Aufrufe
vor 2 Jahren

Handelsverband Journal RETAIL 2/2018

  • Text
  • Will
  • Unternehmen
  • Handel
  • Wien
  • Amazon
  • Handelsverband
  • Alibaba
  • Konsumenten
  • Digitalen
  • Millionen
Handelsverband Journal RETAIL 2/2018

— logistik spezial

— logistik spezial logistikwelt Foto: Moni Fellner Bernd Winter, Chefredakteur der Internationalen Wochenzeitung Verkehr, berichtet über Trends und Entwicklungen in der Logistik. Neue Vernetzungsplattform für Frauen in der Logistik Vor Kurzem wurde der „DamenLogistikClub“ (DLC) als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister eingetragen. Wesentliches Ziel des Clubs ist es, Frauen in der noch immer stark männerdominierten Logistikbranche vor den Vorhang zu holen und sie dadurch sichtbar zu machen, zu unterstützen und zu stärken. Für heuer stehen für Vereinsmitglieder u.a. Exkursionen und Kamin-Gespräche auf dem Programm. „Die Zeit ist reif“, dachten sich vier besonders motivierte Frauen: Romana Steko-Papousek (Steko-Trans), Doris Pulker-Rohrhofer (Hafen Wien), Beate Färber-Venz (Venz Logistik) und Christine Reiterer (Quintlog) und gründeten den DamenLogistikClub. Die Form der Vernetzung und des Austauschs ist in dieser Form in Europa einzigartig. Eine weitere Funktion des DamenLogistikClubs ist es, Einsteigerinnen in der Branche Unterstützung in Form von Mentoring zu geben. Abgerundet wird das Angebot durch Informationen über Jobmöglichkeiten in diesem Bereich. Darum gibt es eine vergünstigte Mitgliedschaft für Studentinnen. Der DamenLogistikClub möchte die erste Adresse für Agenden der Logistikbranche und kompetenter Ansprechpartner für alle Beteiligten sein. Kontakt: office@damenlogistikclub.com Die Plane schlägt Alarm Es sind sehr ernüchternde Zahlen, die in einer Studie des deutschen Bundesamts für Güterverkehr zuletzt publiziert wurden. Demnach wurden allein in Deutschland im Jahr 2016 aus Lkw Waren im Wert von 1,3 Milliarden Euro gestohlen. Der deutsche Student Andreas Gießler hat davon gehört und sich überlegt, wie Planen sicherer gemacht werden könnten. Er kam auf eine simple Idee: Kriminelle sollen mit einem unüberhörbaren Alarm von 110 Dezibel in die Flucht geschlagen werden, sobald sie versuchen, die Plane mit einem scharfen Gegenstand zu durch stoßen. Daraus wurde die „Alarmplane“, die er über sein Unternehmen Alarmplane.de vertreibt. Die Plane besteht aus einem PVC-Gewebe, auf das in unterschiedlichen Rastern ein Leitungsdraht aufgebracht ist. Dieser Leitungsdraht wird mit einer Stickmaschine auf das Material aufgebracht und mit einem Kevlar-Garn verstickt. Foto: Alarmplane.de China greift nach der Arktis Ein neues Seidenstraßen-Projekt sorgt für Aufsehen. Denn unter dem Deckmantel der „Polar Silk Road“ versucht sich China im Wettlauf um die arktischen Ressourcen in Position zu bringen. Russland wird dabei zu einem neuen strategischen Partner. Die arktischen Schifffahrtsrouten, früher dauerhaft zugefroren, bleiben immer länger eisfrei. In ihrem Weißbuch „Polar Silk Road“ präsentierte die chinesische Regierung daher kürzlich den Plan, zukünftig die Route durch die Arktis nördlich des Eurasischen Kontinents über Russland und Norwegen für den Warentransport erschließen zu wollen. Konkret geht es um die Nutzung der Nordost-Passage und damit auch des von Russland kontrollierten Teils, des sogenannten „Nördlichen Seewegs“ zwischen Novaya Zemlya im Westen und der Beringstraße im Osten. Neue Wege auf der Last Mile Befeuert vom steigenden E-Commerce wächst die Zahl der zugestellten Pakete sensationell. Damit die Zustellung aber auch in Zukunft reibungslos verläuft, braucht es neue Lösungen. Die Schweiz könnte dabei ein Vorbild sein. Im Branchenradar „KEP-Dienste in Österreich“ zeichnet sich ein ungebremster Zulauf ab: Die Anzahl der von KEP-Diensten transportierten Pakete stieg zuletzt um 14,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und liegt nun bei knapp 209 Millionen Stück. Ausgerechnet im urbanen Raum boomt der Internet-Handel am allermeisten. Nur etwa 20 bis 25 Prozent des Paketaufkommens im ländlichen Raum erfolgen zum Privatkunden. Ein ambitionierter Ansatz sorgt seit einiger Zeit in der Schweiz für Staunen und große Erwartungen: Die Cargo Sous Terrain (CST) möchte ein völlig neues und unterirdisch verlaufendes vollautomatisches Transportsystem für Güter zur Entlastung der Verkehrswege und der Umwelt herstellen. Starten will man die Bauarbeiten für das Projekt zu einer Verbindung zwischen dem Logistikstandort Härkingen-Niederbipp und dem Raum Zürich im kommenden Jahr. Später sollen Winterthur und St. Gallen sowie Basel, Luzern, Bern, Thun, Lausanne und Genf an das Netz angeschlossen werden. Betrieben wird das Projekt unter anderem von Coop und Migros, der Bundespost und Swisscom sowie von Versicherern, Banken und je einem europäischen und einem chinesischen Infrastrukturentwickler sowie der Mechatronikfirma Gotthard 3. Foto: shutterstock\polrman 28 — Juni 2018

— storys Online legt weiter stark zu Jahresbilanz 2017. E-Commerce wächst zehnmal schneller als der stationäre Handel. Die Paketlawine rollt: Eine neue Studie zeigt, welche Produkte im Vorjahr verstärkt gekauft wurden und welche Kategorien verloren haben. Österreichs Haushalte haben 2017 neuerlich mehr Geld ausgegeben: nämlich 182,7 Milliarden Euro und damit um 3,8 Prozent mehr als im Jahr davor. Nach Berücksichtigung der Inflation handelt es sich immer noch um ein reales Plus von 1,7 Prozent. Mit 58 Prozent entfiel der größte Teil der Ausgaben auf den Einzelhandel bzw. einzelhandelsnahe Ausgaben (diese umfassen etwa den Bereich Urlaub und Freizeit oder Kraftfahrzeuge). Das ergab die Studie „Handel in Zahlen. Neu gedacht. Die Jahresbilanz 2017“ von Branchenradar.com Marktanalyse und Handelsverband. „Das größte Ausgabensegment im Handel war 2017 der Lebensmittelsektor. Der Bücher- und Zeitschriftenmarkt hat hingegen ein Minus zu verdauen“, erläutert Handelsverband-Vizepräsident Frank Hensel. „Den Preisauftrieb unberücksichtigt, setzte sich der Trend zu Ausgaben mit hohem Freizeitcharakter oder Sexappeal fort“, erklärt Studienautor Andreas Kreutzer etwa die Zuwächse im Bereich Urlaub und Freizeit (+5,9 Prozent). Der E-Commerce hat 2017 massiv an Bedeutung gewonnen: Der Distanzhandel wuchs laut Studie um 14,2 Prozent auf 8,7 Milliarden Euro – ein Anteil von 8,1 Prozent an den Einzelhandelsausgaben. Noch stärker stieg der Markt der Kurier-, Expressund Paketdienste (KEP). „Die Zahl der zugestellten Pakete im B2C-Bereich nahm innerhalb eines Jahres um 27 Prozent zu“, so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. Hauptgründe dafür sind neben dem E-Commerce-Boom überproportional steigende Teillieferungen sowie Retouren. Die gesamte Studie kann auf www.handelsverband.at angefordert werden. Ausgewählte Einzelhandels- und einzelhandelsnahe Ausgaben 2017 Warengruppe Veränderung ggü. Vorjahr Ausgaben € Nahrungs- und Genussmittel Bekleidung/ Pers. Gebrauchsgegenstände Wohnungseinrichtung/Hausrat DIY-Produkte Haus & Garten Elektrogeräte & Elektronik Drogeriewaren/Kosmetik Druckwerke Sportartikel Urlaub & Freizeit Kraftfahrzeuge (Anschaffung, Betrieb, Service) + 2,8 % + 2,6 % + 2,1 % + 1,6 % + 1,7 % + 0,6 % – 2,5 % + 3,3% + 5,9 % + 7,0 % Ausgewählte Ausgabenrückgänge 2017 22,72 Mrd. 11,37 Mrd. 5,71 Mrd. 5,16 Mrd. 5,11 Mrd. 4,26 Mrd. 1,85 Mrd. 1,56 Mrd. 28,80 Mrd. 16,31 Mrd. Warengruppe Rückgang der Ausgaben in € in % Braune Ware – 53 Mio. – 6,2 % Zeitschriften/Zeitungen – 38 Mio. – 3,8 % Tabakwaren – 33 Mio. – 1,1 % Film- und Fotozubehör – 23 Mio. – 7,8 % Computer/EDV – 13 Mio. – 1,5 % Bücher – 9 Mio. – 1,5 % Reinigungsmittel/ Haushaltspapierwaren – 7 Mio. – 0,8 % 182,7 Mrd. Euro Private Haushaltsausgaben 2017 105,9 Mrd. Euro Private EH- und EH-nahe Ausgaben 60,8 Mrd. Euro Private EH-Ausgaben 2017 + 3,8 % Wachstum ggü. 2016 + 3,9 % Wachstum ggü. 2016 + 2,3 % Wachstum ggü. 2016 Drei Warengruppen schultern 73 % des Distanzhandelsmarktes DHQ 2016: 7,4 % DHQ 2017: 8,1 % Warengruppe Distanzhandelsquote (DHQ) Ausgaben in € Druckwerke Bekleidung/ Pers. Gebrauchsgegenstände Elektrogeräte, Bild- & Tonträger 27,4 % 19,0 % 18,3 % 507 Mio. 2.163 Mio. 934 Mio. Juni 2018 — 29

MJR MEDIA

LOGISTIK express informiert Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie / Handel / Logistik über Trends & Märkte und bietet das umfangreichste Informationsportal im deutschsprachigen Raum. Mehr auf logistik-express.com / network.logistik-express.com

transportlogistik.business / ecommerce-logistik.business / mylogistics.business / mobilitaet.business / binnenschiff-journal.at / umwelt-journal.at

© Copyright 2019   |   LOGISTIK express   |   Markus Jaklitsch   |