Aufrufe
vor 8 Monaten

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2

  • Text
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Retail
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Handel
  • Wien
  • Industrie
  • Mitarbeiter
  • Ecommerce
  • Menschen
  • Deutschland
  • Widerstand
Wirtschaft, Handel, E-Commerce, Intralogistik, Industrie 4.0, Digitalisierung, Transportlogistik, Job Karriere

LE-2-2017 | S30 | INTRALOGISTIK + INDUSTRIE 4.0 Abheben in die Zukunft Die Wurzeln der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG reichen 140 Jahre zurück. Damals gründeten 65 Kaufleute die BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT. Heute ist BLG LOGISTICS ein Seehafen- und Logistikdienstleister mit über 100 Standorten und Niederlassungen in Europa, Amerika, Afrika und Asien. Ihre Kernkompetenzen hat die Unternehmensgruppe in der Automobil-, Kontrakt- und Containerlogistik. In diesen drei Geschäftsbereichen bietet die BLG vollstufige logistische Systemdienstleistungen an. Zu den Kunden zählen die führenden Automobilhersteller ebenso wie starke Unternehmen aus dem Handel. ANWENDERBEITRAG: PI/REDAKTION Die Wurzeln der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG reichen 140 Jahre zurück. • www.logistik-express.com/ tag/news-blg-logistics/ • www.logistik-express.com/ seo-keywords/ Die Aufgabe von BLG LOGISTICS ist es, sich immer wieder perfekt auf die sehr verschiedenen Anforderungen ihrer Kunden aus Industrie und Handel einzustellen. Dabei nimmt die Digitalisierung stets an Bedeutung zu und Logistikunternehmen sind mehr denn je gefordert, digitale Lösungen für eine kundenorientierte Logistik zu bieten. BLG LOGISTICS setzt sich in einer Reihe von Projekten intensiv mit diesem Thema auseinander. Ein BLG-Innovationsteam bündelt alle fortschrittlichen Ideen und organisiert Innovationen, technische Neuerungen sowie Digitalisierung und Automatisierung. Im Fokus der Interpretation von Industrie 4.0 steht bei der BLG die optimale Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschine. Für den Einsatz von Drohnen wurde die BLG mit dem elogistics Tool Award 2017 ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Startup sitebots GmbH hat BLG LOGISTICS die Lösung „Drohnenunterstützung in der Logistik“ umgesetzt, für die es jüngst die Auszeichnung des AKJ Automotive gab. Der Schwerpunkt dieses Digitalisierungsprojekts liegt auf der Technologie von unbemannten Kleinfluggeräten, sogenannten Unmanned Air Vehicles (UAV’s). Erprobt wird deren Einsatz zum Beispiel am BLG-Standort in Emmerich. Hier unterstützen die Drohnen seit letztem Jahr das tägliche operative Geschäft, bei der Überprüfung des Gebäudes, der wöchentlichen Regalkontrolle sowie der unterjährigen Inventur des Blocklagers.

Bislang musste im Blocklagerbereich, in dem ständig Bewegung ist, ein Stapler die Kisten auseinanderfahren und die Paletten auf den Boden stellen. Im Anschluss fuhr eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter mit dem Hubwagen in die Höhe, um einen spezifischen Karton ausfindig zu machen – ein Aufwand, den BLG LOGISTICS durch den Einsatz einer Drohne deutlich minimieren konnte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden hierfür extra zu Drohnenpiloten ausgebildet und übernehmen mit Unterstützung der „fliegenden Kamera“ die Inventur. Dabei sparen sie nicht nur Arbeitszeit, sondern schaffen schnell und flexibel einen Blick auf sonst schwer zugängliche Stellen im Lager. Zusätzlich bietet der Einsatz der Drohnen mehr Sicherheit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Arbeit vom Boden aus erledigen können. Entstanden ist dieses Digitalisierungsprojekt im Rahmen der 100-Tage-Projekte von BLG LOGISTICS. Diese Projekte dienen der Entwicklung von innovativen Themen. Die Geschwindigkeit in der Umsetzung spielt dabei eine wichtige Rolle. Daher der Name 100- Tage-Projekte: Von der Idee bis zum tatsächlichen Einsatz bleiben dem Team nur 100 Tage Zeit. Vielversprechende Technologien werden so möglichst schnell als Versuchsmodell in den Testbetrieb gebracht. Einen Ort zum Austausch für neue Ideen bietet das BLG-DigiLab im Neustädter Hafen in Bremen. Moodboards statt weißer Wände sollen mutige Innovationen beflügeln. Die Ideenschmiede dient als Treffpunkt für Digitalisierungsprojekte und bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Raum für Kreativität. (RED) • www.logistik-express.com/ seo-keywords/ • www.logistik-express.com/ archiv/ Euro H1 : die neue Palette Standardisiert, hygienisch und sicher Sichere Beladung 7 mm Rand und Stapelkreuz verhindern Rutschen der Ladung und sorgen für stabile Leerpalettenstapel. Hervorragendes Leistungsprofil Hygienisch Leicht zu reinigen. Schmutzabweisend. Lebensmittelecht. Tiefkühlbeständig. Schnelle Abkühlung dank durchbrochenem Oberdeck. Sichere automatisierte Handhabung und Regaleignung Individuelle Gestaltung und Tracking Standardisiert und zertifiziert Geprüft gemäß DIN ISO 8611-1. Kompatibel mit anderen H1-Paletten.

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.