Aufrufe
vor 8 Monaten

LE-1-2022

  • Text
  • Ecommerce
  • Intralogistik
  • Logimat
  • Politik
  • Energie
  • Russland
  • Ukraine
  • Logistikexpresscom
  • Europa
  • Zukunft
  • Automatisierung
  • Pandemie
  • Deutschland
  • Handel
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK express Journal 1/2022 Titel: Wirtschaftsstandort Europa

LOGISTIK express

LOGISTIK express 1/2022 | S42 Das Online-Fulfillment zieht Personal ab, das sonst für die Ladenkunden zur Verfügung stände. Aufträge von Online-Kunden müssen zwischen-geschoben werden, was zu längeren Wartezeiten von Ladenkunden führt. Zudem beeinträchtigen Lieferboten die Abläufe im Ladengeschäft, was z. T. auch zu Problemen beim Social Distancing führt. Ein ausgelagertes hoch-automatisiertes Micro-Fulfillment erscheint für viele Geschäfte als Lösung. Micro-Fulfillment in SOA Die Pandemie mit Lockdowns und stark einschränkenden Maßnahmen hat auch in SOA zu vielen Veränderungen im Online-Geschäft und dem Fulfillment geführt. Online-Händler entwickeln neue Fulfillment-Strategien z. B. mit MFC, um ihr Geschäft für die Zukunft resilienter zu machen. Laut Retail News Asia mit Sitz in Hong Kong sind viele Lebensmittel- und Einzelhändler zögerlich, wenn es um die Nutzung ihres Ladengeschäfts für das Fulfillment von Online-Bestellungen geht. Das gleichzeitige Fulfillment kann das „normale“ Geschäft beeinträchtigen und die Kunden verärgern. Das Setup der MFC ist relativ leicht und kann auf verschiedene Arten erfolgen. Es kann als Fulfillment Center für den Ortsbereich in der Nähe des Ladengeschäfts fungieren oder auch als „Hub-and-Spoke“-System zur Belieferung verschiedener Ladengeschäfte mit den im Internet bestellten Waren dienen. Eine weitere Möglichkeit ist der Aufbau eines Dark Stores mit MFC zur reinen Belieferung von Online-Kunden. Damit MFC effizient arbeiten können, müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein. Es muss eine Omnichannel-Strategie existieren, die den stationären Handel mit dem Vertrieb über Online-Kanäle und -Plattformen verbindet.

Diese Online-Verkäufe auch aus den Ladengeschäften müssen mit den passenden MFC verbunden werden. Zweitens ist die vollständige digitale Transparenz der Bestände notwendig, damit nie „Out-of-Stock“-Situationen entstehen. Weiterhin müssen die erwarteten Bestellmengen gut abgeschätzt werden, damit das MFC entsprechend ausgelegt werden und eine erfolgreiche MFC-Strategie entwickelt werden kann. MFC-Lösung für E-Grocery Große internationale Einzelhändler wie Wallmart und Amazon haben bereits MFC in ihre Fulfillment-Strategie integriert. Im Bereich Lebensmittel bietet z. B. Takeoff Technologies in Idaho (US) MFC für große (Online-)Lebensmittelhändler wie Albertson und Woolworths an. Bei der Lösung werden MFC für die Kommissionierung der Online-Bestellungen im hinteren Bereich eines physischen Supermarkts integriert. Da der E-Commerce mit Lebensmitteln in SOA drastisch angestiegen ist und auch die Kundenerwartungen an die Liefergeschwindigkeit enorm gewachsen ist, wird davon ausgegangen, dass große Online-Händler der Region wie RedMart, Dei, Lazada, GrabFresh, Cold Storage, Makro, Lotus, etc. beim Micro-Fulfillment nachziehen. Der indonesische E-Grocer Happy Fresh, der auch in Malaysia und Thailand Kunden mit Lebensmitteln beliefert, testet bereits ein Netzwerk von MFC. Der Hauptgrund ist neben der Liefergeschwindigkeit die bessere Kontrolle über die Bestände und damit die kontinuierliche Lieferfähigkeit. Bei der MFC-Strategie arbeitet Happy Fresh mit dem eigenen Customer Insight Team zusammen, um nützliches Feedback sofort zu verwerten und die Prozesse darauf abstimmen zu können. (DR) Kapazitätssteigerung & Prozessautomatisierung: AutoStore-System von Element Logic sorgt für ein einzigartiges Shopping-Erlebnis Hier trifft erhöhte Lagerkapazität auf schnellere Pick- Rate. Das installierte Micro-Fulfillment-Center sorgt im Peterhans Handwerkercenter für effiziente Lager- und koordinierte Kommissionierabfolgen mit taggleicher Auslieferung und verkürzten Wartezeiten an den Abholtheken des Ladengeschäftes. Möchten Sie mehr über unser realisiertes AutoStore-Projekt wissen? Scannen Sie den QR-Code und erfahren Sie noch weitere spannende Fakten! DIE #1 WELTWEIT: Element Logic ist der weltweit erste und erfahrenste AutoStore Distributer. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen die meisten AutoStore Lösungen realisiert. OPTIMIZING WAREHOUSE PERFORMANCE www.elementlogic.de

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |