Aufrufe
vor 6 Monaten

LE-1-2015

  • Text
  • Ecommerce
  • Intralogistik
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Logimat
  • Industrie
  • Mitarbeiter
  • Logistics
  • Handel
  • Magna
  • Produktion
LOGISTIK express Fachzeitschrift

MESSEN & EVENTS Weiterer

MESSEN & EVENTS Weiterer Höhenflug für die Intralogistikmesse LogiMAT ^ Bildband v.l.r. active logistics, Aberle, Knapp Aussteller mit teilweise sehr unterschiedlichem Fokus Im größten Ausstellungsbereich der LogiMAT, der die Messehallen 1, 3 und 5 umfasst, finden traditionell die Maschinen- und Anlagenbauer der Intralogistikbranche ihr Zuhause. Und wie es sich für eine Branche gehört, die sich stark und innovationskräftig präsentiert, haben die Branchengrößen unter den Intralogistikanbietern und Systemintegratoren in diesem Jahr höchst unterschiedliche Messeschwerpunkte mit im Gepäck. #ABERLE Am Stand des herstellerunabhängigen Generalunternehmers und Systemintegrators Aberle GmbH (Halle 1 / Stand 1C10 ) steht in diesem Jahr insbesondere das Thema Energieeffizienz im Mittelpunkt. Mit dem modularen Prozess Management System (PMS) bringt das Unternehmen ein Lagerverwaltungssystem auf die Messe, das mit vier aufeinander abgestimmten, gleichwohl voneinander unabhängigen Softwaremodulen alle Bereiche der Intralogistik – von der Lagerverwaltung über Materialfluss bis hin zur Visualisierung inklusive Energiemanagement – abdeckt. „Als zusätzliches Feature bringt Aberle einen selbst entwickelten, Software-basierten Energieleitstand für energieeffiziente Prozessteuerung auf die Messe mit, der den Energieverbrauch in hochdynamischen Lägern um bis zu 30 Prozent senkt“, gibt Aberle-Geschäftsführer Andreas Ebert in seiner Vorankündigung verlauten. In Kombination mit weiteren ressourcenoptimierenden Maßnahmen bei der Haustechnik von Logistikimmobilien könnten die Kunden damit von drastischen Energieeinsparpotenzialen entlang der Wertschöpfungskette profitieren. #KARDEX Mit einem stark vernetzten Lösungsportfolio präsentieren sich die beiden Schwesterunternehmen Kardex MLog und Kardex Remstar auf ihrem Gemeinschaftsstand (Halle 1 / Stand 1H51) bei der diesjährigen LogiMAT. Zur Messepremiere der neuesten Generation des Shuttle-Fahrzeugs MMove, das sich auch in hochkomplexe Anlagen integrieren bzw. mit Regalbediengeräten oder einem Verteilwagen kombinieren lässt, erwarten die Verantwortlichen von Kardex MLog ein großes Besucherinteresse. Hans-Jürgen Heitzer, Divisionsleiter von Kardex MLog, erklärt das Besondere an dem System: „Mehrere Shuttle-Fahrzeuge können in einer Gasse arbeiten und im Regal auf benachbarte Gassen übersetzen. Das skalierbare Shuttlesystem MMove bringt somit Dynamik und Flexibilität auf einen Nenner“. Explizit für die effiziente Bearbeitung kleinerer Aufträge oder Aufträge mit vielen Auftragspositionen gibt es am Stand der Kardex Gruppe außerdem ein neues Lager- und Bereitstellungssystem für kleinvolumige Teile und Artikel zu sehen. Mit dem neuen Behälterlager deckt das Unternehmen den auf Kundenseite immer stärker werdenden Bedarf für die schnelle Einzelteilkommissionierung ab. #SWISSLOG Flexible Systeme für das E- Commerce-Business. Mit frischem Wind aus der zur Jahreswende vollzogenen Übernahme durch den Augsburger Automations- und Industrieroboter-Pionier Kuka konzentriert der Schweizer Intralogistik-Systemanbieter Swisslog (Halle 1 / Stand 1B51) seinen Auftritt auf der LogiMAT-Messe in Stuttgart wieder voll und ganz auf die Bedürfnisse des E-Commerce sowie der Omnichannel- Retailing Branche. „Der hohen Dynamik der Märkte entsprechend, stellen wir mit unserer Produktneuheit Carry- Pick sowie mit unserem Kompaktlagersystem AutoStore in Stuttgart zwei besonders flexible, skalierbare und mobile Systeme vor“, beschreibt Daniel Hauser, Geschäftsführer der Swisslog AG, die in Stuttgart gezeigten Exponate. CarryPick ist eine Ware-zur-Person- Lösung, die mit fahrerlosen Transportsystemen sowie frei beweglichen und nahezu beliebig bestückbaren Regalen in Verbindung mit stationären Arbeitsplätzen operiert. Das Lager- und Kommissioniersystem AutoStore gilt unter Branchenkennern als Meister in der Raumnutzung. Denn es ist kompatibel mit nahezu jeder baulichen Infrastruktur. In Live-Demonstrationen wird Swisslog dem Stuttgarter Messepublikum außerdem näherbringen, dass sich die Automatisierungslösungen der Schweizer Lösungsschmiede auch per Remote Control warten lassen. Das Besondere daran: Um das Fernwartungssystem nutzen zu können, braucht es auf Anwenderseite nicht einmal einen großen Technik-Sachverstand. #BITO Mit einer intelligenten Aufteilung seiner Ausstellungsfläche in „Lösungsinseln“ setzt der Meisenheimer Regalspezialist Bito-Lagertechnik einmal mehr darauf, die Aufmerksamkeit der Fachbesucher durch fachkundige Beratungsleistungen auf sich zu ziehen (Halle 1/ Stand 1H41). „Unternehmen quer durch alle Branchen benötigen einen effizienten, flexiblen und fehlerfreien Materialfluss, denn sie wollen ihrerseits immer kürzere Lieferzeiten und eine hohe Verfügbarkeit ihrer Waren sicherstellen“, erklärt Peter Kerth das Konzept hinter dem Messeauftritt. Im Bereich der Regalsysteme zeigt Bito in Stuttgart seine Weiterentwicklungen für das Paletten- Durchlaufregalsystem PROflow sowie die verfahrbaren Anlagen PROmobile. Mit dem neuen PROflow Active System setzt der Lagerspezialist statt auf die üblichen Bremsrollen jetzt auf intelligente, motorisch angetriebene Rollen und optimiert so die Lagerung sensibler Waren. Unter dem Namen PROmobile synchro hat der Meisenheimer Lagerspezialist darüber hinaus eine permanente Abstandsregelung entwickelt. Diese erfüllt den Zweck, übermäßig schnellen Verschleiß bei den verfahrbaren Regalen zu verhindern. #KNAPP Maßgeschneiderte Lösungen für die Pharmabranche. Das Grazer Systemhaus KNAPP setzt mit seiner Bilderkennungs- und Bildverarbeitungstechnologie KiSoft Vision in Stuttgart (Halle3 / Stand 3B03) erneut auf das Thema „Zero Defect Warehouse“ - die Qualitätskontrolle und Richtigstellung von Fehlern im laufenden Prozess. Auf der LogiMAT zeigt das Unternehmen den innovativen Vision Desk-Arbeitsplatz, der die 1- und 2D-Codes auf den einzelnen Artikeln eines Auftrags erfasst und damit eine exakte Auftragssortierung sowie eine 100-Prozent-Kontrolle möglich macht. Mit seinen Warehouse- Lösungen mit Null-Fehler-Toleranz zielt das österreichische Logistik-Automationshaus stark auf die Bedürfnisse der Pharmabranche ab. Über den Kommissionierroboter-Hersteller Apostore, ein Tochterunternehmen der KHT-Gruppe, an dem sich KNAPP kürzlich zu 49 Prozent beteiligt hatte, bietet das Grazer Unternehmen KNAPP neuerdings auxh ein komplettes Angebot auch bis zur Apotheke und ins Krankenhaus. „Apostore hat nach unserer Auffassung die beste Robotertechnologie auf dem Markt. Durch das Aufsetzen dieser Technologie auf bewährte KNAPP-Standards konnten wir den neuen Kommissionier-Roboter KNAPP-Store in kürzester Zeit aus der Taufe heben und zur Marktreife bringen“, gibt der KNAPP-Vorstandsvorsitzende Gerald Hofer auf die in Stuttgart erstmals vorgestellte Kommissionierlösung schon einen kleinen Vorgeschmack. (WAL) Redaktion: Karin Walter Die Highlights der Lagerwelt LogiMAT, Messe Stuttgart 10.02. bis 12.02.2015 Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1, Stand 1H41 Mehr Highlights unter: www.bito.at HALLE 1 STAND 1H41

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.