Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-1-2012

  • Text
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Jaklitsch
  • Express
  • Logistik
  • Wien
  • Unternehmen
  • Millionen
  • Deutschland
  • Infrastruktur
  • Europa
  • Zukunft
  • Mitarbeiter
LOGISTIK express Fachzeitschrift

INTRALOGISTIK

INTRALOGISTIK Innovationen aus der Trickkiste der Shuttle-Systeme Vom 13. bis 15. März lädt die 10. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss LogiMAT 2012 zur traditionellen Frühjahresschau der Intralogistikbranche. In ihrem Jubiläumsjahr belegt die Fachausstellung erstmals den gesamten Nordflügel des Stuttgarter Messegeländes Redaktion: Karin Walter Als europaweit einzige größere Logistikmesse bietet die LogiMAT in diesem Jahr nicht nur eine deutlich vergrößerte Fläche, sondern auch eine durchaus respektable Branchenkonzentration: In der neu dazugewonnenen Halle 9 können sich die Besucher der diesjährigen Intralogistikschau über mehr als 30 Staplermarken informieren. Deutlich mehr Platz steht auch der wachstumsstarken Zunft der Maschinen- und Anlagenbauer zur Verfügung. Diese wird ihre Förder- und Lagertechnikkonzepte, Systeme und Lösungsangebote als Novum in der zehnjährigen LogiMAT- Geschichte gleich über zwei Hallen hinweg präsentieren. Erstmalig werden in diesem Jahr auch die Flächen im östlichen Eingangsbereich belegt sein. Die Vorfreude auf das von Jahr zu Jahr immer größer werdende Messe- Event ist bei LogiMAT-Messechef Peter Kazander deshalb schon deutlich spürbar: „Die LogiMAT ist in diesem Jahr internationaler als je zuvor und mit über 900 Ausstellern aus 26 Ländern – trotz fast 25 Prozent mehr Hallenfläche als im Jahr 2011 – bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht“, so der Messeleiter. Mit dem Motto „Innovationen + Netzwerke für nachhaltiges Wachstum“ rückt die LogiMAT in ihrem Jubiläumsjahr ihren längst schon als Markenzeichen bekannten Stellenwert als Austauschplattform und Messe der kurzen Wege in den Mittelpunkt. Die zahlreichen Vortragsveranstaltungen und Live- Events inmitten der Hallen verstehen sich gleichermaßen als Indikatoren für den innovativen und zukunftsorientierten Charakter der gesamten Branche. Zahlreiche Innovationen bei den Shuttle- Systemen Das zeigt sich auch bei den Ausstellern. Der Lager- und Regalsystemanbieter Kardex Stow (Halle 1, Stand 651) wird auf der diesjährigen LogiMAT zum Beispiel gleich mit zwei Neuheiten vertreten sein. Messepremiere feiert zum Einen das neue Regalfahrzeug Stow- Atlas – ein Komplettsystem aus Regal und Regalfahrzeug, das in der Lage ist, Paletten selbständig aufzunehmen und zu dem bereit stehenden Flurförderzeug zu befördern. Eine Neuheit stellt der belgische Anbieter von statischen Lager- und Regalsystemen in Stuttgart zum Anderen auch mit seinem neuen Regalbediengerät Miniload zur Schau. Dabei handelt es sich zwar um keine völlige Produktneuentwicklung, jedoch um eine durchdachte Weiterentwicklung: Das Gerät verspricht laut Hersteller Ein- und Auslagerungsgeschwindigkeiten von bis zu 4m/s – und bietet damit eine gute Ausgangslage für FOREN - LOGIMAT 2012 Dienstag, 13. März 2012 • 11:00 - 12:30 Uhr , Forum I – Halle 1 • Logistik Software aus der Wolke • Moderation: Prof. Dr. Michael ten Hompel, Fraunhofer IML • 14:00 - 15:30 Uhr, Forum V – Halle 9 • Preisgestaltung in der Logistik • Moderation: Prof. Dr. Armin F. Schwolgin, Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach Mittwoch, 14. März 2012 • 10:00 - 16:00 Uhr, Forum II – Halle 5 • IFT-Tag: Intralogistics – Future – Technology • Moderation: Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Wehking, Universität Stuttgart Logistiker, die Umschlagszahlen im Segment der kleineren und leichteren Güter weiter zu steigern. Wer eine Lösungsalternative für das Handling schwererer Lasten sucht, dem empfiehlt es sich, am Stand des Meisenheimer Lagerspezialisten BITO (Halle 1, Stand 403) vorbeizuschauen. Der Lagerspezialist hat unlängst sein Produktportfolio im Bereich der Schwerlastregale weiter ausgebaut und ergänzt dieses – pünktlich zur Messe LogiMAT – um ein neu entwickeltes Einfahrregalsystem. Einfahrregale bieten sich in der Regel für die • 14:30 - 16:00 Uhr, Forum V – Halle 9 • Die FTS-Technik im Umbruch • Moderation: Dr.-Ing. Günter Ullrich, VDI-Fachausschuss FTS Donnerstag, 15. März 2012 • 10:00 - 10:45 Uhr, Forum III – Halle 7 • Schlankes Lager • Moderation: Prof. Dr. Herbert Kotzab, Universität Bremen • 10:00 - 11:30 Uhr, Forum IV – Halle 7 • Produktion und Logistik wandlungsfä- • hig gestalten Moderation: Thomas Wochinger, Fraunhofer IPA FOTO: KNAPP.COM 24 LOGISTIK express Ausgabe 1/2012 www.logistik-express.com

