Aufrufe
vor 2 Jahren

Handelsverband Journal RETAIL 3/2019

  • Text
  • World
  • Express
  • Will
  • Retail
  • Einzelhandel
  • Konsumenten
  • Deutschland
  • Handelsverband
  • Wien
  • Amazon
  • Unternehmen
  • Handel
Handelsverband Journal RETAIL 3/2019

— parkett — parkett

— parkett — parkett Gamechanger E-Commerce Spannende Nacht für Startups Wie vernetzt man Händler, Technologieanbieter und Startups? Die erste European Retail Startup Night hat es vorgemacht. Mehr als 250 hochkarätige Handels insider waren heuer beim eCommerce Day zugegen. Das Bran chenevent fand zusam men mit der Google-Veranstaltung „Inter national Wachsen“ statt. Das Who is Who der Handelsbranche traf sich am 12. Juni beim alljährlichen eCommerce Day des Handelsverbandes. Der traditionelle Pflichttermin für die österreichische E-Commerce-Szene sowie Brancheninteressierte fand bereits zum 19. Mal statt, zum dritten Mal gemeinsam mit dem Google-Event „International Wachsen“ (13. Juni) im Studio 44 in Wien. Trotz hochsommerlicher Temperaturen verfolgten mehr als 250 Teilnehmer das von Handelsverband-Präsident Stephan Mayer-Heinisch und Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will eröffnete Event. Unter dem Kongressmotto „The Gamechanger“ begeisterten hochkarätige Speaker die Besucher. Darunter Ex-Skirennläufer Marc Girardelli, der den Versammelten drei Erfolgsgeheimnisse mit auf den Weg gab: „Erstens: Vertraue dir selbst. Gehe deinen Weg, und lass dich dabei nicht von anderen beeinflussen. Zweitens: Um erfolgreich zu sein, musst du auch bereit sein, ab und zu mal die Regeln zu brechen. Dazu braucht es Courage. Drittens: Habe keine Angst vor dem Scheitern. Denn gerade Misserfolge öffnen neue Türen.“ Google-Austria-Chefin Christine Antlanger-Winter fokussierte auf die Fortschritte beim Einsatz von Machine Learning und Stardesignerin Marina Hoermanseder erzählte in ihrer Keynote die persönliche Erfolgsgeschichte von den Anfängen im eigenen Wohnzimmer über den Sprung nach Berlin bis hin zu den aktuellen Kooperationen mit internationalen Superstars wie Lady Gaga oder Nicki Minaj. Influencer-Expertin Talin Seifert (diego5 studios) gab das Erfolgsgeheimnis der drei heimischen Instagram-Stars Arnold Schwarzenegger, David Alaba und Swarovski preis: „Wichtig ist eine authentische Kommunikation. Es gibt mittlerweile Unternehmen, die die Standardlinie einfach auf Influencer übertragen. Das ist nicht authentisch, und das funktioniert auch nicht.“ … and the Winner is … Einer der Höhepunkte war die Verleihung der begehrten Trustmark Austria Awards: Als bester Onlineshop setzte sich lampenwelt.at durch, completeshop.at wurde als beste Mobile Solution ausgezeichnet und in der Kategorie Omnichannel Experience triumphierte gigasport.at. Darüber hinaus wurden brandaktuelle Entwicklungen und Studienergebnisse präsentiert und im Rahmen von Diskussionsrunden innovative Best Practices diskutiert. Ungeachtet des dichten Programms kam auch das Networking nicht zu kurz. Corinna Milborn, Infochefin bei ProSiebenSat1 Puls4, führte als Moderatorin kompetent und charmant durch den Tag. Fotos: ArtsIllustratedStudios Der Handel befindet sich im Übergang in eine völlig neue Welt. Die Handelsunternehmen der Zukunft sprechen Kunden personalisiert über mehrere verschränkte Kanäle an – Stichwort Omnichannel. Direkter Austausch Mit dem Startup-Circle „Omnichannel und Innovation“ hat der Handelsverband nun ein neues