Aufrufe
vor 5 Monaten

LE-2-2009

  • Text
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Wien
  • Austria
LOGISTIK express Fachzeitschrift

NETZWERKE Niemand wird

NETZWERKE Niemand wird bestreiten, dass die Automobil- und Zulieferindustrie zu den aktuell meist gebeutelten Branchen zählt. Doch Totgesagte leben bekanntlich länger, und so trifft sich die Elite der automobilen Technologieschmieden auf der AUTOCONTACT 2009, Interview mit GERHARD BITTNER Consultant A.T. Kearney Ges.m.b.H um sich auszutauschen und gemeinsam an Zukunftsstrategien zu arbeiten. Nach Oberkapfenberg im letzten Jahr, hat der Veranstalter, die ACstyria Autocluster GmbH, für heuer Stainz im Schilcherland als Treffpunkt auserkoren. „Starke Steiermark“ Der Rahmen ist nicht zufällig gewählt, die Steiermark ist seit Jahren stark in der Branche verankert. „Die Automotive Industry befindet sich in einem massiven Wandel. In den nächsten zwei bis drei Jahren sind Änderungen zu erwarten, die langfristigen Trends – wie dem Outsourcing und der Modulfertigung – entgegenlaufen“, erklärt Dr. Gerhard Bittner, Consultant der A.T. Kearney Ges.m.b.H. Im Rahmen der Konferenz am 26. Juni wird er die Ergebnisse der neuen Studie „Starke Steiermark“ vorstellen, bei der neben dem aktuellen „Status Quo“ Stärkefelder und Entwicklungspotenziale ermittelt wurden. Bittner: „Wichtig ist jetzt, nicht durch Personalabbau wichtiges Know-how zu verlieren. Leider wer- Jetzt erst recht! Allen Unkenrufen zum Trotz findet am 25. und 26. Juni 2009 wieder die AUTOCONCACT statt, die steirische automotive Kontaktbörse mit Zukunftskonferenz. In diesem Jahr lockt der Veranstalter nach Stainz. den einige auf der Strecke bleiben, denn bislang haben sich die steirischen Zulieferer auf Premiumhersteller konzentriert, und genau diese haben die größten Probleme.“ Interview mit KARL PANSY Geschäftsführer ACstyria Tolles Programm in schönem Ambiente „Das Besondere an diesem Event ist sicher die Verknüpfung der Kontaktpflege und des Kennenlernens mit fachlichem Input in entspannter Atmosphäre“, freut sich Mag. Karl Pansy, Geschäftsführer des ACstyria, bereits auf den bevorstehenden Termin im Juni. Genau wie im Vorjahr wird auch dieses Mal wieder ein Golfturnier oder für Anfänger ein Schnupperkurs abgehalten, und auch die alternativen Programmpunkte können sich sehen lassen: „Zur Auswahl stehen ein ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining mit dem Auto oder Motorrad, der Besuch des Jagdmuseums Stainz oder des Traktormuseums inklusive Traktorfahrt – sozusagen Mobilität in anderer Form“, zählt Pansy auf. Nach dem gemeinsamen Vergnügen folgt der Ernst, auf der Zukunftskonferenz beleuchten hochrangige Vortragende das Zukunftspotenzial der Steiermark bezüglich der Innovationen und ziehen einen internationalen Vergleich der Wirtschaft im Bereich der Forschung und Entwicklung. Man darf gespannt sein! Automobilforum Graz Am 28. und 29. Oktober 2009 findet das 11. Internationale Automobilforum Graz statt. Hochkarätige Vortragende, Zulieferer und OEMs geben sich ein Stelldichein. Niemand kann ernsthaft von sich behaupten zu wissen, wie die nahe Zukunft der Automobilbranche aussieht. Zusammenbrüche und Zusammenschlüsse, Trennungen und Neugründungen - alles liegt im Bereich des Möglichen und bereits Dagewesenen. Das Motto „Chance für neue Ideen und Kooperationen“ ruft dazu auf, nicht die Hoffnung zu verlieren. Als Keynotespeaker konnte Siegfried Wolf, CEO der Magna International Inc., gewonnen werden - ein Beitrag, dem es sicher nicht an Brisanz mangelt. Zu den Themen zählen die Auswirkungen der Krise auf Märkte und Wirtschaftsstandorte in Osteuropa ebenso wie das stets aktuelle Thema alternativer Antriebe oder die Veränderungen in konsolidierenden bzw. konsolidierten Märkten, beispielsweise im Hinblick auf Einkäuferstrategien. Das Forum versteht sich in erster Linie als Plattform, als Gesprächsraum für eine Branche, die den offenen Austausch gerade jetzt nötiger hat als je zuvor. Denn dann ist die Bahn frei für neue Kooperationen und innovative Enwicklungskonzepte. In Graz werden die Weichen für die Zukunft gestellt, seien Sie dabei. 14 LOGISTIK express 2|2009 www.logistik-express.at

Webdesign vom Feinsten News Flash Seit Kurzem erfreut sich Logistik Express seiner neuen Onlineplattform. Eine Homepage ist die Visitenkarte eines Unternehmens, also kann man nicht einfach irgendjemanden damit beauftragen – daher betrauten wir die b.media Gruppe, die uns schon seit Beginn begleitet. Den Logistik Express gibt es seit drei Jahren, die Freundschaft zwischen Daniel Baumgartner, Gründer und Eigentümer der b.media Gruppe, und Markus Jaklitsch, Herausgeber und Eigentümer des Logistik Express, besteht schon wesentlich länger. Es ist also längst an der Zeit, diesen engagierten Unternehmer einmal vorzustellen. Webware statt Software Die b.media Webware GmbH gliedert sich in drei Teile: die Sparte „Services“ ist auf Business-Hostings spezialisiert, der Bereich „Research SRL“ mit Sitz in Timisoara/Rumänien befasst sich mit Produktforschung und Entwicklung von Internetsoftware. Der dritte Zweig ist „Webware“, hier finden sich branchenspezifische Unternehmenslösungen sowie flexible CMS- und CRM-Lizenzsysteme für Web-Agenturen und deren Kunden. „Im Herbst 2009 soll dann noch eine vierte Firma an den Start gehen, die b.media Middle East Services“, verrät Baumgartner seine Zukunftspläne. Das Spezialgebiet der Gruppe ist Software fürs Internet: „All unsere Lösungen basieren auf unserer eigens entwickelten Kerntechnologie, sei es für Shoplösungen, Intranet oder CRM. Unsere Produkte sind dabei branchenunabhängig“, erklärt er. Beste Referenzen Soeben hat Baumgartner einige Projekte abgeschlossen, wie etwa den neuen Webauftritt der ECONSULT Betriebsberatungsges.m.b.h. „Es herrschte ein gutes Diskussionsklima, und deswegen haben wir die für uns beste Lösung gemeinsam gefunden“, freut sich DI Gerald Gregori, Geschäftsführender Gesellschafter der ECONSULT. „Im geschützten Mitgliederbereich haben wir etliche Projektfunktionalitäten einbauen lassen, wie beispielsweise Interview mit Daniel Baumgartner Geschäftsführer b.media die Terminverwaltung. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, ergänzt er. Ein weiteres Projekt hat Baumgartner soeben für die BVL Österreich realisiert: „Mithilfe der neuen Homepage ist die komplette Verwaltung im Intranet möglich, angefangen von Veranstaltungen mit direkter Anmeldemöglichkeit für Mitglieder bis hin zu internen Verabredungsmöglichkeiten. Hier kommt BCRM zum Einsatz, das Baumgartner Customer Relationship Management.“So schnelllebig das Internet auch sein mag, mit diesen Lösungen kann die Zukunft kommen. www.logistik-express.at LOGISTIK express 2|2009 15

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.