Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-2-2013

  • Text
  • Transportlogistik
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Tonnen
  • Millionen
  • Anbieter
  • Europa
  • Hafen
  • Wirtschaft
  • Hamburg
  • Binnenschifffahrt
LOGISTIK express Fachzeitschrift

Ausbildung Mit DHL zum

Ausbildung Mit DHL zum erfolgreichen Lehrabschluss Die Bildungsdebatte schlägt in den letzten Monaten wieder hohe Wellen: unzureichende Lehrerausbildung, starre Lehrpläne, zu wenige Plätze in Lehrveranstaltungen an den Universitäten und Ausbeutung von Lehrlingen als billige Arbeitskräfte. Dass es auch anders geht, zeigt die DHL Freight Lehrlingsakademie. REDAKTION: Anna Steiner Die an den DHL Standorten Wien, Wels und Kalsdorf ansässige DHL freight Lehrlingsakademie versteht sich als Förderer der Jugend. Fundierte Ausbildung und lehrreiche Praxis werden in dem vorbildlichen Konzept groß geschrieben. „Der Auszubildende selbst steht im Mittelpunkt des Interesses. Die Teilnehmer sollen etwas lernen und nicht als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden. Neben dem an der Berufsschule und in der Praxis Erlernten , sollen die Jugendlichen zusätzlich ausgebildet werden “, so Heike Sommer, Initiatorin der Lehrlingsakademie von DHL Freight. Das Konzept ist einfach, aber effektiv: Wöchentlich finden Weiterbildungen statt, die von externen und internen Trainern durchgeführt werden. Die Vielfalt der Ausbildner garantiert einen weitläufigen Überblick über Themen, die sich nicht nur mit fachspezifischen Inhalten beschäftigen. Im Mittelpunkt steht die Persönlichkeit der jungen Spediteure: Themen wie Selbstorganisation, Motivation, Umgangsformen und Kommunikation werden vermittelt. Besonderen Stellenwert haben die Bereiche Konfliktmanagement, Kundenorientierung und vernetztes Denken. Damit das theoretisch Erlernte bald praktische Anwendung findet, erfolgt einmal im Monat ein Praxistraining. Von einem Mitglied der Führungsmannschaft werden vielfältige Bereiche wie Zoll, Ladungssicherung oder Gefahrengut näher beleuchtet und mögliche Problemsituationen analysiert. Das Ziel der DHL Freight Lehrlingsakademie ist es, Jungspediteure kontinuierlich und nachhaltig auszubilden. Ausgezeichnete Qualität Engagement – besonders im Bereich der Jugendförderung – muss belohnt werden. So gewann die DHL Freight Lehrlingsakademie den HERMES Verkehrs.Logistik.Preis 2013. Der, in diesem Jahr zum ersten Mal verliehene, Preis honoriert außerordentliche Leistungen in der österreichischen Verkehrsund Logistikwirtschaft und wird von der Bundessparte für Transport und Verkehr der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) verliehen. „Die Verleihung des Preises bestärkt uns in unserer Strategie. Wir werden daran arbeiten, die Akademie weiter zu verbessern“, so Sommer. Oft niederschmetternd, wenn nur wirtschaftliche Unternehmen und nicht – wie man es sich wünschen würde – auch staatliche Institutionen an das Potential des Nachwuchses glauben. Ein wenig Investition, sowohl in finanzieller als auch in struktureller Hinsicht, reichen schon aus, um der verlorenen Jugend neue, nachhaltige Perspektiven für die berufliche Zukunft aufzuzeigen. Ob der Tatendrang von DHL Freight das nächste Jahr noch bestehen bleibt, wird sich spätestens bei der Verleihung des HERMES Verkehrs.Logistik. Preis 2013 zeigen. (AT) DHL Freight ist ein flexibler Partner für den Landtransport in ganz Europa, Teilen der GUS, des Nahen Ostens und Nordafrikas. Auf Straße, Schiene und im Kombinierten Verkehr. Sie verfügen in allen Industriesektoren über umfassendes Know-How: vom Stückgut-, Teil- und Komplettladungsverkehr bis hin zum Management der gesamten Beschaffungs- und Distributionslogistik. Über 170 Terminals in mehr als 40 Ländern sorgen mit wöchentlich über 3.500 Abfahrten und lückenloser Sendungsverfolgung für wahrhaft flächendeckenden Landtransport-Service – unterstützt von Zollexperten in über 275 Büros. (LE) 42 LOGISTIK express Ausgabe 2/2013 www.logistik-express.com

JOB | KARRIERE Menschen in Bewegung Karrieremeldungen lesen Sie auf Logistik-express.com Mit Anfang Juni 2013 übernahm Peter Ulber (53), ein international anerkannter Speditionsexperte und früheres Konzernleitungsmitglied von Kühne + Nagel, die Funktion von Monika Ribar als CEO von Panalpina, einem der weltweit führenden Transport- und Logistikunternehmen. Heike Sommer ist ab sofort neuer Managing Director Österreich und Slowenien der DHL Freight Austria mit Sitz in Kalsdorf bei Graz. Sie übernimmt damit die Agenden des kürzlich unerwartet verstorbenen Geschäftsführers Josef Augustin. Die gelernte Speditionskauffrau ist seit vielen Bei der Beiratssitzung der ACR Austrian Cooperative Research am 18. März 2013 wurde Dr. Elisabeth Schludermann (35) als neues Mitglied willkommen geheißen. Die ACR ist ein Netzwerk aus 18 außeruniversitären Forschungseinrichtungen mit insgesamt Dieser Wechsel in der operativen Führung ist vom Verwaltungsrat der Panalpina Welttransport (Holding) AG zusammen mit Monika Ribar sorgfältig vorbereitet worden. Jahren im Unternehmen tätig, zuletzt als Area Manager Südösterreich und Slowenien. Heike Sommer ist verheiratet und hat einen Sohn, sie bezeichnet ihre Familie als wichtigste Stütze und Ausgleich zum Geschäftsleben. 600 MitarbeiterInnen. Elisabeth Schludermann ist seit Jänner 2010 an der Technischen Universität Wien im Forschungs- und Transfersupport für den Bereich Firmenkooperationen verantwortlich Peter Ulber CEO PANALPINA Heike SOMMER Direktor Österreich DHL Freight Elisabeth Schludermann Mitglied im Beirat ACR Mag. Elmar Paireder ist Anfang März neuer Leiter des Umwelttechnik-Clusters und des Netzwerks Ressourcen- und Energieeffizienz der Clusterland Oberösterreich GmbH. Der 37-jährige Wilheringer war zuvor zehn Jahre als Projektmanager im Mechatronic-Cluster tätig. Aufgrund des dort gesammelten Know-hows, speziell bei international ausgerichteten Kooperationsprojekten, ist der studierte Betriebswirt für seine zukünftigen Aufgaben bestens gerüstet Elmar Paireder Manager Umwelttechnik-Cluster Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Markus Skof (33) leitet seit Januar 2013 gemeinsam mit Dr. Markus Heinecker (36) die Geschicke des Grazer Logistiksoftware- und Systemhaus ISA GmbH – Jungheinrich Company. Seine Karriere bei ISA startete Skof 1999. Als Systementwickler und Projektleiter verantwortete er vor allem Projekte in Südafrika, Taiwan und China. In Folge übernahm er die Vertriebsagenten und ab 2011 zusätzlich das Key Account für Jungheinrich. Markus Skof Geschäftsführung ISA GmbH Der studierte Bauingenieur Dipl. Ing. Peter Kunz, FRICS (Fellow der Royal Institution of CharteredSurveyors) ist mit sofortiger Wirkung zum Head of Industrial & Logistics von Colliers International, Deutschland ernannt worden. Peter Kunz, der seit 2002 im Unternehmen ist, verant- Mit Wirkung zum 1. Juli 2013 tritt Sabine Hucke (48) als Geschäftsführerin in die Geschäftsstelle der BVL ein. Sie übernimmt die Aufgaben von Jörn Fontius (36). Hucke war lange Jahre Leiterin Zentrale Logistik der F.S. Fehrer Automotive GmbH. Zu wortet bei Colliers International, Frankfurt, als geschäftsführender Gesellschafter den gesamten Vermietungsbereich (Office, Retail, Industrial) und wird diese Aufgabe auch weiterhin wahrnehmen. ihrem Geschäftsführungsbereich gehören die Bereiche Inhalte, Wissen, Forschung und das Veranstaltungsmanagement. Als zentrale Aufgabe übernimmt sie die Projektleitung des 30. Deutschen Logistik-Kongresses im Oktober in Berlin. Peter Kunz Head of Industrial & Logistics Colliers International Deutschland Sabine Huke Geschäftsführerin BVL www.logistik-express.com LOGISTIK express Ausgabe 2/2013 43

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.