Aufrufe
vor 2 Wochen

LE-4-2020

  • Text
  • Coronavirus
  • Steuergeld
  • China
  • Usmca
  • Medien
  • Illegalen
  • Deutschen
  • Ecommerce
  • Soldaten
  • Handel
  • Industrie
  • Deutschland
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK express Ausgabe 4/2020. „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“

LOGISTIK express

LOGISTIK express 4/2020 | S26 Electronic Advanced Data; UPU-WCO data Model Quelle: WCO–UPU Postal Customs Guide Post: verpflichtende digitale Vorabmeldung für jede Warensendung ab 1. Jänner 2021 Ab 1. Jänner 2021 verlangen Postgesellschaften für Warensendungen, die im Weltpostnetz versandt werden, vor der Annahme der Sendungen zur Zustellung fortgeschrittene digitale Vorabmeldungen zu jeder einzelnen Sendung. Die dazu notwendigen Datenelemente wurden für das Weltpostnetz in den letzten Jahren, gemeinsam mit der World Customs Organisation (WCO) in dem globalen Datenmodel erarbeitet. Ziel des Weltpostnetzes ist es einen gemeinsamen weltweiten Standard für die bestehende Infrastruktur zwischen allen Postbetreibern weltweit zu nutzen, der auf Grundlage von fortgeschrittenen digitalen Daten den Austausch von Warensendungen zwischen den Postbetreibern, aber auch den beteiligten Transport- und Logistikbetreibern, sowie den staatlichen Behörden erlaubt. EU-Einfuhrkontrollsystem 2 (ISC2) der europäischen Zollbehörden mit 15. März 2021 Das EU-Zollprogramm mit Warenvoranmeldung für die Sicherheit und Gefahrenabwehr wird in einem ersten Schritt, mit dem 15. März 2021, durch das "Import-Control-System 2"aktiviert. ICS2 ist ein EU-weites Datensystem zur Stärkung des Zollrisikomanagements aller EU-27. Das Programm unterstützt wirksame, risikobasierte Zollkontrollen und erleichtert dabei gleichzeitig den freien Fluss des rechtmäßigen Handels über die EU-Außengrenzen mithilfe von verbesserten datengesteuerten Verfahren für die Zollsicherheit, die an globale Geschäftsmodelle angepasst sind. ICS2 ist ein EU-Zollinstrument für das Management von Eingangsgrenzkontrollen zur Sicherheit und Gefahrenabwehr. ICS2 ist die vollständige Überarbeitung und Reform des bestehenden Systems in Hinblick auf den IT-Bereich, rechtliche Gesichtspunkte,

Zeitplan für ICS2 Quelle: Europäische Kommission Zollrisikomanagement/Kontrollen und den Handel. ICS2 führt effizientere und wirksamere EU-Instrumente für die Zollsicherheit ein: • Stärkung des Schutzes der EU-Bürgerinnen und -Bürger und des Binnenmarkts vor Sicherheitsbedrohungen • Verbesserung der Möglichkeiten der Zollbehörden zur Identifizierung von Hochrisikosendungen und zu Eingriffen an der am besten geeigneten Stelle der Lieferkette • Unterstützung verhältnismäßiger, zielgerichteter Zollmaßnahmen an den Außengrenzen in Fällen, bei denen eine Krisenreaktion eingeleitet wird, • Erleichterung der grenzüberschreitenden Abfertigung für den rechtmäßigen Handel, •Vereinfachung des Informationsaustauschs zwischen den Wirtschaftsbeteiligten und den Zollbehörden der EU. Ab dem 15. März 2021 werden Expressbeförderer und benannte Postbetreiber mit Sitz in der Europäischen Union (Bestimmungsstellen) nach dem Zollkodex der Union verpflichtet, dem ICS2 den Mindestsatz elektronischer Vorabdaten in Form der elektronischen summarischen Eingangsanmeldung (ENS) für alle Waren in Sendungen, für deren Verbringung in das Zollgebiet der EU sie zuständig sind, zur Verfügung zu stellen. Die ENS wird für alle Express- und Postsendungen, die in das Zollgebiet der Europäischen Union verbracht werden sollen, obligatorisch sein. Ziel ist es, den bestehenden Sicherheitsanforderungen in der Zivilluftfahrt eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzuzufügen. Die EU-Zollbehörden werden zur Risikobewertung von Luftfracht und Luftpost die Vorabinformationen über Luftfracht vor dem Verladen (PLACI) verwenden, einen Teildatensatz der ENS. Der logisitc-natives e.V. ist das internationale Netzwerk für Logistik & Infrastruktur im modernen Handel. Wir laden Sie herzlich ein Mitglied zu werden und die Themen des Expertenkreis aktiv mitzugestalten. (WT) FLORIAN SEIKEL GESCHÄFTSFÜHRER LOGISTIC-NATIVES E.V.

LOGISTIK EXPRESS

LE-4-2020
LE-3-2020
LE-2-2020
LE-1-2020-EPAPER
BUSINESS+LOGISTIC 4/2020
BUSINESS+LOGISTIC 02/2020
Binnenschiff Journal 4/2020
BINNENSCHIFF JOURNAL 2/2020
UMWELT JOURNAL 2020-3
UMWELT JOURNAL 2020-2
Umwelt Journal 2020-1
MOBILITÄT 1/2020
Sicher. Und morgen?
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
MEDIADATEN | LOGISTIK EXPRESS
MEDIADATEN | UMWELT JOURNAL
MEDIADATEN | BUSINESS+LOGISTIC
Media Data 2020 (Engl.)

LOGISTIK express informiert Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Transport, Einkauf & Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsangebot im deutschsprachigen Raum. Holen Sie sich über unseren Omni-Media-Channel Ihren persönlichen Informationsvorsprung.

Die HJS Media World umfasst eine Cross-mediale Kooperation der Herausgeber: Joachim Horvath / Österreichische Verkehrszeitung, Hans-Joachim Schlobach / Business+Logistic & Markus Jaklitsch / LOGISTIK express. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“ ergeben sich spannende Reichweiten-Multiplikatoren!

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |