Aufrufe
vor 1 Jahr

LE-2-2016

  • Text
  • Logimat
  • Ecommerce
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Cemat
  • Industrie
  • Intralogistik
  • Deutschland
  • Handel
  • Cargo
LOGISTIK express Fachzeitschrift

INTRALOGISTIK Die

INTRALOGISTIK Die Bandbreite der Intralogistik auf 120.000 Quadratmetern Vom 31. Mai bis zum 3. Juni rückt Hannover wieder in den Mittelpunkt der internationalen Intralogistik-Szene. Wir haben bei Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, nachgefragt, welche Themen bei der CeMAT 2016 ganz oben auf der Agenda stehen. AUTORIN: KARIN WALTER sowie mit Maschinen und Robotern von zum Beispiel vor- oder nachgelagerten Produktions- oder Montageprozessen kommunizieren können. Im Jahr 2020 werden bereits 50 Milliarden Dinge weltweit vernetzt sein. Mehr als die Hälfte aller neuen Geschäftsmodelle werden dann voraussichtlich Elemente des Internet of Things enthalten. Intralogistik ist somit Teil und „Enabler“ von Industrie 4.0. Logistik express: In welcher Form bietet die CeMAT 2016 ihren Besuchern die Gelegenheit, den Themen Digitalisierung und Vernetzung zu begegnen? KARIN WALTER DR. ANDREAS GRUCHOW Logistik express: Die CeMAT geht in diesem Jahr mit dem Leitthema „Smart Supply Chain Solutions“ an den Start und richtet damit den Blick auf die digitalisierte und vernetzte Wertschöpfungskette. Warum haben Sie sich konkret für dieses Leitthema entschieden? Dr. Andreas Gruchow: Unser Leitthema haben wir gemeinsam mit den CeMAT-Gremien entwickelt. "Smart Supply Chain Solutions" zeigt, wie Logistikprozesse künftig automatisiert und vernetzt gesteuert werden können. Dabei geht es um weit mehr als nur darum, die Logistikprozesse zu optimieren. Mit der zunehmenden Digitalisierung verändern sich Wertschöpfungsketten grundlegend, und es entstehen vollkommen neue Geschäftsmodelle. In Zeiten von Industrie 4.0 gewinnt gerade die Logistik weiter an Bedeutung, denn die Ansprüche an Liefergenauigkeit und -flexibilität steigen. Künftig müssen alle Behälter oder Ladungsträger und Transportmittel sowie das Transportgut selbst mit Intelligenz ausgestattet werden, damit sie mit ihrer Umgebung Dr. Andreas Gruchow: Unsere Aussteller bieten zu diesem Thema vielfältige Lösungen an. Die Intralogistikhersteller beschäftigen sich seit Jahren mit der zunehmenden Digitalisierung und werden den Besuchern maßgeschneiderte Lösungen bieten. Aber auch in den CeMAT-Foren greifen wir diese Themen auf. Logistics IT ist der ebenso herausragende wie verbindende Ausstellungsbereich innerhalb der CeMAT. Im speziell dafür neu geschaffenen Forum Logistics IT können sich die Besucher zum Beispiel über Roboter in der Intralogistik, neue Warehouse Management Systeme oder Smart Devices informieren. Im Forum in der Halle 25 werden aktuelle Herausforderungen rund um das Thema Industrie 4.0 diskutiert sowie neue Geschäftsmodelle rund um die Digitalisierung. Es werden sich globale IT-Unternehmen, wie zum Beispiel SAP, aber auch kleine Start-ups mit innovativen Lösungen präsentieren. Logistik express: Was sind die weiteren Trends und Schwerpunktthemen? Dr. Andreas Gruchow: Die CeMAT ist erneut in die Bereiche Move & Lift, Storage & Load sowie Manage & Service aufgeteilt. Im Bereich 22 LOGISTIK EXPRESS 2/2016

Move & Lift werden wir immer mehr autonome Fahrzeuge sehen sowie die intelligente Integration der einzelnen Geräte in die Supply Chain. Im Bereich Store & Load erleben wir die nächste Generation der voll- oder teilautomatisierten Läger, in denen der Mensch zunehmend vom kollaborativen Roboter unterstützt wird. Auch vollautomatisierte Shuttlesysteme haben ihren Weg ins Lager gefunden und werden auf der kommenden CeMAT im Mittelpunkt stehen. Hervorheben kann ich auch die Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“. Dort zeigen wir gemeinsam mit rund 30 beteiligten Unternehmen, wie die Abläufe entlang der Logistikkette noch effizienter und intelligenter gestaltet werden können. CEMAT 2016 - 27. Mai bis 3. Juni 2016 Dienstag bis Donnerstag von 09:00 bis 18:00 Uhr / Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr. Aussteller: Rund 1.000 Unternehmen aus dem In- und Ausland Angebotsschwerpunkte: MOVE & LIFT in den Hallen 25, 26, 27, auf dem Freigelände sowie in den Pavillons 32 bis 35; MANAGE & SERVICE in Halle 27; STORE & LOAD in Hallen 13 und 27; LOGISTICS IT in Halle 27 sowie EMPACK / LABEL&PRINT in Halle 13 Sonderpräsentationen: Sonderschau „Innovative Logistiklösungen“ in Halle 27, transport logistic@CeMAT in Halle 27, „Cranes & lifting equipment“ in Halle 27, „Staplerfahrertage“ in Halle 25 und „Hubarbeitsbühnentage“ auf dem Freigelände. Logistik express: Gibt es in diesem Jahr organisatorische Neuerungen? Dr. Andreas Gruchow: Den Bereich Pick & Pack gestaltet in diesem Jahr der Messeveranstalter Easyfairs, der seine Verpackungsmessen Empack und Label & Print als „Messe in der Messe“ im Rahmen der CeMAT organisiert. Wir sind sehr gespannt darauf, wie dieses Konzept funktionieren wird. Der Zuspruch liegt deutlich über unseren Erwartungen, und wir freuen uns auf diese Premiere. Ein weiteres Highlight ist der neue Ausstellungsbereich „Cranes & Lifting Equipment“, den wir gemeinsam mit der Kranbranche organisieren, die dort neben einfachen Lastaufnahmemitteln auch ihre Kompetenz im Bereich Industrie 4.0 zeigt. CeMAT 2016 31. Mai - 03. Juni 2016 Hannover Messe Stand F36 in Halle 27 Logistik express: Das Team der CeMAT wird in den nächsten Wochen bestimmt weiter sehr aktiv sein, um noch den einen oder anderen Aussteller dazuzugewinnen. Mit wie vielen Ausstellern und welcher Flächenausbreitung ist in diesem Jahr zu rechnen? Dr. Andreas Gruchow: Wir werden erneut eine Fläche von 120.000 Quadratmetern belegen und erwarten rund 1.000 Aussteller, davon voraussichtlich wieder 50 Prozent aus dem Ausland. [WAL] making complexity simple KNAPP schickt neueste Technologien und Komplettlösungen für die Mode- und Textilbranche auf den Catwalk. Die smarten Lösungen für Hänge- und Liegeware passen sich flexibel Ihren Anforderungen an und sorgen jede Saison für Ihren souveränen Auftritt. Trends kommen und gehen – KNAPP bleibt en vogue. Dürkopp Fördertechnik ist der Spezialist für Hängefördertechnik in der KNAPP-Gruppe. Mit den Lösungen rund um die Sortertasche setzt Dürkopp Fördertechnik neue Maßstäbe: Multichannel-Business effizient abwickeln, Liegeware sicher hängend transportieren, Waren platzsparend lagern, sortieren und kommissionieren. Die Sortertasche macht’s möglich. KNAPP AG 8075 Hart bei Graz | Austria sales@knapp.com www.knapp.com fashion_125_180.indd 1 24.03.2016 08:56:43 23

LOGISTIK express Zeitschrift

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2019 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express | Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.