Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-3-2015

  • Text
  • Handel
  • Intralogistik
  • Transportlogistik
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Industrie
  • Entwicklung
  • Wirtschaft
  • Beispielsweise
  • Deutschland
  • Menschen
  • Zukunft
LOGISTIK express Fachzeitschrift

MESSEN & EVENTS Die neue

MESSEN & EVENTS Die neue Intelligenz vernetzter Systeme Unter dem Motto „Die neue Intelligenz vernetzter Systeme“ lädt der Logistik Club zum 13. Internationalen Leobener Logistik Sommer. Die zweitägige Veranstaltung im Audimax der Montanuniversität Leoben steht ganz im Zeichen neuer technologischer Entwicklungen in Industrie und Logistik. ALBERT OBERHOFER LEOBEN LOGISTIK- SOMMER 2015 17. bis 18. September Redaktion Sabine Lukas sabine.lukas@lukaspr.com Index Logistiksommer 2015 www.logistik-sommer.at Für em. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Albert Oberhofer, Präsident des Logistik Club, gehen die Entwicklungen in Industrie und Logistik Hand in Hand: „Hat man früher Prozesse automatisiert, um einheitlich und in großen Mengen produzieren zu können und Güter und Waren auf Lager gelegt, so geht es heute in Richtung digitalisierte Produktion und Losgröße 1. Produktions- und Logistikabläufe werden dabei zunehmend von den individuellen Bedarfen des Menschen beeinflusst. Damit die digitale Lieferkette funktioniert, müssen neben dem Management von Warenströmen auch Informationsflüsse und Dienste durch die Integration aller Beteiligten in die Wertschöpfungskette sichergestellt sein.“ Moderne Technologien und vernetzte Systeme bieten neue Lösungsansätze für Produktion und Logistik. In einer Smart Factory, der intelligenten Fabrik der Zukunft, kommunizieren Maschinen und Produkte miteinander. Cyber-Physical Systems steuern und optimieren Produktionsprozesse weitgehend autonom. Kleiner werdende Bestellmengen, Produktvielfalt und hohe Lieferfrequenzen sind dabei komplexe Herausforderungen, die es im Supply Chain Management zu bewältigen gilt. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren im Rahmen der Tagung über die Flexibilisierung vernetzter Systeme und Smart Services. Logistikrelevante Innovationen stellt Univ.-Prof. Dr. Helmut Zsifkovits, Lehrstuhl für Industrielogistik der Montanuniversität Leoben, vor. Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber von der Donau-Universität Krems fokussiert in seiner Keynote die Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Wirtschaftspolitik. Smart Services Neue Technologien revolutionieren das Dienstleistungsangebot und ermöglichen neue Services. Die Referenten dieses Themenschwerpunkts sind unter anderem Dr. Peter Perstel, MA, ACstyria Autocluster, Peter Stelzer und Kajetan Bergles von der Knapp AG. DI Jens Poggenburg, AVL List GmbH, informiert unter dem Titel „Smart Network – Smart Services“ über den Styrian Service Cluster. Flexibilisierung in Produktion und Logistik Wie durch die Vernetzung von Produktionsund Lagerprozessen, dem Einsatz von Software und Technologie die innerbetriebliche Logistik flexibler gestaltet werden kann, erklären Mag. Georg Prinz und Mag. Jochen Wolfinger, MBA von Engel Austria. Integrierte Warenflusssteuerung vom Vorlieferanten bis zu Maschinenbelegung in einem System: MMag. Wolfgang Minarik, ARBOR Management Consulting, präsentiert anhand eines Best Practice-Beispiels effizientes Demand Chain Management in der Industrie. Der zweite Kongresstag startet mit einem Vortrag über „Cyber-Physical Systems: A Phenomenological Approach to Data Analytics in Large Dynamic Systems“ von Prof. Paul O´Leary, Montanuniversität Leoben. Darüber hinaus werden noch hochkarätige Referenten von weltweit agierenden Industrieunternehmen wie beispielsweise Infineon, Böhler Edelstahl, AT&S und Siemens erwartet. Networking, Dinner und Kabarett Auch heuer werden wieder rund 20 Aussteller den Kongress begleiten. Das Programm lässt ausreichend Zeit und Raum für Gespräche unter Branchenkollegen. Beste Gelegenheit zum Netzwerken bietet sich auch beim Get-together und im Rahmen der Abendveranstaltung. Der Logistik Club lädt Teilnehmer, Referenten, Aussteller, Partner zu einem exklusiven Abendessen ins schöne Ambiente des Falkensteiner Hotel & Asia Spa Leoben. Für Stimmung garantiert Kabarettist Mike Supancic. (SL) 10 LOGISTIK express 3|2015

In schwierigen Zeiten richtig einkaufen Am 8. und 9. Oktober 2015 entführt das alljährliche Österreichische Einkaufsforum im Wiener Haus der Industrie das Who-is-Who der Szene in die faszinierende Welt des Einkaufs der Zukunft. Die Auswirkungen von Industrie 4.0 und TTIP – ob es kommt oder nicht – gilt es, zu prognostizieren und das Unternehmen darauf vorzubereiten. Das globale Umfeld ändert sich rasant. Waren es früher gelegentlich lokale Umweltkatastrophen, die beispielsweise Einkäufer seltener Rohstoffe vor Probleme stellten, sind es heute ganz andere Themen, die für Brisanz sorgen. „Die Entwicklung und die Zeichen der Zeit stehen auf Einkauf 4.0, dieser hat bereits begonnen“, sagt einer, der es wissen muss: Dkfm. Heinz Pechek, geschäftsführender Vorstand des BMÖ-Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich und Leiter der BMÖ-Akademie. Denn Industrie 4.0 verlangt nach Einkauf 4.0 – ein weiterer Paradigmenwechsel steht an. „Die Vernetzung aller Dinge, von Menschen und Maschinen, auch vertraglich entsprechend abzubilden, wird eine weitere Herausforderung darstellen. Es kommt zu Änderungen im Beständemanagement, bei der Disposition, im Ersatzteilmanagement – quasi jeder Bereich im Unternehmen ist betroffen“, so Pechek. Blick voraus Neben Industrie 4.0 gibt es natürlich auch andere Themen und vor allem Sprecher, die einen Besuch des Forums lohnend machen. So wird beispielsweise Dipl.-Ing. Dr. Franz Fischler, Präsident Europäisches Forum Alpbach, EU- Kommissar 1995-2004, dem Publikum die künftige Entwicklung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen den USA, China und Europa näherbringen sowie deren Auswirkungen auf österreichische Unternehmen. Weitere Keynote-Speaker: Prof. Dr. Claus W. Gerberich, Gerberich Consulting AG, Dipl.- Ing. Dr. Sabine Herlitschka, MBA, Chief Executive Officer, Infineon Technologies Austria AG, Dr. Ulrich Piepel, Leiter Konzerneinkauf, RWE AG, Dipl.-Ing. Marco Schlimpert, Vice President Global Purchasing, Lenzing AG, Prof. Dr. Ing. Andreas R. Voegele, Geschäftsführender Gesellschafter, ConMoto Consulting Group GmbH und Eva Wimmers, Senior Vice President Group Procurement, Deutsche Telekom AG. HEINZ PECHEK ÖSTERREICHISCHES EINKAUFSFORUM 8. bis 9. Oktober 2015 Dabei werden auch operative Arbeitsplätze wegfallen – und „intelligentere“ Arbeitsplätze geschaffen. Darum ist auch die ständige Ausund Weiterbildung, wie sie auch in der BMÖ- Akademie angeboten wird, so wichtig. Doch sind auch die Einkäufer bedroht? Nicht, wenn Pechek Recht behält: „Supply Chains werden noch agiler, flexible und adaptiver als dies Hau L. Lee bereits vor rund 10 Jahren formuliert hat. Lieferantenmanagement gewinnt eine gänzlich neue Dimension, der Einkäufer 4.0 wird vom Kommunikator zwischen Kundenwunsch und Beschaffungsmarkt, zum Dirigenten im Internet der Dinge und Manager der Big Data Ökonomie. Die Einkäufer müssen wichtige Promotoren bleiben und diese Entwicklung maßgeblich mit beeinflussen.“ Und am Abend des 8. Oktober 2015 findet die Verleihung des renommierten Austrian Supply Excellence & Industrie 4.0 Awards statt – Einreichungen für innovative und exzellente Projekte entlang der Wertschöpfungskette unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, CSR und Krisenbewältigung sowie für Konzepte zur Industrie 4.0 sind noch bis 31. August 2015 möglich, erfolgreiche Unternehmen sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. (AG) Redaktion Angelika Gabor a.gabor@logistik -express.at Index BMÖ Österreich www.bmoe.at LOGISTIK express 3|2015 11

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.