Aufrufe
vor 4 Monaten

LE-1-2021

  • Text
  • Ag
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Amzon
  • Dematic
  • Mobilitaet
  • Bmw
  • Corona
  • Brexit
  • Handelsverband
  • Dachser
  • Logistics
  • Schweiz
  • Handel
  • Ecommerce
  • Pandemie
  • Amazon
  • Unternehmen
  • Logistik
LOGISTIK express Ausgabe 1/2021

LOGISTIK express

LOGISTIK express 1/2021 | S70 BMW Group eröffnet neuen Campus Die Investitionssumme beträgt mehr als 28 Millionen Euro. Die Fertigstellung des 12.000 m2 großen Neubaus ist ein weiteres klares Bekenntnis der BMW Group zum Wirtschaftsstandort Salzburg. Neue, hochmoderne Arbeitswelten für 450 Mitarbeiter aus 16 Nationen. BEITRAG: REDAKTION Bürgermeister von Salzburg, Harald Preuner, ihre Glückwünsche als digitale Grußbotschaft. „Wir sind sehr froh, dass wir starke und innovative Leitbetriebe wie die BMW Group in Salzburg haben, die sich seit Jahrzehnten ganz bewusst zur Region bekennen. Die Eröffnung des neuen Campus Salzburg mitten in der Corona Pandemie stimmt mich hoffnungsvoll, dass wir die augenblicklich angespannte Situation gemeinsam meistern werden und der Wirtschaftsstandort Salzburg nachhaltig gestärkt wird,“ erklärte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer anlässlich der Eröffnung. BMW GROUP CAMPUS SALZBURG Anfang Februar wurde der neue BMW Group Campus Salzburg offiziell eröffnet. Der Campus Salzburg wurde trotz der Corona Pandemie innerhalb des vorgesehenen Zeitplans eröffnet. Über 28 Mio. Euro wurden in den 12.000 m2 großen Neubau investiert, der ab sofort für insgesamt 450 Mitarbeitern aus 16 Nationen hochattraktive und moderne Arbeitsplätze bietet. Unter einem gemeinsamen Dach sind am BMW Group Standort Salzburg die vier Geschäftseinheiten BMW Austria GmbH, BMW Financial Services, Alphabet Austria Fuhrparkmanagement GmbH und die BMW Vertriebs GmbH vertreten. Zudem wir von Salzburg aus die Region Zentral- und Südosteuropa, die von der Ostsee bis ins östliche Mittelmeer reicht, gesteuert. Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer betont das bemerkenswerte Engagement der BMW Group für Salzburg. Aufgrund der Covid-19 Pandemie überbrachten der Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und der Neil Fiorentinos, Geschäftsführer der BMW Vertriebs GmbH, sagte: „Der BMW Group Standort Salzburg ist eine feste Größe in der Region. Mit dem Neubau schlagen wir das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte auf. Der Campus Salzburg ist eine logische Folge aus der herausragenden Arbeit der vergangenen Jahrzehnte. 1977 haben wir ausgehend von Salzburg knapp über 6.000 BMW in Österreich verkauft. Im vergangenen Jahr haben wir von hier aus über 73.500 Automobile in 12 Ländern abgesetzt und dabei über 3,2 Milliarden Euro Umsatz generiert. Mit dem Neubau bieten wir unseren Mitarbeitern moderne und hochattraktive Arbeitsplätze. Damit werden wir Innovationen weiter fördern und die Zukunftsfähigkeit des Standortes weiter sichern.“ Hochmoderne Arbeitswelten am neuen BMW Group Campus Salzburg. Die neuen, innovativen Arbeitswelten im Campus Salzburg mit einer Gesamtfläche von über 12.000 m2 bieten mit lichtdurchfluteten Büroräumen auf einer Fläche von 4.774 m2 über 20 Prozent mehr Platz als zuvor. Die Anzahl der Meetingräume wurde mit 26 mehr als verdoppelt. Auch die Kantine ist mit 814 m2 doppelt so groß wie bislang. Ein Highlight ist der Zugang zu einer weitläufigen Dachterrasse. Ein begrünter Innenhof dient als zentrale Begegnungsstätte.

