Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-3-2015

  • Text
  • Handel
  • Intralogistik
  • Transportlogistik
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Entwicklung
  • Wirtschaft
  • Beispielsweise
  • Deutschland
  • Menschen
  • Zukunft
LOGISTIK express Fachzeitschrift

MESSEN & EVENTS

MESSEN & EVENTS Verkehrs- und Datenströme müssen fließen Die effiziente Organisation von Warenströmen - auf der Schiene, in der Luft, zu Wasser und auf der Straße - bildet traditionsgemäß den Mittelpunkt der alle zwei Jahre stattfindenden transport logistic, Weltleitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management. Über 2.000 Aussteller präsentierten Anfang Mai auf dem Münchner Messegelände ihre Lösungen, Innovationen und Produkte. „Viele Unternehmen wissen gar nicht, welche Datenschätze sie besitzen“, unterstrich Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin im deutschen Bundesverkehrsministerium in der Eröffnungsdiskussion zur diesjährigen Branchen-Weltleitmesse. Es sei eine der größten Herausforderungen für die Branche, diese Datenschätze zu heben. Mehrwert durch Telematiksysteme Anregungen, die IT-Strategie zu überdenken oder die Systeme auf den neuesten Stand zu bringen, boten sich den 55.000 Fachbesuchern in den neun Messehallen einige. Allen voran gab es an den Messeständen zahlreiche Weiterentwicklungen bei den Telematiksystemen zu bestaunen. Eine pfiffige Order-Management-Lösung, die nicht nur die Arbeit von Speditionsdisponenten, sondern auch das Informationsbedürfnis der Auftraggeber unterstützt, präsentierte zum Beispiel das Ulmer Softwareunternehmen Transporeon. Das Systransport logistic 2015 Video auf YouTube: www.youtube.com/ watch?v=aadyP8C8DCY Niemals zuvor in der Geschichte der Menschheit wurden weltweit so viele Güter transportiert. Niemals zuvor wurden in der europäischen Logistikwirtschaft derart hohe Umsätze erzielt. In der Branche ist man sich allerdings einig: Die Entwicklung ist kein Selbstläufer. Um die für die kommenden Jahre prognostizierten Steigerungen beim Transportaufkommen zu bewältigen und wettbewerbsfähig zu bleiben, ist für Logistiker mehr denn je auch ein geschicktes Management der Datenströme gefragt. Datenschätze heben Gerade bei kleineren und mittelgroßen Unternehmen gibt es bei diesem Thema bisweilen aber noch erheblichen Nachholbedarf. Auch Stefan Hentschel, Industry Leader Technology bei der Google Germany GmbH, richtete einen eindringlichen Weckruf an die Branche: Die Kraft der Digitalisierung müsse sich im Mittelstand weiter ausbreiten, damit die Unternehmen im internationalen Vergleich nicht abgehängt werden, betonte der Google-Manager. Es brauche in den Unternehmen Leute, die den Markt lesen können wie ein Trainer ein Fußballspiel. Vor der versammelten Transportlogistik-Elite warb Hentschel dafür, in Unternehmen die neue Position des Chief Digital Officers (CDO) - einer Mischfunktion aus IT, Vertrieb und Marketing - salonfähig zu machen. Auf diese Weise könnten alle digitalen Aktivitäten eines Unternehmens zentral zusammenlaufen. 6 LOGISTIK express 3|2015

tem kombiniert einige nützliche Funktionen des Auftragsmanagements mit umfassenden Telematik- und Telemetrieinformationen. Die Lösung setzt sich aus einer internetbasierten Plattform sowie einer mobilen App für Lkw-Fahrer zusammen. Verlader, die an die Plattform angebunden sind, erhalten Echtzeitinformationen über den aktuellen Status der Sendungen sowie den erwarteten Eintreffzeitpunkt von Lkw und Transportaufträgen. Darüber hinaus bietet das System alle gängigen Telematikfunktionen: Es unterstützt bei der Fahrzeugortung und Routenoptimierung, liefert Informationen zu den Lenkzeiten, dokumentiert Schäden und unterstützt das Fahrpersonal selbstverständlich auch bei der Navigation. Trailer-Telematik weiter im Kommen Unübersehbar im Trend liegen derzeit auch die Telematiksysteme für die gezogenen Lkw- Einheiten. Solche Systeme liefern Informationen über den Standort sowie die Verfügbarkeit einzelner Trailer. Außerdem erleichtern sie die Überwachung temperatursensibler Ladegüter. Nachdem die führenden Trailer- Hersteller Schmitz Cargobull und Krone ihre Zugeinheiten bereits seit geraumer Zeit mit Telematik-Einheiten ausstatten, hat auf der KARIN WALTER weiter > UNSER ANGEBOT: dURchdAchT Als Full-Service-Anbieter für industrielle Logistik kennt LogServ jene Wege und Abkürzungen, die Prozesse und Transporte schnell und wirtschaftlich machen – zu Lande, zu Wasser oder in der Luft. www.logserv.at Kontrakt- und Projektlogistik Zolldienstleistungen Werkstätte Schwer- und Sonderfahrzeuge Bahnakademie Rolling Stock Eisenbahn Infrastruktur Werksinterne Logistik Fuhrparkmanagement Grenzenlos. LOGISTIK express 3|2015 7

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.