Aufrufe
vor 8 Monaten

LE-4-2015

  • Text
  • Transportlogistik
  • Ecommerce
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Menschen
  • Wien
  • Hafen
  • Wirtschaft
  • Hamburg
  • Humedica
  • Digitalisierung
LOGISTIK express Fachzeitschrift

NEWS & EVENTS 13.

NEWS & EVENTS 13. Leobener Logistiksommer Zweitägige Fachtagung des Logistik Clubs Leoben punktete einmal mehr mit Top-Referenten, interessanten Vorträgen, mehr als 20 Ausstellern und einem gelungenen Rahmenprogramm. sei, der zu globalen, grundlegenden Strukturverschiebungen und verstärktem Wettbewerb führt und Arbeits- und Lebenswelten verändern wird. Trotz der Risiken würden jedoch die Chancen überwiegen und große Wachstumspotenziale für Wirtschaft und Dienstleistungsbereiche mit sich bringen. 14. LEOBENER LOGISTIKSOMMER 15. BIS 16. SEPTEMBER 2016 INDEX: LOGISTIK SOMMER 2015 www.logistik-sommer.at Bereits zum 13. Mal lud der Logistik Club am 17. und 18. September zum Internationalen Logistiksommer in die Montanuniversität Leoben. Unter dem Motto „Die neue Intelligenz vernetzter Systeme“ zeigte ein Großaufgebot an Experten, unter anderem von Infineon, Siemens, AVL List, ACstyria und der Knapp AG, aber auch von Hochschulen wie von der FH Campus 02 oder dem Technikum Wien eindrucksvoll, dass Industrie 4.0 und smarte Services die führenden Themen in Produktion und Logistik sind. Es ist zwar noch ein langer Weg, aber an Industrie 4.0 führt kein Weg vorbei. So hielt auch Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber von der Donauuniversität Krems in seiner Keynote fest, dass Industrie 4.0 weniger eine Revolution, sondern viel mehr ein evolutionärer Wandel Digitale Revolution und Smart Services Wie durch Digitalisierung und Schlüsseltechnologien Support- und Wartungsarbeiten in Produktion und Intralogistik effizient abgewickelt werden können und welche Trends künftig zu erwarten sind, stellten Referenten von der Knapp AG, von der AVL List und dem ACstyria vor. Zum einen würden große Technologieunternehmen die Mobilitätsbranche treiben und eine Vielzahl an Services und Innovationen in die Fahrzeuge bringen. Zum anderen unterstützen Assistenzsysteme immer intelligentere Produktionen an der Schnittstelle zwischen Mensch, Maschine und Datenkommunikation. Vollständige, konsistente Daten in Wertschöpfungsketten, die Nutzung digitaler Technologien, wie Augmented Reality, oder die Verknüpfung von Asset-Daten mit Service Workflows sowie 3D-Druck und Real Time-Anforderungen zur Vorhersehbarkeit und Planbarkeit von Service-Ereignissen zählen dabei zu den relevanten Trends. Smart Factories und virtuelle Zwillinge Dass Industrie 4.0 nicht nur fixer Bestandteil ist, sondern alle Unternehmensbereiche mit einbezieht, zeigten die Vorträge von Infineon und Siemens. Teile einer Smart Factory seien bereits in den State-of-the-Art-Fabriken von Infineon umgesetzt. Damit können Produkte zu jeder Zeit eindeutig identifiziert und lokalisiert werden. Mit Hilfe einer softwaregestützten Simulation gestaltet die Siemens Industrie Software digitale Abbilder (digitale Zwillinge), die in der digitalen Fertigung und Planung, in Produktions- und Materialflussprozessen bis hin zu virtuellen Inbetriebnahmen zum Einsatz kommen und sämtliche Daten und Informationen zur Verfügung stellen. 12 LOGISTIK express 4|2015

Reale und virtuelle Welten verschmelzen Mit einem philosophischen Ansatz überraschte Prof. Paul O`Leary von der Montanuniversität Leoben. Für ihn seien neue Denkmuster, theoretische und sprachwissenschaftliche Erkenntnisse Voraussetzung, um neue Technologien optimal nutzen zu können. Darüber hinaus ortet er ein hohes Analysepotenzial aus Big Data für die Produktions- und Rohstoffindustrie. Die aktuell in Betrieb genommene "Digitale Lernfabrik" präsentierte das FH Technikum Wien. Der Lern- und Forschungsraum ermöglicht, den Transformationsprozess hin zur digitalen Produktion zu untersuchen und zu erleben. Um eine Entscheidungsunterstützung zur Priorisierung von Prozessen in Netzwerken zu erreichen, stellte die FH Campus 02 die Verknüpfung zweier Konzepte, das ProcessPageRank und das Prinzip Wertschöpfungsmaschine vor. Laudatio In seiner Laudatio würdigte Hofer die verdienstvollen Leistungen Oberhofers als Rektor der Montanuniversität und seine prägende Präsidentschaft im Logistik Club Leoben. Ein begeistertes Publikum feierte den Grandseigneur der Wissenschaft und Logistik mit Standing Ovations. (SL) REDAKTION: SABINE LUKAS s.lukas@ logistik-express.at Standing Ovations Ein besonderes Highlight bot sich den Tagungsteilnehmern im Rahmen der Abendveranstaltung. Gerald Hofer, Vorstandsvorsitzender der Knapp AG, gratulierte Univ.-Prof. Dr. Albert Oberhofer zum 90. Geburtstag. Gerald Hofer, gratulierte Univ.- Prof. Dr. Albert Oberhofer zum 90. Geburtstag. Richtig einkaufen – jetzt erst recht Einkaufsforum, 8.-9. Oktober 2015 im Haus der Industrie Wien. Da das Österreichische Einkaufsforum 2015 sich leider mit unserem Erscheinungstermin überschneidet, müssen wir leider auf einen Nachbericht verzichten. Aufmerksame Leser haben bestimmt schon die Vorankündigung in der dritten Ausgabe des Logistik express gelesen und wissen, unter welchem Hauptmotto die Veranstaltung stand: „In schwierigen Zeiten richtig einkaufen! Der Wertbeitrag des Einkaufs zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.“ Dass der Einkauf eine wichtige Unternehmensfunktion innehat, ist inzwischen unbestritten. Nachdem Österreich laut Standortranking des Schweizer IMD- Instituts von Platz 22 auf Platz 26 abgerutscht ist, steigt die Bedeutung weiter an. Durch die Einbindung des Einkaufs in den Produktionsund Leistungsprozess, Innovationsimpulse und -umsetzungen über den Lieferantenmarkt und durch Digitalisierung der Supply Chain wird die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens massiv gesteigert. Wie genau das funktioniert und welche Auswirkungen beispielsweise Freihandelsabkommen haben, sind die Themen des Forums. Auch in diesem Jahr überzeugt wieder die Qualität der Sprecher, beispielsweise Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler, Prof. Dr. Claus W. Gerberich, Dipl.-Ing. Marco Schlimpert und Eva Wimmers. Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst! (AG) ÖSTSTERREICHISCHES EINKAUFSFORUM 8. BIS 9. OKTOBER 2015 INDEX: BMÖ ÖSTERREICH www.bmoe.at LOGISTIK express 4|2015 13

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.