„Der neue Campus ist ein weiteres wichtiges Kapitel in der Erfolgsgeschichte der BMW Group am Standort Salzburg“ Gleich neben dem neuen Bürogebäude entsteht ein Parkhaus mit großzügig dimensionierten Parkplätzen. Modernes Trainingszentrum für 12 Länder der Region Zentral- und Südosteuropa nach neuesten BMW Standards. Mit einer Fläche von 2.675 m2 ist das neue Trainingszentrum mehr als sechsmal so groß als der bisherige Schulungsbereich. Dadurch wächst auch seine Kapazität: statt bisher 40 Personen können nun bis zu 150 Teilnehmer pro Tag geschult werden. Die Ausstattung entspricht dem neuesten Stand der Technik. Neben dem klassischen Training vor Ort nimmt digitales Lernen einen immer größeren Stellenwert ein. Beim ‚blended learning‘ ergänzen sich persönliches Training vor Ort und virtuelle Kursinhalte und sorgen so für einen optimalen Lernerfolg. Von den neuen Möglichkeiten profitieren neben den Beschäftigten der BMW Group auch Techniker, Servicemitarbeiter, Verkäufer und Manager der Händlerpartner aus allen zwölf Märkten der Region Zentral- und Südosteuropa. Investitionen in die Nachhaltigkeit des Standortes. Mit über 500.000 elektrifizierten Fahrzeugen gehört die BMW Group zu den führenden Anbietern im Bereich Elektromobilität weltweit. In Europa werden 2030 schätzungsweise die Hälfte aller verkauften BMW Fahrzeuge elektrifiziert sein. Folglich wird es auch am neuen BMW Group Campus Salzburg 150 E-Lademöglichkeiten geben. Ein Drittel der Energie kommt vom Dach! Dafür wurde am neuen Campus eine Photovoltaikanlage installiert. Diese deckt gut ein Drittel des Gesamtstromverbrauches des Campus. Die CO2-Einsparungen, die sich hieraus realisieren lassen, betragen 232 Tonnen im Jahr. Außerdem wurde im Rahmen des Umbaus der hausinternen Waschanlage eine Wasserrückgewinnungsanlage eingebaut. Für eine Fahrzeugwäsche wurden bislang 180 Liter Trinkwasser benötigt – mit der Wasseraufbereitungsanlage sind pro neuem Waschvorgang nun nur noch 20- 30 Liter Trinkwasser erforderlich – das ist eine Ersparnis von sage und schreibe 85%. Ermöglicht wird dies durch eine innovative Lösung, mit der das gesamte Abwasser beim Autowaschen wiederverwendet werden kann. Das Engagement der BMW Group – Gut für Österreich. Mit dieser bedeutenden Investition unterstreicht die BMW Group ihr nachhaltiges, langfristiges und gesellschaftliches Engagement in Österreich. Das Unternehmen engagiert sich bereits seit über 40 Jahren massiv in und für den Wirtschaftsstandort Österreich. Seit dem Jahr 1979 wurden hierzulande rund 7,5 Milliarden Euro investiert – das sind umgerechnet 500.000 Euro Tag für Tag – und das seit über 40 Jahren. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.200 Mitarbeiter in Österreich, davon 4.500 Mitarbeiter im BMW Group Motorenwerk Steyr. Im Jahr 2019 erwirtschaftete man in Österreich einen konsolidierten Gesamtumsatz von rund 7 Milliarden Euro, tätigte Investitionen von 374 Millionen Euro und leistete einen Netto-Beitrag in Höhe von 1,8 Milliarden Euro zur österreichischen Handelsbilanz. Damit zählt die BMW Group in Österreich zu den bedeutendsten Unternehmen des Landes. (RED) NEIL FIORENTINOS, MBA

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |