Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-2-2015

  • Text
  • Ecommerce
  • Handel
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Vertrieb
  • Industrie
  • Zukunft
  • Hafen
  • Intralogistik
  • Mitarbeiter
LOGISTIK express Fachzeitschrift

MESSEN & EVENTS

MESSEN & EVENTS Österreichischer Logistiktag 2015 25. April: Österreichischer Logistiktag Bei den Themen des Logistiktages geht es darum, wie man sich Innovationen zu Nutze macht, um Qualität und Performance der Prozesse zu verbessern. „Ein Logistiker sucht natürlicherweise stets nach einer Möglichkeit zur Effizienzsteigerung, aber irgendwann ist eine Grenze erreicht. Bei der Resilienz geht es nun darum, Puffer einzubauen“, beschreibt Mayr. ^ Prof. Franz Staberhofer, Obmann VNL Der Österreichische Logistiktag findet am 25. Juni in Linz statt. weiter > „Um dies zu realisieren, ist ein Umdenken aller Beteiligten nötig. Scheitern könnte es dann allerdings weniger an der technischen Machbarkeit, als an Datenschutzbestimmungen“, meint Mayr. Doch wer weiß, vielleicht setzt sich ja die Lösung mit kleinen Containerformaten, Open-Source-Software und gemeinsam genutzten Transportmitteln schneller um, als wir erwarten. Im Anschluss an die Keynote wird der Europäische Weg zur Realisierung des Physical Internets gezeigt. Natürlich ist das Forum dann noch nicht vorbei, es folgen je 90minütige Schwerpunkte (Impulsvortrag mit anschließender Diskussion) zu überaus spannenden Themen: 1) Neue Service- und Geschäftsmodelle im digitalen Raum, 2) 4.0-Anwendungen für die Produktionslogistik, 3) 4.0 Anwendungen für Lagerund Serviceprozesse,4) Supply Chain-Resilienz: wie Unternehmen in einem turbulenten Umfeld zurechtkommen und anpassungsfähiger werden, 5) HR in der Logistik und 6) The European Pathway to achieve the Physical Internet. Am Abend wird dann wieder der beliebte „Österreichische Logistikpreis 2015“ verliehen, danach steht das Netzwerken an der Logistikbar im Vordergrund. Neben hochmodernen und komplexen Lösungsansätzen, werden aber auch simplere Möglichkeiten aufgezeigt. „Die Automatisierung hat eine natürliche Grenze, nicht jedes Unternehmen beschäftigt einen eigenen Mechatroniker. Daher zeigen wir auch Konzepte ohne Automatisierung auf, die sofort Vorteile bringen“, so Mayr. So könne beispielsweise durch eine simple Wegeoptimierung im Lager oftmals viel Zeit eingespart werden. Prägend an diesem Tag sind die drei Hauptvorträge von Helmut Wieser (Vorstandsvorsitzender AMAG AG), Johann Soder (Geschäftsführer SEW Eurodrive) – sein Thema: „Intralogistik und urbane Logistik der Zukunft“, dabei geht es um Herausforderungen der Logistik im Umfeld Industrie 4.0 und durchgängige Logistikketten ohne Systembrüche – und dem allseits beliebten Quer- und Vordenker Moshe Rappoport (Executive Technology Briefer, IBM Forschungslabor), der das Publikum an seiner Sicht über die die Art, wie künftig Business gemacht wird und welche Technologien sich durchsetzen werden, teilhaben lässt. Sechs Schwerpunktthemen Neben den spannenden Keynotes gibt es sechs vertiefende Themenschwerpunkte, die jeweils aus zwei Vorträgen und Diskussion zu insgesamt je 90 Minuten bestehen: 1) Logistik in der Industrie 4.0 mit Vorträgen von Andreas Müller (Bosch) und Christoph Moser (Kaba) über den Umgang mit 8 LOGISTIK express 2|2015

den Herausforderungen, zunehmende Auftragsschwankungen zu bewältigen, Prozesskosten zu senken, Produktionsmitarbeiter flexibel einzusetzen und Effizienz in Planung und Produktion zu schaffen. 2) Einfachheit als Prinzip mit Experten von Kostwein und Internorm, die sich mit günstigen Vereinfachungen und Problemlösungen zur Prozessverbesserung auseinandersetzen. 3) Lieferanten im Takt des Marktes: Risiken absenken und die Versorgungssicherheit erhöhen. Holger Kiebel (Borg Warner) und Horst Schöffmann (Wild Gruppe) bringen einerseits die Lieferkettensteuerung mit VMI (konzeptioneller SC-Zugang) zur Sprache, andererseits ein selbst entwickeltes Hochleistungstool zur Voraussage von Turbulenzen. 4) Wettbewerbsreserven in der globalen Transportlogistik mit Christian Stangl (Lidl), Andreas Fuchs (OBB Terminals) und Otto Hawlicek (Cargo City Enns). Hierbei geht es um die Zusammenarbeit zwischen Transporteuren, Verkehrsträgern und Logistikdrehscheiben zur Entwicklung innovativer Logistikkonzepte. 5) Das Lager als Erfolgsfaktor dynamischer Marktversorgung mit Dieter Kramer (medi) und Martin Gleiss (Spar). Die beiden sprechen über wirksame Trends und Einflussfaktoren sowie intelligente Logistikautomation. 6) Handel im Wandel mit den Referenten Christian Keck (Swarovski), Kurt Leidinger (Schenker) und Paul Brandstätter (Veloce) über die innerbetriebliche Logistik bei E-Commerce und die Gestaltung der Last-Mile. „Bei all diesen Themen darf man aber nicht vergessen, dass der Mensch wichtig ist. Die Mitarbeiter-Reduktion ist eindeutig nicht der Fokus“, macht Mayr klar. Wenn alle der 50 Fachaussteller und der erwarteten 800 Teilnehmer sich das zu Herzen nehmen und weitertragen, besteht ja noch Hoffnung. (AG) OLIVER MAYR Index VNL Österreich www.vnl.at Auf der Suche nach einem weltweit vernetzten Logistikpartner? Mit mehr als 63.000 Mitarbeitern an 1.000 Standorten in über 100 Ländern ist Kühne + Nagel Ihr verlässlicher Logistikpartner weltweit. ✓ Seefracht ✓ Luftfracht ✓ Landverkehre ✓ Kontraktlogistik Innovative Logistik für Ihren Erfolg! www.kuehne-nagel.at _190x92mm_3mm.indd 1 31.03.2015 14:58:42 LOGISTIK express 2|2015 9

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.