Eventformat ins Leben gerufen: die European Retail Startup Night. Damit sollen künftig zukunftsgerichtete Technologien und Innovationen im Handel sowie die Umsetzung smarter Omnichannel-Strategien aktiv gefördert werden. Startup-Unternehmen, Technologieanbieter und Händler erhalten dabei die einmalige Gelegenheit zum direkten Austausch. „In einer Zeit, in der sich Technologien und Märkte schneller verändern als Unternehmen folgen können, ist die permanente Auseinandersetzung mit dem Kunden und den Tech-Trends der Zukunft überlebenswichtig“, so Ressort-Leiter und Business Angel Werner Wutscher von New Venture Scouting (NVS). Den Auftakt machte die Retail Startup Night am 19. Juni in Kooperation mit dem AWS, PrimeCrowd, der RLB OÖ, NVS, dem Wirtschaftsmagazin Trend, der Austrian Angel Investors Association und der Französischen Botschaft im großen Saal des Handelsverbandes. Unter der charmanten Moderation von Puls4-Mann Werner Sejka (Bild) wurden nationale und internationale Startups und Omnichannel-Best-Practices vorgestellt, darunter die französische Management-Plattform Pricemoov und der digitale Marktplatz des heimischen Chatbot-Startups Jingle. Im Anschluss daran gab es einen spannenden Dialog über erfolgversprechende Kooperationsmodelle junger Unternehmen für Partner aus dem Handel. Partnerbörse der besonderen Art Der erste „10.000 Chancen Job Day“ brachte in der Wiener Marx Halle mehr als 5.000 Jobsuchende mit 80 heimischen Unternehmen zusammen. Fotos: Handelsverband Podiumsdiskussion: Christian Rau (Mastercard), Gerald S. Eder (CRIF), Corinna Milborn, Horst Müncheberg (Payback), Daniel Schiller (Cashpresso), Christian Renk (SIX) (oben). Trustmark Austria Awards: complete shop.at (Mobile Solution), gigasport.at (Omni channel Experience) und lampenwelt.at (bester Onlineshop) (unten v.l.n.r.). Fotos: Gerald Kühberger Speeddating einmal anders: Als am 4. Juni in Wien tausende Menschen in die vielen Wohlfühl-Lounges der Marx Halle strömten, ging es zwar nicht um Liebe, aber immerhin um die Hoffnung auf eine erfüllende berufliche Partnerschaft: Mehr als 5.000 arbeitssuchende Frauen und Männer erhielten beim ersten „10.000 Chancen Job Day“ die Möglichkeit, sich bei rund 80 heimischen Unternehmen persönlich zu bewerben. Vorrangiges Ziel der Initiative ist es, Menschen, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind – etwa Silver Agern, Wiedereinsteigern oder Jugendlichen mit Migrationshintergrund – einen raschen und unbürokratischen Weg ins Erwerbsleben zu ermöglichen. Der direkte Kontakt soll dort Türen öffnen, wo der Lebenslauf aus unter- schiedlichsten Gründen rasch in der Schublade verschwinden würde. Bis zu 500 Bewerbungsgespräche liefen am Job Day gleichzeitig ab. Neben dem Handel waren Unternehmen aus den Bereichen IT, Büro, Dienstleistung, Technik, Industrie, Gewerbe und Hotel/Gastro vertreten. Das AMS Wien war mit einem Checkpoint vor Ort, um mit den Jobsuchenden allfällige Fördermöglichkeiten abzuklären. In der Handelsverband-Lounge führten die Mitgliedsunternehmen Lidl Österreich, Nordsee, ReinZeit, Salamander und Tupperware zahlreiche erfolgreiche Bewerbungsgespräche. In einer Video-Botschaft lobte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Aktion als „großartiges Projekt“ und bedankte sich beim Initiator Bernhard Ehrlich für dessen Engagement. 48 — September 2019 September 2019 — 49

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |