Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-3-2008

  • Text
  • Handel
  • Industrie
  • Intralogistik
  • Transportlogistik
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Lager
  • Einkauf
  • Wien
LOGISTIK express Fachzeitschrift

LOGEXP_3_2008_END.qxp 21.09.2008 14:13 Uhr Seite 14 NETZWERKE Der medizinische Bereich ist ein extrem komplexes Umfeld, in dem permanent ein genauer Überblick über Menschen, Medikamente und medizinische Geräte bewahrt werden muss. Es gilt sicher zu stellen, dass das richtige Medikament dem richtigen Patienten zur richtigen Zeit in der richtigen Dosierung verabreicht wird. Jedoch, Ärzte und Pflegepersonal sind auch nur Menschen. Und bedauerlicherweise bedeutet das, dass in Spitälern weltweit täglich Fehler gemacht werden. Ermüdet durch lange Arbeitszeiten, verpflichtet zu Mehrarbeit wegen Mitarbeitermangel – schon passiert ein Irrtum und es wird dem Patienten eine falsche Dosierung gegeben. Oder das falsche Medikament. Oder die richtige Dosierung des richtigen Medikaments … aber dem falschen Patienten. Jeden Tag sterben weltweit Hunderte von Menschen wegen Medikationsfehlern. Die meisten dieser fatalen Irrtümer könnten leicht vermieden werden. Der medizinische Bereich arbeitet in diese Richtung. Logistik für das Gesundheitswesen Sachgemäßes Logistik-Management optimiert in allen Lieferketten die Zirkulation von Produkten und Materialien und sichert die Verknüpfung zwischen dem Fluss der physischen Gegenstände und dem Informationsfluss. Es benötigt eine gesamtheitliche Annäherung an die Aktivitäten eines Unternehmens, ebenso wie an den Lebenszyklus eines bestimmten Produkts, von seiner Konzeption bis zu seiner Entsorgung. Daraus ergibt sich, dass das Logistik-Management an den Schnittstellen zwischen den mannigfaltigen Aktivitäten eines Unternehmens und der Umwelt positioniert ist. Im Gesundheitswesen bewerkstelligt die Logistik den Transfer von Materialien, Produkten und Patientendaten und überwacht den Informationsfluss, der mit diesen physischen Bewegungen verknüpft ist, um Qualität und Sicherheit auf einem hohen Niveau von Leistung und Effizienz, vom Hersteller bis zum Patienten, zu gewährleisten. Die Vorteile der Rückverfolgbarkeit von Produkten und Information im Gesundheitswesen liegen auf der Hand: • sie gewähren die Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern im Gesundheitswesen • die Kosten der Herstellung und des Beschaffungswesens können ebenso wie die Logistik-Kosten überwacht werden • die aufgegliederte Rechnungslegung wird erleichtert und • die Übereinstimmung mit behördlichen Vorschriften garantiert. Medizin - Forschung im Dienste des Menschen Die falsche Tablette - fatale Konsequenzen GS1 Standards in der Lieferkette des Gesundheitswesens tragen zur Erhöhung der Sicherheit von Patienten bei. TEXT: PROMOTION Die globalen, in vielen Industriezweigen verwendeten Identifizierungsstandards von GS1 bieten alle diese Vorteile und ermöglichen neben der Rückverfolgbarkeit: • eine Reduktion von Kommunikationsfehlern der Lieferkettenpartner und die gleichzeitige Optimierung des Abgleichs von Bestellungen, Eingängen und Rechnungen • die Vermeidung von doppelten Einträgen • eine Zeitersparnis bei Produktbereitstellung, Versand und Warenannahme • die gezielte und effiziente Handhabung von Produktrückrufen • gesteigerte Verlässlichkeit und optimierte Lagerhaltung • verbesserte Qualität der Leistungen in Einrichtungen des Gesundheitswesens • die automatische Datenerfassung, um die Qualität der Information und Rückverfolgbarkeit sicherzustellen. Internationale Zusammenarbeit in GS1 Healthcare Die Forcierung globaler Standards zur Sicherheit der Patienten und zur Kostenersparnis war die Initiation zur Gründung der international tätigen GS1 Healthcare User Group. GS1 ist nicht nur um Zusammenarbeit auf nationaler Ebene bemüht, sondern auch auf internationaler. Primäres Ziel der GS1 Healthcare ist die weltweite Verbesserung der Patientensicherheit durch automatische Produktidentifikation. Ein entscheidender Punkt des Erfolges ist die enge Zusammenarbeit mit Vertretern der Industrie wie z.B. Astra Zeneca, Baxter, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Johnson & Johnson, Medtronic, Pfizer, Smiths Medical sowie Verbänden und Behörden. „GS1 Healthcare wurde ins Leben gerufen, um einerseits weltweit gültige Standards für eine automatisierte Identifikation in der Gesundheitsindustrie zu entwickeln, und andererseits, um als ihr führendes Sprachrohr zu dienen. Viele der benötigten Standards existieren bereits, aber es gibt eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten. GS1 Healthcare entwickelt weltweit gültige Anwendungsstandards für das Gesundheitswesen, die auf dem internationalen GS1 System basieren.“ (Rich Hollander, HUG Co-Chair, Pfizer Inc, Senior Director of Packaging Services for Pfizer’s Global Manufacturing group) FOTO: ISTOCKPHOTO.COM 14 LOGISTIK express 3|2008 www.logistik-express.at

LOGEXP_3_2008_END.qxp 21.09.2008 14:13 Uhr Seite 15 NETZWERKE News Flash 25. BVL Logistik Kongress Vom 22. bis 24. 10. findet in Berlin der 25. Deutsche Logistik-Kongress statt, der gleich zwei Gedankengängen folgt: Werte schaffen und Kulturen verbinden. Inspirierende Hauptvorträge, intensive Diskussionen und interessante Fachsequenzen werden ergänzt durch Exkursionen, die begleitende Fachausstellung sowie viel Raum und Zeit für Kommunikation. Treffen Sie in Berlin Teilnehmer aus der ganzen Welt, in diesem Jahr insbesondere Gäste aus den BRIC-Staaten: Brasilien, Russland, Indien und China. www.bvl.de Übrigens feiert die BVL – Bundesvereinigung Logistik Österreich vom 12.-13. März 2009 ihr 25. jähriges Jubiläum. www.bvl.at Easy Fair - Verpackungsmesse Austria Mit der "Verpackung Austria 2008" kommt der Messeveranstalter easyFairs® erstmals nach Österreich. Das europaweit erfolgreiche Konzept der überschaubaren Messe soll auch hierzulande eine Bedarfslücke schließen. Das Prinzip von easyFairs® liegt in seiner klaren Strukturiertheit, wo ohne größere Vorbereitung und finanzielle Hürden ein Messebesuch möglich ist. Angesprochen wird in erster Linie das Mittelmanagement, das aus Zeitund Kostengründen nicht auf große Messen gehen kann, bei easyFairs® jedoch morgens hin- und nachmittags wieder ins Büro zurückfahren kann, kostenfreien Eintritt genießt und dennoch alle großen Aussteller der Branche vorfindet. Die Messe geht am 24. und 25. 9. erstmals in Wels über die Bühne - auf einem Messegelände, das optimal zu erreichen ist. Für den März 2009 wurde bereits die "Logistik und Service Austria" Messe angekündigt. www.easyfairs.com Quality Austria Award 2008 Am 9. 10. 2008 findet im Festsaal des Wiener Rathauses die Winners’ Conference mit anschließender Verleihung des Staatspreises für Qualität statt. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der Vorstellung außergewöhnlicher Leistungen von Unternehmen. Nationale Jurypreisträger, Finalisten und Sieger sowie internationale Preisträger im EFQM Excellence Award weihen in ihre Erfolgsrezepte ein. www.qualityaustria.com 20. Internationale AVL-Tagung Die 20. Internationale AVL Tagung „Motor & Umwelt“, die am 11. und 12. 9. in Graz stattfand, war gleichzeitig eine Jubiläumskonferenz zum 60jährigen Bestehen des weltweit größten unabhängigen Zentrums für Forschung und Entwicklung von Antriebssystemen. Nur mit Lösungen, die einen Gesamtansatz hinsichtlich Fahrzeug, Antriebsstrang und Kraftstoff verfolgen, wird es gelingen, das Ziel 120 g CO2 pro Kilometer auch umzusetzen. Ob und inwieweit dadurch Fahrspaß und Kosten betroffen sind, diskutierten hochrangige Vertreter aus der Automobilindustrie, Wissenschaft und Politik. www.avl.com Motek 2008 65.000 m 2 Ausstellungsfläche, 915 Aussteller aus Deutschland und weitere 188 aus dem Ausland – die 27. MOTEK in Stuttgart repräsentiert als führende Branchen-Fachmesse in der Montage- und Handhabungstechnik sowie dem Industrial Handling vom 22. – 25. 9. das aktuelle Weltangebot. www.motek-messe.de www.logistik-express.at LOGISTIK express 3|2008 15

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.