Aufrufe
vor 2 Monaten

LE-2-2021

  • Text
  • Man
  • Handelsverband
  • Spedition
  • Software
  • Intralogistik
  • Logistikbranche
  • Zukunft
  • Prozesse
  • Handel
  • Mitarbeiter
  • Dachser
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK express Journal 2/2021

LOGISTIK express

LOGISTIK express 2/2021 | S46 Die Mitarbeiter stellen an 6 ergonomischen Pick-it-Easy-Arbeitsplätzen die Kundenaufträge im Ware-zur-Person-Prinzip zusammen und profitieren von einem angenehmen Arbeitsumfeld. Pick-it-Easy Evo: Angenehme Arbeitsbedingungen durch ergonomisches Design Die Zusammenstellung der Kundenaufträge erfolgt an 6 Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätzen. Die all-in-one-Arbeitsstation Pick-it-Easy Evo zeichnet sich durch platzsparendes Design, optimale Qualitätssicherung, effiziente Auftragsbearbeitung sowie ideale Ergonomie und Usability aus. Der Arbeitsplatz unterstützt und motiviert Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit und schafft so ein ganz neues Arbeitserlebnis. LED-Anzeigen und Touchscreens mit intuitiven easyUse-Benutzeroberflächen und Add-ons zur Qualitätssicherung schaffen eine einzigartige User Experience. Auch individuelle Anpassungen an die Kundenprozesse sind in die Konzeption der Arbeitsplätze miteingeflossen. Lückenlose Dokumentation mit ivii.photostation Jeder fertiggestellte Karton durchläuft auf dem Weg Richtung automatische Deckelung die ivii.photostation. Diese erstellt mithilfe von modernster Bilderkennungstechnologie ein Bild des Kartoninhalts und sieht auf einen Blick, ob die Artikel im Karton sicher verstaut sind. Falls dies nicht der Fall ist, schleust das System die Kundenaufträge automatisch aus und bringt diese zu einer Kontrollstation. Dort gibt ein Mitarbeiter zur Sicherung des Inhalts Füllmaterial aus 100 Prozent biologisch abbaubarem Material bei, wodurch die Artikel sicher und unversehrt beim Kunden ankommen. Das erstellte Bild ermöglicht auch eine einfache Rückverfolgung. Die Versorgung der Arbeitsplätze erfolgt über das OSR Shuttle Evo im Ware-zur-Person Prinzip – die Mitarbeiter bekommen automatisch zur richtigen Zeit und in der richtigen Reihenfolge die Waren an den Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Das verringert Wegzeiten und führt zu einer deutlichen Steigerung der Produktivität und Kommissionierqualität. Die Mitarbeiter arbeiten an den Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätzen intuitiv und fehlerfrei. Das ermöglicht größtmögliche Leistung bei geringem Kraftaufwand. Die Vorteile durch den Einsatz der neuen Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätze erklärt Stefan Gugerell: „Durch das neue Ware-zur-Person-System können wir sehr hohe Wegzeiten verringern. Diese Reduktion führt zu einer deutlichen Verbesserung der Produktivität bei gleichzeitiger Minimierung der Belastung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die ergonomischen Lösungen, welche KNAPP anbietet und einsetzt, sind für uns ein zentraler Meilenstein in der Entwicklung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“ Die ivii.photostation ermöglicht eine lückenlose Dokumentation und effiziente Qualitätskontrolle.

Freifahrende Roboter Open Shuttle Auf dem Weg zur fehlerfreien Lieferung spielt auch ein Open Shuttle eine zentrale Rolle. Kartons, welche bei der Wiegekontrolle Abweichungen zeigen, werden für eine weitere Überprüfung an einen Kontrollarbeitsplatz gebracht. Damit die Mitarbeiter körperlich entlastet und Wegzeiten reduziert werden, übernimmt ein Open Shuttle den Transport der zu kontrollierenden Kartons von der Versandlinie zum Kontrollarbeitsplatz. Der freifahrende Roboter erledigt seine Arbeit dabei völlig autonom und ohne optische oder physische Hilfsmittel. Aufgrund der Navigationstechnik, welche auf natürlicher Konturenerkennung basiert, planen sie selbstständig ihren Weg und weichen Hindernissen aus. Das Open Shuttle legt den Weg zur Kontrollstation völlig autonom zurück und erspart den Mitarbeitern dabei Wegzeiten und schwere Hebearbeiten. „Unser klares Ziel ist es, mit unseren Lösungen die aktuelle Marktposition von Würth zu stärken und die Logistikprozesse effizienter zu gestalten. Gemeinsam mit Würth erarbeiten wir innovative strategische Konzepte und setzen diese konsequent um. Dadurch können wir gemeinsam erfolgreich wachsen. Die Beziehung zwischen Würth und KNAPP zeichnet sich durch eine konstruktive, zielgerichtete sowie partnerschaftliche Zusammenarbeit aus und ist von gegenseitigem Vertrauen und Verständnis geprägt. Gemeinsam arbeiten wir an der Optimierung und Anpassung der logistischen Konzepte, um auch zukünftig die Marktanforderungen bestmöglich bedienen zu können.“ (RED) Wolfrum Hofbauer Head of Key Account Management Würth bei KNAPP Systemintegration GmbH Foto Wolfrum Hofbauer

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |