Aufrufe
vor 9 Monaten

LE-2-2016

  • Text
  • Logimat
  • Ecommerce
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Cemat
  • Industrie
  • Intralogistik
  • Deutschland
  • Handel
  • Cargo
LOGISTIK express Fachzeitschrift

FINANZMARKT LOGISTIK

FINANZMARKT LOGISTIK Top-Bullenaktie KUKA Robotikspezialist stellt Bullenqualitäten eindrucksvoll unter Beweis - das sind die Gründe! Kategorie: Long-Chance / Short-Chance. BEITRAG: TRADER FOX Die Aktie des Industrierobotik- Spezialisten KUKA stellte kürzlich ihre Bullenqualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Obwohl der Augsburger Robotik-Spezialist für 2016 einen leicht schwächeren Margenausblick gegeben hatte, konnte sich die Aktie nach den anfänglich recht deutlichen Kursabschlägen im weiteren Verlauf erholen und beendete den gestrigen Handelstag im grünen Bereich. Die „bullische“ Price-Reaction deutet darauf hin, dass der Markt die mittelfristigen Aussichten im Zuge einer steigenden Nachfrage bei Robotiklösungen in vielen Endbereichen höher gewichtet als kurzfristige, investitionsbedingte Negativ- Effekte. Technisch macht die Aktie einen sehr starken Eindruck und bleibt eine der Top-Bullenaktien auf dem deutschen Parkett. Investitionen bremsen Margenentwicklung leicht aus KUKA erwartet für das laufende Fiskaljahr einen Umsatzanstieg auf mehr als 3 Mrd. Euro, nachdem man im Vorjahr unter anderem aufgrund der Swisslog-Übernahme ein Umsatzplus von 41,5 % auf 2,97 Mrd. Euro erzielt hatte. Beim Margenausblick für 2016 enttäuschte der Industrierobotik-Spezialist jedoch und geht für 2016 lediglich von einer bereinigten EBIT-Marge von mehr als 5,5 % aus, nach 6,6 % im Vorjahr. Dabei verwies KUKA vor allem auf höhere Investitionen in Zusammenhang mit der Digitalisierung der eigenen Produktion und höhere Ausgaben in die Optimierung der konzerneigenen Logistik. Daneben will man die Investitionen für die Weiterentwicklung von Lösungen für Industrie 4.0 für Bereiche außerhalb der Automobilindustrie erhöhen. Dies sollte sich in den kommenden Jahren jedoch positiv auf die Profitabilität niederschlagen, weshalb der kurzfristige Verzicht auf eine höhere Marge sinnvoll erscheint. Nachfrage weiter auf hohem Niveau - Positive Aussichten in Asien! Optimistisch zeigte sich KUKA in Zusammenhang mit der Nachfrage nach Robotiklösungen. Vor allem in Nordamerika und Asien erwartet KUKA für 2016 Rückenwind, wobei man insbesondere auf dem chinesischen Markt von weiterem Wachstum ausgeht. Insgesamt sieht KUKA vor allem in den Bereichen außerhalb des Kerngeschäftsfelds Robotik- Lösungen für die Automobilindustrie (Umsatzanteil derzeit knapp 50 %) deutliches Wachstumspotenzial. Dabei wurde auf die niedrige Penetrationsrate der roboterbasierten Automation in vielen Bereichen der Verarbeitenden Industrie und anderer Industriezweige verwiesen. Dank neuer Robotertypen und Technologien, durch die sich Produktionsschritte effizienter gestalten lassen, sollte die Nachfrage hier deutlich zulegen, so die Einschätzung. Dabei sieht KUKA in allen wesentlichen Endmärkten eine wesentlich dynamischere Absatzentwicklung bei Robotiklösungen für Industrien außerhalb der Automobilbranche. Nachdem der Auftragseingang 2015 um 27,4 Prozent auf 2,84 Mrd. Euro anziehen konnte, ist auch für 2016 von einer weiteren dynamischen Entwicklung beim Ordereingang auszugehen. Fazit: KUKA bleibt einer der Hauptprofiteure der Automatisierung der Produktionsprozesse im Zuge von Megatrends wie "Industrie 4.0". Als Treiber dürfte vor allem die anziehende Nachfrage aus der General Industry fungieren, zumal Industrierobotik-Lösungen hier noch nicht so verbreitet sind wie in der Automobilbranche. Im Automobilsegment verfügt KUKA als Zulieferer für nahezu alle bedeutenden Hersteller über weiterhin gute Aussichten. Mittel- bis langfristig bieten sich KUKA gute Aussichten in Zusammenhang mit Service- und Haushaltsrobotern, die mittelfristig ein milliardenschweres Umsatzpotenzial versprechen. Diese können in der Pflege und der Betreuung von alten und pflegebedürftigen Menschen in Kliniken, Krankenhäusern und Altenpflegeheimen eingesetzt werden oder einfache Aufgaben im Haushalt übernehmen. KUKA arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Entwicklung derartiger Service-Robotik-Lösungen. Die Aktie bleibt einer der Top-Trendaktien auf dem Parkett! [RED] 38 LOGISTIK EXPRESS 2/2016

„Logistik bewegt“ IN DIE LOGISTIK INVESTIEREN MIT DER LOGISTIK EXPRESS STRATEGIE Alternative zu direkter Geldanlage in Aktien, Anleihen und Fonds wikifolio.com ist Marktführer bei Social Trading Handelsaktionen in Echtzeit einsehbar Trader Aktivität Kauf und Verkauf über die Börse Bei allen Banken, Sparkassen, Online Brokern erhältlich Informationen erhalten Sie über www.logistik-express.com sowie über www.wikifolio.com/de/LOGEXP 39

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.