Aufrufe
vor 1 Jahr

LE-2-2016

  • Text
  • Logimat
  • Ecommerce
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Cemat
  • Industrie
  • Intralogistik
  • Deutschland
  • Handel
  • Cargo
LOGISTIK express Fachzeitschrift

INTRALOGISTIK Shimano:

INTRALOGISTIK Shimano: Neues Warenlager Der japanische Hersteller für Rad- und Angel-Ausrüstung Shimano hat ein neues State of the Art Warenlager in Sidney eröffnet. Im Mittelpunkt steht die neueste Dematic Multishuttle Ware-zu-Person (Goods-to-Person) Auftragsabwicklung. ANWENDERBERICHT: DEMATIC Shimano, ein weltweit führender Hersteller und Vertreiber hochwertiger Radfahr- und Angel-Ausrüstung sowie Komponenten hat das erste kompakte Multishuttle Ware-zur-Person (GTP) Distributionszentrum (DC) im australischen Caringbah in Sydneys Sutherland Shire eröffnet. Ein wesentlicher Treiber für das Projekt war die Anforderung, die Distribution für die beiden Bereiche rund um das Rad sowie rund um das Angeln unter ein Dach zu bekommen, und zwar so, dass für beide Bereiche auch gleichzeitig eine Verbesserung des Service-Angebots für Kunden erzielt werden kann. Weiters sollten durch den skalierbaren Einsatz der Anlage auch die Kosten für das Unternehmen insgesamt reduziert werden. Matthew Bazzano, Geschäftsführer der Shimano Rad-Sparte, sagt dazu: „In der Vergangenheit wurden die beiden Unternehmen unabhängig voneinander und privat geführt. Beide wurden dann im Jahr 2008 von Shimano erworben. Die Distribution wurde zunächst ungesehen mit übernommen. Die heutige Sparte Rad betrieb zwei kleinere Warenlager in Sydney, die Sparte Angeln führte ebenfalls in Sidney ein eigenes Lager.“ „Als Shimano seine Supply Chain 2015 in Australien auf den Prüfstand stellte, war schnell klar, dass beide Unternehmen von der Zusammenlegung profitieren“, erklärt Bazzano. „Denn obwohl beide Unternehmen zunächst einmal völlig verschiedene Produktpaletten vertreiben und auch die Kunden nichts gemeinsam haben, so liegt die Gemeinsamkeit beider Firmen in der Art ihrer Waren, nämlich vor allem Kleinteile und Komponenten. Und genau hier liegt die Synergie.“ Colin Tannahill, Geschäftsführer der Shimano Angel-Sparte, meint: „Neben der Zusammenführung des Vertriebs wurden auch Verwaltung, Einkauf, Finanzen, Personalwesen und Management beider Unternehmen zusammengeführt. So ergibt ein echtes State of the Art Lager dann auch wirklich Sinn, denn die gesamte Supply Chain ist integriert.“ „Das neue DC wird am bisherigen Standort beider Ursprungsfirmen errichtet, in Sutherland Shire,“ führt Tannahill weiter aus, „und das, obwohl die Grundstückskosten hier deutlich höher sind als in den Vororten. Dieses Zugeständnis macht Shimano vor allem den bestehenden Mitarbeitern, MITARBEITER ALS HÖCHSTES KAPITAL die teilweise bis zu 25 Jahre bei dem Unternehmen tätig sind. Eine Investition, die nicht selbstverständlich ist.“ Ware-zur-Person (GTP): Das Auftragsabwicklungssystem Ein wesentliches Merkmal des neuen Lagers ist die Dematic Multishuttle GTP Order Fullfilment-Anlage. Auf nur 200 qm angesiedelt mit weiteren 200 qm für die GTP Arbeitsplätze sowie Förderern ist diese besonders platzsparende und doppelttiefe Anlage Lagerfläche für 5.168 Behälter auf insgesamt 16 Ebenen, die jeweils mit einem eigenen Dematic Multishuttle 2 ausgestattet sind. Diese 2. Generation arbeitet bereits doppelt so schnell wie bisher und erhöht damit den Durchsatz und die Produktivität der Anlage maßgeblich. 34 LOGISTIK EXPRESS 2/2016

SHIMANO: NEUES WARENLAGER Flexible Behälter-Konfiguratio und Einlagerung Durch den Einsatz von leicht entfernbaren Teilern kann jeder Behälter ein, zwei, vier oder acht SKUs speichern, im Multishuttle-System also mehr als 4.600 SKUs. Die dazugehörige Dematic iQ-Software steuert die Lagerorte dynamisch und ist vor allem selbstlernend ausgelegt. Jedes Mal, wenn ein SKU abgerufen wird, überprüft die Software, wie oft die jeweilige Artikelnummer erforderlich ist, und legt den Behälter entsprechend ab. Schnell drehende SKUs werden so konsequenterweise eher im Vorderbereich des Systems zur schnelleren Erreichbarkeit abgelegt. Dematic Multishuttle-System Betrieb Das Multishuttle-System Generation 2 liefert in der Shimano Konfiguration in der Regel rund 208 Behälter/Stunde an einen GTP-Arbeitsplatz. Das Multishuttle-System wird durch zwei Elevatoren versorgt. Während der erste davon die Behälter in den ent-sprechenden Gang befördert, holt der zweite sie heraus. Da die Elevatoren jeweils zwei Behälter aufnehmen können, erhöht sich mit jedem Turnus der Durchsatz um 100 %. Ware-zur-Person (GTP) Workstations mit doppeltem Nutzen Behälter, die für Bestellungen oder für den Nachschub bestimmt sind, werden automatisch an die Arbeitsplätze mit Doppelfunktion ausgeliefert. Dort werden nämlich Kommissionierung und Einlagerung gleichermaßen bearbeitet. "Das Multishuttle-System ermöglicht uns ein hohes Maß an Flexibilität. Jede der drei GTP- Workstations erfüllt einen doppelten Zweck, das heißt, wir können gleichzeitig für die Kommissionierung und den Nachschub anliefern, je nachdem, was wir gerade benötigen", sagte Shimanos Logistics Manager, Maea Sio. "Das System ist ausgelegt, um zwischen 220 bis 350 Picks pro Stunde/Arbeitsplatz zu erreichen, aber wir erreichen in der Praxis oft deutlich höhere Durchsatzraten – je nach Operator bis zu 600 Picks pro Stunde." Die Multishuttle GTP Workstation, in der ein Lagerbehälter mit bis zu sechs Order-Kartons angedient wird, vermeidet so eine Menge Zeitverluste, die bei der manuellen Bearbeitung durch reine Laufzeiten, aber auch für Zeiten, die zur Warenlokalisierung anfallen, auflaufen. NEUES SHIMANO WARENLAGER GEWÄHRLEISTET AUFTRAGSABWICKLUNG UND WARENFEINVERTEILUNG 35

LOGISTIK express Fachzeitschrift ePaper & Print on Demand

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.