Aufrufe
vor 10 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2

  • Text
  • Karriere
  • Job
  • Retail
  • Handel
  • Express
  • Jaklitsch
  • Commerce
  • Day
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Digitale
  • Schnell
  • Shuttle
  • Blockchain
  • Omnichannel
  • Zusammenarbeit
  • Filiale
Wirtschaft, Handel, E-Commerce, Intralogistik, Industrie 4.0, Digitalisierung, Transportlogistik, Job Karriere

LOGISTIK express 2/2018 | S74 Der zweite Bauabschnitt und somit der Ausbau der zweiten Lagerhalle fand im laufenden Betrieb statt. Ein Jahr lief dann bei Publikat noch der Parallelbetrieb an altem und neuem Standort, bis Ende November 2017 das komplette Unternehmen in das neu gebaute Verwaltungsgebäude auf dem Firmengelände folgte. Seitdem werden sowohl Bestelleingänge, Verwaltung und Vertrieb als auch die Logistik mit Lager und Versand des eCommercelers zentral von Großostheim aus betreut. Flexibilität für die Logistik im schnell-wachsenden eCommerce in einem bestehenden Lagergebäude Das neue Gelände und die bereits vorhandenen Lagergebäude geben einen großen Teil der Planungsbedingungen vor. Das Logistikgebäude besteht aus mehreren, nebeneinanderliegenden Hallen, die miteinander verbunden sind. Ein den Lagerhallen vorliegender Bereich bietet ausreichend Platz für Packtische, an denen die Ware für den Versand vorbereitet wird, außerdem sind hier alle Retourenarbeitsplätze eingerichtet. Insgesamt stehen dem eCommerce-Unternehmen ca. 14 000 qm auf der Grundfläche zur Verfügung, jede Halle mit einer Grundfläche von ca. 1 600 qm. Hohe Warenverfügbarkeit und große Sortimentsvielfalt Das Geschäftsmodell des quirligen eCommerce-Unternehmens ist klar gesteckt und sieht vor, den vorwiegend jungen Kunden ein möglichst vielfältiges und breites Spektrum an Sneakern, Fashion und Outdoorbedarf von entsprechenden Marken innerhalb ihres Segments zu offerieren. Auf diese Weise hat Publikat mittlerweile ca. 100 000 verschiedene Artikel auf Lager. Hinzu kommt, dass der Online-Händler auf Nachfrageveränderung seitens der Kunden direkt reagiert, was bedeutet, dass auch immer wieder neue Artikel in das Sortiment aufgenommen werden, sobald der Bedarf danach zu erkennen ist. Neben dem hohen Qualitätsanspruch an die Ware und den Anspruch, ein möglichst breit aufgestelltes Warenangebot anzubieten, ist es dem Unternehmen zudem auch besonders wichtig, alle Bestellungen prompt an die Kunden auszuliefern. Auch daher muss die hohe Lieferverfügbarkeit immer gewährleistet sein. Umstellung auf Mehrgeschossanlagen In den alten Lagerräumlichkeiten hat Publikat die Ware ausschließlich in BITO Fachbodenregalen auf einer Ebene gelagert und die Ware daraus kommissioniert. Für den Umzug in die Lagerräume am neuen Standort wurde nun geplant, in die Mehrgeschossigkeit zu gehen. Zum einen, um das Volumen des bereits bestehenden und nun neu zu beziehenden Logistikgebäudes auszuschöpfen. Zum anderen, um auf diese Weise die Lagerkapazitäten zu erhöhen, damit auf das aktuelle und auch in Zukunft zu erwartende, ständig wachsende Bestellaufkommen reagiert werden kann. Die vorhandene Hallenhöhe macht dabei den Einbau von Mehrgeschossanlagen bis zu drei Geschossen möglich. BITO-Lagertechnik hat aktuell in zwei nebeneinanderliegenden Lagerhallen jeweils eine dreigeschossige Mehrgeschossanlage eingebaut. Durch die beiden zusätzlichen Ebenen, die durch den Einbau der Anlagen entstehen, gewinnt Publikat bei gleicher Grundfläche so insgesamt über 6 000 qm Lagerfläche dazu. In den anderen von Publikat genutzten Hallen des Geländes wird in BITO Fachbodenregalen auf eingeschossiger Ebene oder in Paletten eingelagert und aus diesen heraus kommissioniert. Gut strukturierte Anlagenaufbau entsprechend des Kundenbedarfs Grundsätzlich erfolgt bei Publikat der Wareneingang in drei Zonen, in denen die Artikel je nach Sorte und Priorität eingelagert werden: Es gibt ein Lager für Textilien, ein Lager für Schuhe und darüberhinaus Lager, in dem die Ware in Paletten gelagert wird. Schnelldreher werden direkt von der Palette kommissioniert, um die Wege für die Kommissionierung kurz zu halten. Belegloses Kommissionieren Kommissioniert wird von Montag bis einschließlich Samstag im Ein-Schicht- Betrieb. Die Kommissionierung erfolgt komplett beleglos PDA-gestützt und auf allen Ebenen der Anlage. Jeder Kommissionierer bekommt über Navision gesteuert seine zu bearbeitende Bestellung angezeigt, sieht gleichzeitig, aus welchem Fach er die Ware entnehmen muss und erkennt außerdem direkt, wo der nächste Artikel lagert. Je nach Bedarf kann über das System

eine Single- oder eine Multi-Kommissionierung erfolgen. Sobald die Ware zum Versand rausgegangen ist, wird der Artikel aus dem Systemausgebucht. Höchste Flexibilität bei höchster Qualität ist ein Muss – was bedeutet das für die Lagereinrichtung? Entscheidend für Publikat ist, dass es sich bei der Lagereinrichtung um ein solides System handelt, das die benötigten Lagerkapazitäten fassen kann. Jede Lagerzone muss daher so flexibel gestaltbar sein und so viel Platz bieten, dass der eCommerceler möglichst einfach und schnell auf Kundenanforderungen nach mehr Artikelvielfalt reagieren kann und die Abwicklung von zunehmenden Bestellungen auch zukünftig in jedem Bereich der Anlage problemlos möglich ist. Manuelle Anlagen bieten ein Höchstmaß an Flexibilität Publikat muss zudem, wie alle Online-Handler im Bereich Fashion, permanent mit saisonalen Schwankungen umgehen. Daher ist es wichtig, dass das ausgewählte Lagersystem Faktoren wie häufiger Produktwechsel aufgrund der wechselnden Jahreszeiten, sich ändernden Modetrends, Weihnachtsgeschäft u.ä. problemlos umsetzen lässt. Peak-Phasen, wie etwa vor Weihnachten oder bei speziellen Angeboten oder Reduzierungen, müssen genauso gut und schnell bearbeitet werden können, wie die anderen Phasen. Manuelle Anlagen wie Fachbodenanlagen machen es problemlos möglich, sowohl auf saisonale Schwankungen als auch auf Zunahme von Artikelvielfalt und generellem Auftragsanstieg schnell reagieren zu können – daher werden sie bei Publikat als die sinnvollste Lagerlösung eingesetzt. Bauweise Die BITO Mehrgeschossanlage besteht aus zwei Blöcken, die mit einem 2,5 m breiten Mittelgang miteinander verbunden sind. Der Mittelgang bildet die Hauptverkehrsader der Anlage, hier findet der stärkste Betrieb für Wareneingang und Warenausgang statt. Daher wurde die Gangbreite so angelegt, dass zwei Hand-Hubwagen bequem aneinander vorbei geschoben werden können. Hohe Stabilität erhält der Mittelgang durch eine auf BITO Palettenregal-Bauteilen basierende Bauweise. Kommissionierung aus BITO Fachbodenregalanlagen Alle drei Geschosse der Anlage sind mit BITO Fachböden ausgestattet, jedes Geschoss mit sieben Lagerböden. Die Laufgänge zwischen den Regalzeilen bieten ausreichend Platz zum ergonomischen Einräumen und Kommissionieren der Kartons und der Ware, die Mitarbeiter können sich dabei frei bewegen. Jedes Fachbodenregal ist von beiden Seiten bedienbar. Entsprechend der zu lagernden Artikel sind sie mit unterschiedlich tiefen Fachböden ausgestattet: Im Maß 30 cm Tiefe, so dass zwei Schuhkartons hintereinander passen – oder im Maß 60 cm Tiefe, um zwei Kartons, in denen Bekleidung gelagert wird, hintereinander lagern zu können. BITO Fachbodenregale lassen sich individuell je nach Anforderung leicht umstellen und umbauen und die einzelnen Fachböden ohne großen Aufwand umhängen. So kann jederzeit immer wieder schnell und einfach auf neue Arbeitsbedingungen reagiert werden. Sie haben zudem keine scharfen Ecken und Kanten, was besonders für die Lagerung von empfindlichen Materialien, wie Bekleidung und Textilien, ein wichtiger Aspekt ist. Aussichten Florian Herr: „Der Trend zum Online-Einkauf und somit für Unternehmen im Bereich eCommerce wird generell weiter stark wachsen. Der Sektor ist definitiv noch nicht gesättigt. Die Kunden werden zukünftig noch intensiver online bestellen, so dass sogar von einem noch stärkeren Wachstum auszugehen ist“, so der Publikat Operations Leiter. „Die stetige Entwicklung seit 1999 hat uns gezeigt, wie flexibel das Lager eines eCommerce-Anbieters geplant sein und dann auch ausbaufähig sein muss, um auf die fortwährende Zunahme an Bestellungen und des Warenangebots reagieren zu können.“ Bei Publikat ist daher auch in allen anderen Hallen des Geländes der Aufbau von Mehrgeschossanlagen möglich und bei Bedarf vorgesehen. Der Ausbau soll flexibel und je nach benötigten Kapazitäten sukzessive erfolgen und unkompliziert möglich sein. Eine weitere Bedingung, die von Publikat vor Auftragsvergabe an BITO bzw. den potentiellen Lagerausstatter gestellt wurde. Auch hier muss der weitere Ausbau selbstverständlich im laufenden Betrieb erfolgen und darf im alltäglichen Geschäftsablauf nicht zu Beeinträchtigungen führen. Der Ausbau der dritten Halle ist bereits für 2019 geplant. (RED)

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.