Aufrufe
vor 1 Jahr

Handelsverband Journal RETAIL 3/2019

  • Text
  • World
  • Express
  • Will
  • Retail
  • Einzelhandel
  • Konsumenten
  • Deutschland
  • Handelsverband
  • Wien
  • Amazon
  • Unternehmen
  • Handel
Handelsverband Journal RETAIL 3/2019

— intern — intern

— intern — intern Smartes Papierwerk Interactive Paper, die Kombination von Papier & Smartphone, erzielt internationale Aufmerksamkeit. Digitaler Marktplatz Das Startup Jingle vernetzt Internet-Käufer mit Einzelhändlern ums Eck. Täglich sind unsere virtuellen Postfächer ebenso voll mit Werbung wie der Briefkasten daheim. „Wer da noch Aufmerksamkeit generieren will, muss kreativ sein. Wir haben ein Medium entwickelt, mit dem Händler ihre wertvollste Zielgruppe direkt erreichen“, erklärt Raphael Besnier, Mitgründer von Interactive Paper. Ende 2018 ist das Startup mit der Innovation, Print- und Digitaltechnik zu kombinieren, am Markt gestartet. Die Idee der Gründer Tobias Macke und Raphael Besnier ist so simpel wie aufsehenerregend. Platzieren Nutzer ihr Smartphone auf einer Postwurfsendung oder einem Kundenbrief, können sie rein durch Berührung des Papiers digitale Inhalte des Versenders anschauen. Zum Einsatz kommt Interactive Paper im Direct Mailing, auf Messen und im Corporate Publishing. „Wir laden die Händler ein, mit uns Neues auszuprobieren. Interactive Paper ist sowohl im B2C- als auch B2B-Geschäft vielseitig anwendbar“, sagt Besnier. Schließlich sei der Handel jene Branche, die am stärksten von Print-Mailings profitiere. Um die Werbebotschaften der Händler etwa durch Gewinnspiele gezielt auf dem Interactive Paper zu platzieren, entwickelt das Startup Webtools für individualisierten Content. Was mit Interactive Paper möglich ist, zeigen die Projekte, die das Startup für Kapsch, Erste Bank und Ernst & Young umgesetzt hat. Aufträge aus Deutschland und den Niederlanden sowie Anfragen aus Großbritannien und Südafrika belegen das Potenzial der Firma. Besnier: „Die größte Hürde für eine neue Technologie ist Internationalität. Und die haben wir schon nach wenigen Monaten genommen.“ ▪ Christiane Kaiser-Neubauer Interactive Paper ▸ Unternehmenssitz: 2391 Kaltenleutgeben ▸ Geschäftsführer: Raphael Besnier und Tobias Macke ▸ Gründungsjahr: 2018 ▸ Mitarbeiter: 5 ▸ Kontakt: Tel: +43 676/5665706 office@interactivepaper.com www.interactivepaper.com Stationären Händlern und ihren Produkten die Sichtbarkeit in der digitalen Einkaufswelt zu ermöglichen, das ist das Geschäftsmodell des IT-Startups Jingle. „Wir sind heute gewohnt, mit nur einem Klick ein Hotelzimmer zu buchen oder das nächste Taxi zu rufen. Aber wir scheitern daran, das gewünschte Produkt mit der richtigen Verfügbarkeit in der Nähe zu kaufen“, erklärt Jingle-Gründer Lukas Binder. Hier setzt der digitale Marktplatz von Jingle an und positioniert sich als Alternative zu Amazon & Co in Wien. Über eine interaktive Karte zeigt Jingle Nutzern, bei welchen lokalen Geschäften sie ihr Wunschprodukt bekommen. Sowohl kleine Retailer als auch Filialisten profitieren von Jingle. „Händler haben bei uns ihre eigene personalisierte Seite, die sie für Promotion nutzen können, und erhalten Daten über das Einkaufsverhalten durch analytische Datenaufbereitung, so Binder. Der Preis einer Mitgliedschaft variiert nach Betriebsgröße, ab 29 Euro im Monat stehen Kaufleute auf dem Markt. Das Konzept überzeugte bereits Ketten wie Thalia, Saturn und OBI ebenso wie die Investoren der Umdasch Gruppe. Bereits 30.000 Nutzer im Monat besuchen den mit 1,5 Millionen Waren gut sortierten Marktplatz. Digital gesucht wird ein breites Angebot, von Sommerreifen bis zur Weinflasche. „In Zukunft können Konsumenten direkt über uns einkaufen und die Lieferung erfolgt in Wien innerhalb einer Stunde“, verrät Binder. An technologischen Weiterentwicklungen wie der Anbindung sprach- basierter Geräte arbeitet das Team mit der TU Wien. Trotz aller digitaler Finessen ist die Einstiegshürde gering. Händler brauchen lediglich einen Internetzugang, um das Angebot zu nutzen. Die Expansion in weitere Städte ist geplant. ▪ Christiane Kaiser-Neubauer Jingle ▸ Unternehmenssitz: 1030 Wien ▸ Geschäftsführer: Gregor Wallner ▸ Gründungsjahr: 2018 ▸ Mitarbeiter: 8 ▸ Kontakt: Tel: +43 (0) 650 9405071 hello@jingle.market www.jingle.market AUSTRIAN RETAIL INNOVATION AWARDS 2019 Auszeichnung für die innovativsten Lösungen im Handel Jetzt einreichen! Zum vierten Mal werden 2019 die Retail Innovation Awards vom Handelsverband in Zusammenarbeit mit icons, Österreichs größter studentischer Unternehmensberatung, ausgeschrieben. Der Award zeichnet Handelsunternehmen für den Einsatz herausragender, innovativer Lösungen aus und wird im Zuge der Veranstaltung „Tech Day“ am 7. November 2019 verliehen. Berechtigt zur Teilnahme sind in Österreich tätige Unternehmen des Einzelhandels, Großhandels/B2B und E-Commerce. Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos. Ende der Einreichfrist: Freitag, 18. Oktober 2019 2019 Es werden Sieger in den folgenden Kategorien ausgezeichnet. • Best In-Store Solution • Best Online bzw. Mobile Solution • Best Omnichannel Innovation AUSTRIAN RETAIL INNOVATION AWARD 46 — September 2019 in Kooperation mit Mehr Infos auf www.handelsverband.at

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |