Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Jahresverlauf 2018 bis 2020 Fahrzeuge in Tsd. 375 Fahrzeugzulassungen im August 2020 Flensburg, 350 3. September 2020. 251.044 Personenkraftwagen (Pkw) Prozent fiel der Zulassungsrückgang bei den Mini-Vans am deutlichsten wurden 325 im August 2020 neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat aus. Ihr Anteil betrug im August 1,4 Prozent. 300 zeigte 2018 sich ein 2019 Rückgang von -20,0 Prozent. 2020 47,0 Prozent der Neuwagen waren mit einem Benzinmotor ausgestattet (117.897/-38,8 %), 27,7 Prozent waren Dieselfahrzeuge Der 275 Anteil der gewerblichen Zulassungen lag bei 61,9 Prozent (-26,3 250%), der der privaten Zulassungen bei 38,1 Prozent (-7,0 %). (69.416/-26,7 %). Die alternativen Antriebsarten wiesen im Vergleich zum Vorjahresmonat 225 251 teils dreistellige Zuwächse auf. Die Anzahl der Elektrofahrzeuge wuchs mit 16.076 Neufahrzeugen um BMW (+15,2 %) konnte bei den deutschen Marken einen zweistelligen 200 Zuwachs in der Neuzulassungsstatistik verzeichnen, für +221,5 Prozent, ihr Anteil an den Neuzulassungen lag damit bei Mini 175 (+3,3 %) wies die Statistik eine einstellige Steigerung aus. Alle 6,4 Prozent. 46.188 Hybride wiesen einen Zuwachs von +132,7 weiteren 150 deutschen Marken zeigten Rückgänge, welche bei Smart mit 125 -71,1 Prozent am deutlichsten ausfielen, gefolgt von Porsche Prozent mit einem Anteil von 18,4 Prozent aus, darunter 17.095 Plug-in-Hybride (+447,9 %) und einem Anteil von 6,8 Prozent. Mit (-49,5 %), Opel (-46,8 %), Audi (-35,0 %), Ford (-26,1 %) und 1000 Flüssiggasantrieb waren 774 Pkw (-20,7 %/0,3 %) und 659 Pkw mit Mercedes (-3,7 %). Mit einem Anteil von 17,5 Prozent war VW trotz eines Rückgangs Dez (-16,9 Jan %) erneut Feb die Mrz zulassungsstärkste Apr Marke. Mai Jun Erdgasantrieb Jul Aug (-7,2 %/0,3 Sep%) ausgestattet. Okt Nov Der durchschnittliche Dez CO 2-Ausstoß der neu zugelassenen Pkw verringerte sich um Bei den Importmarken legte Tesla (+453,7 %) am stärksten zu, gefolgt -11,1 Prozent und lag damit bei 140,1 g/km. von zweistelligen Zuwächsen bei Jeep (+40,3 %), Nissan 23.446 fabrikneue Krafträder und damit +59,0 Prozent mehr als im (+13,5 %) und DS (+11,9 %). Einstellige Zulassungssteigerungen Neuzulassungen Besitzumschreibungen Auch erreichten durch Toyota die (+8,9 Zunahme %), Honda von Homeoffice- bank bis zum 30.09. übernommen und so mit August (+1,4 2020%) und Fiat (+1,0 Januar-August %). Vergleichsmonat kamen im August 2020 zur Zulassung. Im Nutzfahrzeugbereich hingegen waren in allen Fahrzeugklassen Rück- 2020 August 2020 Januar-August 2020 tätigkeiten, Deutliche Einbußen hat es weniger verzeichneten Unfall- Jaguar und Glasreparaturen Fahrzeugklasse gegeben. Die Inspektionsintervalle gegenüber (-40,2 %), Ssangyong (-69,0 %), Sicherheit Dacia einige eigenkapitalschwache Unternehmen gegenüber vor einer Insolvenz gegenüber bewahrt. gegenüber Veränderung Veränderung läufe zu verzeichnen, Veränderung welche bei den Sattelzugmaschinen Veränderung mit -34,9 (-63,9 %), Land Rover (-58,2 %), Seat (-39,0 %), Suzuki (-34,4 %) Anzahl und Mazda (-34,1%). Skoda Vorjahresmonat Neuzulassungszeitraum Insgesamt wurden Vormonat 308.254 monat Kraftfahrzeuge (Kfz) zeitraum (-16,7 %) und Anzahl erreichte Prozent am deutlichsten ausfielen (siehe Tabelle). Vorjahres- Anzahl Vorjahres- Anzahl Vorjahres- haben trotz einer sich Einbuße verschoben. von -20,0 Prozent Vormonat den größten anteil (6,2 %) bei den Importmarken. in % in % in % in % in % Unser Unternehmen 26.632 Kfz-Anhänger hat seit April (+8,3 2020 %) in % neu bis zugelassen. einschließlich August 2020 Kurzarbeit umgesetzt Mit Ausnahme der Wohnmobile 1 zeigten 2 sich Rückgänge 3 4in allen 5 731.697 Kfz 6 und damit 7 +4,5 Prozent 8 mehr 9 als im Vorjahresmonat 10 Die Hersteller Volkswagen und Audi haben Krafträder Segmenten. Das Segment der 23.446 Wohnmobile -22,9 lag im +59,0 August um 166.270 +60,0 +17,6 wechselten 57.188 im August -15,52020 den +13,0Halter. 400.905 Das Zulassungsplus +5,2 bei uns Personenkraftwagen Prozent mit Sofortmaßnahmen höher als im Vorjahresmonat 251.044(Zinsaussetzung und -20,3erreichte-20,0 einen für 1.776.604 Anteil und von Kurzarbeitergeld den -28,8Besitzumschreibungen 629.810 beantragt. -15,8 Die verteilte +3,9 meisten sich 4.578.408 mit Ausnahme der -6,2Sattel- zugmaschinen -12,0 wurden 630 (1.133/-13,0 zu +76,0 50% in Kurzarbeit %) -8,6und der 3.704 Kraftomnibusse -11,6 (630/ Lager Kraftomnibusse 2,9 Prozent. und Vorführwagen), Die SUVs waren 538 mit Reduzierung 22,9 -11,9 Prozent, trotz -5,3 der eines der 3.776 Rückgangs um -17,6 Prozent, 25.485 das stärkste -4,4 Segment, -22,4 gefolgt 179.825 von der -8,6 -24,2%) auf 31.630 alle Fahrzeugklassen. -16,5 +3,2 259.388 +1,9 Mitarbeiter Lastkraftwagen Standards (Vorführwagenverpflichtung, Aussetzungang dar. Sattelzugmaschinen von von -13,3 Revisionen Prozent zum 1.729 Vorjahresmonat und Audits, -24,9 auswiesen. Pflicht- -34,9 Mit Überstunden 15.786 -63,7 geschickt. Vorher wurden alter Urlaub und Zugmaschinen Kompaktklasse, insgesamt die einen Anteil 6.209von 20,5 -27,3Prozent -4,4 bei einem 52.254 Rück- Ansprechpartner: -17,3 11.085 -18,8 +5,7 89.728 +3,3 Stephan -45,9 abgearbeitet. Immen 1.133 0461 -18,4 316-1293 Seit September -13,0 10.772 -2,9 Sonstige Kraftfahrzeuge 1.532 -29,6 -14,5 schulungen) unterstützt. Dies hat uns liquiditätsmäßig 13.895 -1,9 1.354 -23,8 +5,1 11.051 arbeiten wir wieder voll, allerdings nach wie +1,2 sehr zusammen geholfen. Kraftfahrzeuge 308.254 -19,6 -16,7 2.192.624 vor mit Maskenpflicht -25,8 731.697 am Arbeitsplatz -15,8 +4,5 – auch 5.343.184 -4,9 Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Jahresverlauf 2018 bis 2020 Kraftfahrzeuganhänger 26.632 -32,6 +8,3 227.064 in der Werkstatt. -2,3 39.065 Sollte sich -18,6 die Auftrags- +6,9 275.682 -2,0 Fahrzeuge in Tsd. Anmerkung: 375 Man muss dazu wissen, dass wir lage in der Werkstatt nicht verbessern werden alle Vorführfahrzeuge 350 (z.B. 17 bei Audi) und wir wieder zum Teil in Kurzarbeit gehen müssen. Besonders • Internet: erwähnenswert www.kba.de war, dass uns 325 © Kraftfahrt-Bundesamt • Pressestelle • Telefon: 0461 316-1293 • Telefax: 0461 316-2907 alle Lagerfahrzeuge 300 (z.B. 29 bei Audi) E-Mail: beim pressestelle@kba.de 2018 2019 2020 Hersteller 275 bezahlen müssen und so diese Fahrzeugeinkäufe 90% der Mitarbeiter freiwillig 8 Tage Urlaub 250 bei der Volkswagenbank finan- „geschenkt“ haben, um auch ihren Bei- ziert haben. 225 Ebenso müssen wir die Rechnung trag zu leisten, dass unser 251 Unternehmen 200 für Kundenfahrzeuge ab Verlassen des Werks weiter gesichert - trotz der Coronakrise - 175 bis zur 150 Auslieferung an Kunde (meist 30 Tage) in die Zukunft gehen kann. Diese Bereitschaft zwischenfinanzieren. 125 Die Zinszahlungen für unserer Mitarbeiter ihr Unternehmen zu unterstützen ist unbeschreiblich toll und hat die die Finanzierung 1000 der Fahrzeuge hat die Volkswagen AG zusammen mit der Volkswagen- Geschäftsführung zutiefst berührt. Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Fahrzeugklasse Anzahl Neuzulassungen Besitzumschreibungen August 2020 Januar-August 2020 August 2020 Januar-August 2020 Veränderung gegenüber Vormonat in % Vorjahresmonat in % Anzahl Veränderung gegenüber Vorjahreszeitraum in % Anzahl Veränderung gegenüber Vormonat in % Vorjahresmonat in % Anzahl Veränderung gegenüber Vorjahreszeitraum in % 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Krafträder 23.446 -22,9 +59,0 166.270 +17,6 57.188 -15,5 +13,0 400.905 +5,2 Personenkraftwagen 251.044 -20,3 -20,0 1.776.604 -28,8 629.810 -15,8 +3,9 4.578.408 -6,2 Kraftomnibusse 538 -11,9 -5,3 3.776 -12,0 630 +76,0 -8,6 3.704 -11,6 Lastkraftwagen 25.485 -4,4 -22,4 179.825 -24,2 31.630 -16,5 +3,2 259.388 +1,9 Zugmaschinen insgesamt 6.209 -27,3 -4,4 52.254 -17,3 11.085 -18,8 +5,7 89.728 +3,3 dar. Sattelzugmaschinen 1.729 -24,9 -34,9 15.786 -45,9 1.133 -18,4 -13,0 10.772 -2,9 Sonstige Kraftfahrzeuge 1.532 -29,6 -14,5 13.895 -1,9 1.354 -23,8 +5,1 11.051 +1,2 Kraftfahrzeuge zusammen 308.254 -19,6 -16,7 2.192.624 -25,8 731.697 -15,8 +4,5 5.343.184 -4,9 Kraftfahrzeuganhänger 26.632 -32,6 +8,3 227.064 -2,3 39.065 -18,6 +6,9 275.682 -2,0 © Kraftfahrt-Bundesamt • Pressestelle • Telefon: 0461 316-1293 • Telefax: 0461 316-2907 E-Mail: pressestelle@kba.de • Internet: www.kba.de

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |