Aufrufe
vor 6 Monaten

LE-2-2011

  • Text
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Austria
  • Hafen
  • Wirtschaft
  • Industrie
  • Thema
  • Entwicklung
  • Wien
LOGISTIK express Fachzeitschrift

NETZWERKE (A)

NETZWERKE (A) Steirischer Autocluster präsentiert neue Strategie Die AUTOCONTACT mit Zukunftskonferenz stand heuer ganz im Zeichen von ’Clean Mobility’ und der neuen strategischen Ausrichtung des ACstyria Autoclusters. Redaktion:SABINE LUKAS Am 5. und 6. Mai begrüßte ACstyria Geschäftsführer Dr. Karl Ritsch Experten und Entscheidungsträger der nationalen und internationalen Automobilbranche im Rahmen der AUTOCONTACT 2011 im Schloss Seggau in der Steiermark. Mittelpunkt des automotive Businesstreffen ist die Zukunftskonferenz, die ganz im Zeichen von „Green Cars - Clean Mobility“ und der neuen strategischen Ausrichtung mit den drei Kernbereichen ECO- Powertrains, ECO-Materials und ECO-Design & Smart Production des ACstyria Autoclusters stand. Die neue Ausrichtung des Autoclusters fügt sich nahtlos in die Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020. Das Wirtschaftsressort setzt damit auf jene Bereiche mit dem größten Wachstum und fördert damit die Stärken der Steiermark. Energie- und ressourcenoptimierte Entwicklungs- und Produktionstechnologie Im Bereich ECO-Powertrains, d.h. intelligente, elektrifizierte Antriebsstränge, strebt die automotive Region Steiermark die Entwicklung zu einer Weltklasseregion an. Wobei noch Aufgaben zu lösen sind, wie z.B. entsprechende Kapazitäten in der Batteriefertigung oder ITund Kommunikationssysteme zur Regelung des Verkehrsflusses. In diesem Zusammenhang beschreibt Prof. Dr. Josef Affenzeller, Prokurist der AVL List GmbH, die Entwicklung des elektrifizierten Autos in Meilensteinen und rechnet mit einer Serienfertigung in 2025. Dem Thema ECO-Materials widmet sich der ACstyria verstärkt, denn intelligenter Materialeinsatz und Leichtbau spielen eine zentrale Rolle für CO2-Reduktion, Energie- und Verbrauchseinsparungen sowie Gewichtsreduktion. Der dritte Schwerpunkt, ECO-Design & Smart Production, formuliert das Ziel, die Steiermark zum kosteneffizientesten automotiven Produktions- und Entwicklungsstandort Europas zu machen. Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich für die Automobilindustrie auf dem Weg in die Zeit alternativer Antriebe? Das hochkarätige Referententrio, bestehend aus Dr. Ralph Niederdrenk (Pricewater- SABINE LUKAS Logistik express Redaktion c/o Lukas PR house Coopers GmbH), Dipl.-Ing. Christoph Deutskens (RWTH Aachen) und Dr. Maximilian Redecker (MAGNA Steyr Fahrzeugtechnik), befasste sich im Rahmen seiner Vorträge mit der zukünftigen Entwicklung der E-Mobilität, dem Zusammenspiel von Produkt- und Prozessentwicklung für ein preiswertes und ökologisch vertretbares Elektroautomobil sowie den zukünftigen Anforderungen an die Sicherheit. (SL) v.l.n.r. Mit Innovation in die Automobilzukunft: Dr. Karl Ritsch, Geschäftsführer ACstyria Autocluster GmbH, Dr. Christian Buchmann, Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur und Dr. Josef Affenzeller, AVL-Prokurist. 20 LOGISTIK express 2|2011 www.logistik-express.com

NETZWERKE (A) Wenn die Beschaffung zu schaffen macht… Volatile Versorgungssituationen und Preissteigerungen in den traditionellen Beschaffungsmärkten bereiten so manchem Einkäufer Kopfzerbrechen. Das Österreichische Einkaufsforum 2011 zeigt Lösungswege auf und hilft, neue Perspektiven zu entwickeln. Redaktion: Angelika thaler Ein Novum gleich vorweg: das diesjährige Österreichische Einkaufsforum des Bundesverbands für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich findet diesmal nicht in Wien, sondern in Linz statt –und nicht im Oktober, sondern schon am 29. und 30. September. Davon abgesehen bleibt es beim Alten: hochkarätige Vortragende, spannende Diskussionen und dazwischen Zeit und Gelegenheit zum persönlichen Meinungsaustausch. Neue Herausforderungen Nicht zum ersten – und wohl auch nicht zum letzten – Mal haben sich die Anforderungen an den Einkauf drastisch gewandelt. Während dank positiver Wirtschaftsprognosen Auftragsbestände zunehmen und die Preise steigen, kommt es gleichzeitig zu Rohstoffverknappungen und damit einhergehend längeren Lieferfristen. Wo vor kurzem noch Lieferanten abgebaut wurden, gilt es heute, Lieferquellen zu sichern und die Verfügbarkeit sicherzustellen – und das im globalen Wettbewerb mit teils unsicherer politischer Lage und Umweltkatastrophen in immer mehr Ländern. Tolle Sprecher Welche Lösungen Experten des österreichischen Beschaffungsmanagements gefunden haben, erzählen sie am Einkaufsforum. Zu den Top-Referenten der Veranstaltung zählen unter vielen anderen Mag. Otto Lindner, Generaldirektor VW de Mexico, Mag. Thomas Polanyi, Geschäftsführer HEINEKEN C&EE Management GmbH, Oskar Rupp MBA, Geschäftsführer Teufelberger GmbH, Rudolf Schwarz, Leiter Einkauf voestalpine Stahl GmbH und Dr. Michael Karrer, Head of Global Logistics, ZF Friedrichshafen. Auch zu den Diskussionen lud Dkfm. Heinz Pechek, Geschäftsführender Vorstand BMÖ, die Crème de la Crème der österreichischen Unternehmen ein. Spannende Themen Wie der Veranstaltungstitel schon vermuten lässt, geht es um „Herausforderungen an das Einkaufsmanagement 2012“. Darum geht es auch gleich nach der Eröffnung um „Stellgrößen und Potentiale für erfolgreiches Unternehmenswachstum in volatilen Märkten“, gefolgt von „Engpassmanagement im Einkauf: Lieferantenbeziehungen in Zeiten der Verknappung von Kapazitäten und Rohstoffen nachhaltig und flexibel gestalten“. Für die anschließende Diskussion „Financing the Supply Chain – Bestände in volatilen Versorgungssituationen managen und finanzieren“ wurden bereits einige namhafte Sprecher angefragt. Am Nachmittag des ersten Tages laufen dann vier parallele Expertenworkshops: 1. „Preise steigen – Rohstoffe & Güter werden knapp – wie konkret handeln?“, 2. CSR & Nachhaltigkeit in der Supply Chain – Ethical Standards & Code of Conducts – Schein oder Realität?“, 3. „Sourcing CESEE & far east Erfolg & Misserfolg liegen knapp beieinander – was wie richtig tun?“ und 4. „Innovation und Beschaffung – was der Einkauf in Unternehmen und öffentlichem Auftragswesen zur Innovation beiträgt“. Nach der anschließenden Werksführung durch die voestalpine locken der Vortrag „Nachhaltigkeit und CSR – Verantwortung für Unternehmen und Umwelt in der Voestalpine Stahl GmbH“ plus die anschließende Verleihung des Austrian Supply Excellence Award 2011. Am zweiten Tag lautet das Motto „Einkaufspraxis 2012 – best practise und Zukunftsperspektive“, und das Programm startet mit dem Vortrag „Anspruch und Realität des Supply Chain Managements – Erfahrungen aus Europa, Russland und China“. An das anschließende Impulsreferat „e-Procurement der 4. Generation – best practise & Erfahrungsberichte von Anwendern und Anbietern“ folgt eine Paneldiskussion. Den inhaltlichen Schlusspunkt setzt die Diskussion „Was kommt nach Japan & Libyen – Bleibt der Wachstumsmotor Asien und BRIC erhalten oder gehen die Rohstoffe aus und galoppieren die Preise davon?“. Nach der Veranstaltung besteht zudem die Möglichkeit, die voestalpine Stahlwelt hautnah zu erleben. (AT) Intelligente Systemintegration Mit uns sind Sie automatisch ein Stück voraus. Als Generalunternehmer bieten wir wirtschaftliche Intralogistik- Lösungen für Lagertechnik, Materialfluss und Automation. Aberle Logistics GmbH Spandauer Str. 40, 57072 Siegen Tel. +49 271 7030546-0 Fax +49 271 7030546-59 info@aberle-logistics.com www.aberle-logistics.com 03_Logistics_Image_Barcode_185x60.indd 1 06.05.11 11:08 www.logistik-express.com LOGISTIK express 2|2011 21

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.