INTRALOGISTIK Lagerung großer Mengen gleichartiger Güter an. Sie ermöglichen eine hohe Lagerdichte und gewährleisten eine effektive Raumausnutzung. Laut den Entwicklungsingenieuren von BITO ist die neue Intralogistiklösung selbst für druckempfindliche Waren zu empfehlen. Selbst ungleichmäßig beladene Paletten, oder Paletten mit Überhang ließen sich mit dem Einfahrregalsystem problemlos abfertigen und handeln. Eine Kombination aus Shuttle und einem mehrstöckigen Kanallagersystem mit Führungsschienen bildet die Hauptattraktion am Stand des Hamburger Flurfördergeräteherstellers Still (Halle 9, Stand 145). Das Shuttle-System ist so konzipiert, dass es die automatische Auslagerung einer definierten Anzahl von Paletten ermöglicht. Eine Besonderheit bildet hierbei die umfangreiche Sicherheitstechnik: Ein Laserscanner macht es zum Beispiel möglich, dass das Shuttle zwischen verschiedenen Arten von Hindernissen unterscheiden kann. Erkennt dieser ein mögliches Hindernis, reduziert das Shuttle seine Geschwindigkeit dynamisch bis hin zu einer Schleichgeschwindigkeit von 0,1 m/s. Berührt die Not-Halt-Schaltleiste anschließend das Hindernis, löst sie den Not-Halt aus. All-in-One-Lösung für die Lagerlogistik Für die Entwickler des Grazer Systemanbieters KNAPP ist die Vision eines „Low Complexity Warehouse“ zurzeit das beherrschende Thema. In den Überlegungen der Intralogistikspezialisten geht es dabei in erster Linie darum, wie sich zum Beispiel Produktionslager, Wareneingangspuffer, Kommissionierpuffer, Konsolidierungs- und Versandlager sowie Versandsortierregal zu einer Einheit verschmelzen lassen. Mit der neuen Generation seines OSR Shuttle-Systems zeigt der österreichische Anbieter für Lagerautomationslösungen auf der LogiMAT (Halle 3, Stand 205), dass das „Low Complexity Warehouse“ nun Wirklichkeit geworden ist. Die Besonderheit des nochmals weiter optimierten OSR Shuttles besteht in der Möglichkeit, Gebinde unterschiedlicher Größen bis zu vierfachtief zu lagern. Damit dürfte das OSR-Shuttle am Markt zu den Shuttle-Systemen mit der höchsten Lagerdichte zählen. Am Messestand von SSI Schäfer (Halle 1, Stand 321) dürften sich die neu entwickelte QX-Behälterserie für die Automobilindustrie, sowie das auf der CeMAT 2011 bereits vorgestellte automatische Transportsystem SSI Autocruiser als die großen Publikumsmagneten erweisen. Bei Letzterem handelt sich um ein autarkes System für Mittelstreckentransporte, mit dem der Logistiksystemanbieter die Lücke zwischen Staplertransporten und herkömmlichen Fördertechnikanlagen schließen will. Der SSI Autocruiser ist für Güter und Behälter mit einem Gewicht bis zu 30 kg und einer Grundfläche von 60 x 40 cm ausgelegt. Bei einer Transportgeschwindigkeit von 1 m/s und einem Leistungsvermögen von bis zu 600 Transporteinheiten pro Stunde empfiehlt der Neunkirchener Intralogistikspezialist das skalierbare System besonders für diejenigen Einsatzfälle, in denen kleinere und mittlere Durchsätze eine Rolle spielen. Innovationen gibt es auch beim Hamburger Flurförderzeuge-Hersteller Jungheinrich (Halle 9, Stand 120/121) zu bestaunen. Den KNAPP.com Mittelpunkt des Messeauftritts wird ein völlig neu konzipiertes Systemfahrzeug bieten. Zu den weiteren ausgestellten Exponaten gehört beispielsweise der auf der CeMAT 2011 erstmals vorgestellte Schubmaststapler der Baureihe 2. Gemeinsam mit seiner Grazer Tochterfirma ISA Innovative Systemlösungen für die Automation GmbH, präsentiert das Hamburger Unternehmen in Halle 7, Stand 421 erstmals auch seine Lösungskompetenz im Bereich der Software-Innovationen. Dort lädt der Flurförderzeuge-Hersteller die Messebesucher zum Beispiel dazu ein, Waren mit Hilfe eines Jungheinrich-Fahrzeugs selbst zu kommissionieren und die Ergebnisse über das Jungheinrich WMS mitzuverfolgen. (WAL) LogiMAT 2012 13.–15. März 2012 | Halle 3 | Stand 205 solution provider Zuverlässige Logistiksysteme sind unsere Kompetenz. Zahlreiche Referenzen bestätigen, dass KNAPP intelligente Lösungen für verschiedenste Lager erfolgreich realisiert. Vertrauen Sie auf die Verknüpfung von Branchenkenntnis und technologischem Wissen. pharma | cosmetics | office | retail | tobacco | audio & video | fashion KNAPP AG | Günter-Knapp-Straße 5-7 | 8075 Hart bei Graz | Austria | Tel.: +43 316 495-0 | Fax: +43 316 491-395 | sales@knapp.com www.logistik-express.com LOGISTIK express Ausgabe 1/2012 25

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.