Aufrufe
vor 7 Monaten

LE-1-2011

  • Text
  • Transportlogistik
  • Intralogistik
  • Express
  • Jaklitsch
  • Logistik
  • Unternehmen
  • Mitarbeiter
  • Hafen
  • Hamburger
  • Austria
  • Markt
  • Wirtschaft
  • Anforderungen
LOGISTIK express Fachzeitschrift

INTRALOGISTIK SPEZIAL

INTRALOGISTIK SPEZIAL LogiMAT - stimmungsvoller Auftakt in das Messejahr Die Stuttgarter Logistikfachmesse LogiMAT 2011 überraschte im Februar mit einer Vielzahl an Innovationen für die Transport- und Lagerlogistik, sowie mit einem Allzeithoch bei Ausstellern und Messebesuchern. Redaktion: KARIN WALTER Es war die große Quizfrage der ersten Jahreshälfte: Wie würde sich die neunte Ausgabe der LogiMAT - Stuttgarter Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss – in direkter Konkurrenz mit den im Mai bevorstehenden internationalen Logistikausstellungen CeMAT und transport logistic schlagen? Die Antwort auf diese Frage lieferten die an allen drei Messetagen überraschend gut gefüllten Messehallen wie von selbst: Die Stuttgarter Fachmesse behauptete sich mit 770 Ausstellern aus 18 Ländern und rund 22.200 Fachbesuchern nicht nur respektabel - sie begab sich sogar noch weiter auf Wachstumskurs. „Das Messekonzept, die gesamte Spannbreite intralogistischer Lösungen abzubilden, sowie Besuchern und Ausstellern einen intensiven Gedanken- und Informationsaustausch in vertraut-herzlicher Atmosphäre zu ermöglichen, wird inzwischen von allen Beteiligten als Markenzeichen der LogiMAT geschätzt“, bilanzierte ein am Ende rundum zufrieden wirkender Messechef Peter Kazander von der Münchener Euroexpo GmbH, der ankündigte: „Wir werden die Ausstellungsfläche im kommenden Jahr noch um eine fünfte Halle ergänzen.“ Dass sich die gute Laune des Messechefs auf das Gros der Aussteller übertrug, mag angesichts des großen Besucherinteresses nicht erstaunen. „Die LogiMAT 2011 war für uns recht erfolgreich“, resümierte zum Beispiel Marcus Wille, Sales Director Material Handling Central Europe West, beim Kunststoffverpackungsanbieter Schoeller Arca Systems. „Auf der LogiMAT wurde sichtbar, dass nachhaltige Logistiklösungen für die Anwender immer wichtiger werden“, sagte der Verkaufsleiter des Schweriner Intralogistikanbieters. „Denn volumenreduzierbare Verpackungen Preis „Bestes Produkt“ Besonders herausragende Intralogistiklösungen, die im Praxiseinsatz bereits zu Rationalisierungseffekten, Produktivitätssteigerungen und Kostenersparnissen geführt haben, werden auf der LogiMAT in Stuttgart alljährlich mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Beschaffen, Fördern, Lagern“ siegte in diesem Jahr das Unternehmen AutoStore - Jakob Hatteland Logistics aus Norwegen mit dem dreidimensionalen Lagerhaussystem AutoStore. Das Produkt sieht aus wie ein überdimensionierter Zauberwürfel, dessen Zellen zur Einlagerung von Behältern genutzt werden. Nach Jurymeinung unterstützt das System die optimale Ausnutzung von Lagerflächen. und Mehrweglösungen schonen nicht nur die Umwelt, sondern sparen beim Transport und Umlauf sehr viel Geld.“ Nachhaltigkeit und Effizienz, Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit – die großen Themen, die die Messe beherrschten – waren auch am Messestand von Dematic, der Offenbacher Spezialistin für Automatisierungslösungen in der Lagerlogistik, nicht zu übersehen: Das Unternehmen legte einen großen Messeschwerpunkt auf ergonomische und erschwingliche Einstiegslösungen in die automatische Kommissionierung - und veranschaulichte damit, dass der technische Aufwand relativ überschaubar ist, um die Kommissionierleistung bereits um ein Viertel zu steigern. Stellvertretend für die gesamte Intralogistikbranche zog Detlef Ganz, Geschäftsführer der Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH ein für alle Beteiligten ermutigendes Fazit: „Die Stuttgarter Fachmesse lieferte den Beweis, dass der Aufschwung jetzt endgültig auch in der Intralogistikbranche angekommen ist.“ Unser MesseClip zur LogiMAT steht Ihnen auf unserer Website und auf YouTube online zur Verfügung. (WAL) In der Kategorie „Kommissionieren, Verpacken, Sichern“ setzte sich das Grazer Unternehmen SSI SCHÄFER PEEM mit seinem Kommissioniersystem „Schäfer Robo Pick“ durch. Laut der Jury ist es dafür geeignet, um bis zu 2.400 Artikel unterschiedlicher Größe, Form und Gewicht in einer Stunde produktschonend und nahezu fehlerfrei zu kommissionieren. Die Logistiksoftware „W2MO® (web to modeling & optimizing)“ des Münchener Softwareunternehmens Logivations wurde in der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ ausgezeichnet. Die Lösung bietet nach Ansicht der Jury die Möglichkeit einer optimierten Logistikplanung für die verschiedensten Unternehmensgrößen und -anforderungen, weil sie sowohl bei Bedarf abgerufen als auch als Dauerlösung fest in bestehende Infrastrukturen integriert werden kann. FOTO: Euroexpo 18 LOGISTIK express 1|2011 www.logistik-express.com

INTRALOGISTIK SPEZIAL CeMAT: Schauplatz der Innovationen Vom 2. bis 6. Mai 2011 findet in Hannover die Intralogistik-Leitmesse CeMAT statt. Mehr als 1.000 Aussteller präsentieren ihre Innovationen auf einer Netto-Ausstellungsfläche von etwa 80.000 Quadratmetern. Redaktion: Thomas Wöhrle Immerhin rund die Hälfte der CeMAT- Aussteller kommt in diesem Jahr aus dem Ausland. Allen voran aus Italien, China, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Spanien, Frankreich, Belgien, Österreich, Finnland und der Schweiz. Sie präsentieren die gesamte Bandbreite der Intralogistik: Flurförderzeuge und Zubehör, komplette Anlagen, Systeme und Zubehör, Stetigförderer, Roboter-Logistik, Krane, Hebebühnen, Hubarbeitsbühnen, Hebezeuge, Logistik-Steuerung, Auto-ID-Systeme, Software, Lagersysteme und -technik, Hafenumschlagtechnik, Kommissionier- und Verpackungstechnik, Verladetechnik, Telematik und Logistikimmobilien. „Damit bleibt die CeMAT weltweit die unangefochtene Nummer eins am Markt“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. „Der hohe internationale Anteil auf Aussteller- und Besucherseite untermauert die einzigartige Bedeutung der CeMAT für die Branche.“ Staplerhersteller setzen auf Hybrid- und Elektrotechnik Dabei spielen Themen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in diesem Jahr in Hannover eine ganz entscheidende Rolle. So greift beispielsweise die Toyota Material Handling in Halle 26, Stand L02 sowie auf dem Freigelände das diesjährige CeMAT- Motto „Sustainability in Intralogistics” gezielt auf und will dabei neue Akzente in den drei Themenfeldern „Responsible Innovation“, „Safety“ und „Empowering your Business“ setzen. In diesem Rahmen erfahren die Messebesucher Neues und Wissenswertes über das große Kostensenkungspotenzial der gesamten Flotte, Services und Lösungen des Unternehmens. Neben etablierten Lösungen wie „Toyota I_Site“ stehen dabei vor allem die erstmals auf der CeMAT präsentierten Produktinnovationen im Vordergrund. Still präsentiert in Pavillon P35 den ersten Hybridstapler RX 70, der eine Nenntragfähigkeit von 3,0 und 3,5 Tonnen aufweist und eine Weiterentwicklung des Dieselstaplers RX 70 ist. Bereits auf der CeMAT vor drei Jahren hat Still diese Technik serienfertig vorgestellt – mittlerweile sei sie nicht nur unter Umweltaspekten, sondern auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten interessant geworden. Und Hauptanziehungspunkt des CeMAT- Messestandes von Linde Material Handling (Pavillon P32 und Freigelände) dürfte die neue Elektrostapler-Generation in der Traglastklasse von zwei bis fünf Tonnen sein. Neunzehn verschiedene Standard-Modellvarianten stehen zur Auswahl und sorgen dafür, dass die Kunden nur das bezahlen, was sie wirklich brauchen. Auch Logistiksysteme werden energieeffizienter Auch die Logistiksystemanbieter zeigen in diesem Jahr wieder innovative Neuerungen. Vanderlande Industries präsentiert auf der Messe die neueste vollautomatische Lösung im Bereich der automatischen Kartonkommissionierung (Halle 27, Stand J34). Viastore Systems zeigt in Halle 27, Stand G24, nachhaltige Systeme, mit denen Unternehmen aus Industrie und Handel ihre Lager- und Distributionslogistik effizienter, energiesparender und ergonomischer gestalten können. Und Swisslog (Halle 27, Stand D29) wird das gesamte Leistungsangebot vorstellen inklusive der Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit unter dem Energielabel ‚Greenlog‘. (TW) www.dematic.com 111 Jahre Innovation. Wir erfinden die Intralogistik. Seit 1900 hat die Dematic eine ganze Branche durch ihre wegweisenden Erfindungen geprägt - von der fahrbaren Fördertechnik über das Regalbediengerät bis hin zum Multishuttle. Auch heute arbeiten wir mit der gleichen Dynamik an neuen Ideen für unsere Kunden. Feiern Sie mit uns 111 Jahre Dematic auf der CeMAT 2011 und entdecken zukunftsweisende Innovationen für Ihre Intralogistik. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Dematic GmbH Halle 27 Stand G32 CeMAT – 2. - 6. Mai 2011 – Deutsche Messe Hannover www.logistik-express.com LOGISTIK express 1|2011 19

LOGISTIK express informiert

LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2018 Journal 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Special 1
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 4
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 3
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 2
LOGISTIK express Fachzeitschrift | 2017 Journal 1
LE-4-2016
LE-3-2016
LE-2-2016
LE-1-2016
LE-4-2015
LE-3-2015
LE-2-2015
LE-1-2015
LE-3-2014
LE-2-2014
LE-1-2014
LE-4-2013
LE-3-2013
LE-2-2013
LE-1-2013
LE-4-2012
LE-3-2012
LE-2-2012
LE-1-2012
LE-4-2011
LE-3-2011
LE-2-2011
LE-1-2011
LE-4-2010
LE-3-2010
LE-2-2010
LE-1-2010
LE-4-2009
LE-3-2009
LE-2-2009
LE-1-2009
LE-4-2008
LE-3-2008
LE-2-2008
LE-1-2008
OEQA-2018-2
OEQA-2018-1

© Copyright 2018 LOGISTIK express® Markus Jaklitsch. Alle Rechte vorbehalten.