Aufrufe
vor 4 Monaten

OEQA-2018-2

  • Text
  • Oeqa
  • Jaklitsch
  • Express
  • Austria
  • Produkte
  • Musterbetrieb
  • Wien
  • Gesellschaft
  • Offi
  • Gesmbh
  • Fenster
  • Dienstleistungen
  • Unternehmen
Austrian Gütezeichen Katalog

Sehr geehrte Damen und

Sehr geehrte Damen und Herren! Ohne Information kein KonsumentInnenschutz. Fundierte und transparente Information ist das Um und Auf eines funktionierenden KonsumentInnenschutzes. KonsumentInnen, ArbeitnehmerInnen, aber auch ArbeitgeberInnen sind auf diese Informationen zu Betrieben, deren Produkten und Dienstleistungen angewiesen. Denn erst auf Basis dieser Informationen können sie bewusste Entscheidungen bei Käufen, Auftragsvergaben und Anschaffungen treffen. Das ist meine Überzeugung als zuständiger Minister. An dieser Stelle treten standardisierte Gütezeichen auf den Plan. Durch ihre transparenten und vergleichbaren Kriterien helfen sie den Menschen bei der Beurteilung und Einschätzung wesentlich. Sie sind Navigationssysteme in der unübersichtlichen Welt der Angebote. Gütezeichen sind objektive Gradmesser für Qualität in unserer komplexen Konsum- und Arbeitswelt. Sie stellen Orientierungsmarkierungen dar, um Betriebe, deren Produkte und Dienstleistungen auszuwählen. Gütezeichen sind nicht nur statische „Zeugnisse“. Sie bewegen auch einiges. Sie gewährleisten klar definierte und überprüfbare Qualitätsstandards in Unternehmen, um Qualitätssicherung und -steigerung erzielen zu können – und um Verbesserungen umzusetzen. Auf diese Weise können Entwicklungsmöglichkeiten der Organisationen aufgezeigt und ausgeschöpft werden. Davon profitieren nicht zuletzt die Unternehmen selbst: Als Garant für Qualität und Qualitätssicherung stärken Gütezeichen die Marktposition von Unternehmen ebenso wie ihre Attraktivität als Arbeitgeberinnen und Kooperationspartnerinnen. Letztlich profitiert auch der Standort Österreich von Gütezeichen. Alois Stöger Foto: weihbold Wenn Unternehmen und Organisationen einen Gütezeichenprozess durchlaufen, gleicht das einem „Gesundheitscheck“. Der Prozess bietet auch die Möglichkeit der Selbstreflexion: Interne Abläufe können mit Distanz beobachtet, Prozesse optimiert, Standards und Benchmarks definiert werden. Eine immer größer werdende Anzahl von Betrieben und Organisationen hat sich nicht zuletzt deshalb einem solchen Prozess unterzogen. Einerseits profitieren natürlich KundInnen von diesen breit gestreuten Qualitätsprüfungen. Ihnen wird Standardisierung und Vergleichbarkeit geboten. Umgekehrt kann man bei dieser Fülle auch den Überblick verlieren. Hier kommt der vorliegende Katalog ins Spiel: er schafft als Nachschlagewerk Abhilfe durch mehr Transparenz für AuftraggeberInnen, FördergeberInnen und KonsumentInnen. Das Austria Gütezeichen kann auf eine jahrzehntelange gute Tradition verweisen. Es steht für ein bewährtes Modell der glaubwürdigen Information für KonsumentInnen und für einen ausgezeichneten Standard österreichischer Dienstleistungen und Produkte. Alois Stöger Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz 4 AUSTRIA GÜTEZEICHEN

Gütezeichen dienen der Kennzeichnung von Waren und Dienstleistungen, die konkret definierten Beschaffenheitsbzw. Qualitätsmerkmalen entsprechen. Diese Qualitätsmerkmale können sich auf einzelne oder eine Vielzahl unterschiedlicher Bereiche erstrecken, wie beispielsweise auf Verfahren, Inhaltsstoffe, Nutzung, Sicherheit oder Nachhaltigkeit. Funktional kommt den Gütezeichen nicht nur eine wesentliche ökonomische Bedeutung zu, da sie Produkte und Dienstleistungen auf Grundlage ihrer definierten Qualitätsmerkmale besonders hervorheben und von anderen unterscheidbar machen, sondern stellen sie ferner eine essentielle Entscheidungsgrundlage für die Konsumenten dar. Wesentlich für das Vertrauen in Gütezeichen sind neben der Evaluierung und Festlegung konkreter Qualitätskriterien für Produkte und Dienstleistungen, ein transparentes Verfahren im Hinblick auf die Berechtigung zur Führung von Gütezeichen sowie die Überprüfung der Einhaltung von Anforderungen und Kriterien. Die ÖQA Zertifizierungs-GmbH wurde durch die „Akkreditierung Austria“ des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft wiederholt begutachtet und konnte die Erfüllung sämtlicher Akkreditierungsanforderungen mit Bescheid jeweils positiv festgestellt werden. Der vorliegende Gütezeichenkatalog veranschaulicht deutlich, SCh Dr. Matthias Tschirf dass heute auf Basis der langjährig erfolgreichen Tätigkeit der ÖQA eine Vielzahl sehr gut etablierter Gütezeichen bestehen. SCh Dr. Matthias Tschirf Leiter der Sektion I - Unternehmenspolitik Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Seit dem Jahr 2004 ist die ÖQA Zertifizierungs-GmbH eine vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft akkreditierte Zertifizierungsstelle, deren Tätigkeitsbereich sich gegenwärtig auf verschiedene Güterichtlinien wie z. B. im Bereich Gesundheitstourismus, Arbeitskräfteüberlassung oder Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen stützt. AUSTRIA GÜTEZEICHEN 5

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.